TSV Griedel II siegt im Spitzenspiel in Södel

TSV Griedel zeigt eine enttäuschende Leistung gegen die HSG Lumdatal
12.12.2021
TSV Griedel spielt in der HH-Landesliga bei der HSG Lollar/Ruttershausen
17.12.2021

TSV Griedel II siegt im Spitzenspiel in Södel

Der überragende Jan Schepp (Bild von Wolfgang Pachner) erzielte im Derby 15 Tore.

Der TSV Griedel II bleibt weiterhin verlustpunktfrei an der Spitze der Bezirksliga B. Beim TSV Södel II war die 1. Halbzeit ausgeglichen bzw. meistens führte die Heimmannschaft mit 1 bis 2 Toren. Die Griedeler Mannschaft spielte zwar überwiegend gut, jedoch wurden etliche sehr gute Torchancen im Angriff vergeben bzw. vom guten Södeler Torwart gehalten. Außerdem bekam man Andreas Hofmann nicht in den Griff, der die Abwehr ein ums andere Mal überwinden konnte oder nur durch Fouls gestoppt wurde, die einen Siebenmeter nach sich zogen. Über die Stationen 3:1, 5:3 und 6:4 stand es nach 15 Minuten 6:6, dann zog Södel aber wieder davon, erst beim 9:9 in der 25. Minute stand es wieder unentschieden und in die Halbzeit gingen die Södeler mit einer 12:11 Führung.

Nach der Pause schwanden aber die Kräfte bei der Heimmannschaft und der TSV Griedel kam immer besser ins Spiel – die Abwehr mit Torwart Patrick Schmeling stand gut und Jan Schepp war im Angriff nicht mehr aufzuhalten. Durch seine drei Tore war die erste Führung in der 35. Minute mit 12:14 da, bis zur 39. Minute erhöhten Max Schepp, Jonas Hafer und wieder Jan Schepp auf 12:17 und der TSV Griedel war nun auf der Siegerstraße. Beim 15:25 durch einen Rückraumkracher von Lars Hilbert war das Spiel in der 53. Minute entschieden, die weiteren Tore für den TSV Griedel erzielten noch Andread Müller-Starke und Max Schepp zum 20:27 Endstand.

Der TSV Griedel zeigte über die gesamte Spielzeit eine sehr konzentrierte Abwehrleistung mit einem hervorragenden Patrick Schmeling im Tor und einem an diesem Tag nicht zu haltenden Jan Schepp im Angriff.

Das letzte Spiel in diesem Jahr ist am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr in der Butzbacher Sporthalle gegen die HSG Mörlen II.

TSV Södel: Pascal Schmidt und Rene Gruner im Tor, Jan Schäfer (1), Bastian Lind (4), David Bayer (1), Andreas Hofmann (6/3), Vincent Steininger, Henning See (1), Markus Ohly (2/2), Sebastian Kanand, Julius Schiller (1), Sascha Thönges (1) und Paul Nimz (3)

TSV Griedel: Patrick Schmeling im Tor, Tim Strasheim (3), Farouk Al Mohamad, Steffen Strasheim, Jonas Krüger, Jan Schepp (15), Sebastian Dietz, Maximilian Schepp (3/1), Jonas Hafer (2), Lars Hilbert (3), Andreas Müller-Starke (1), Jean-Pierre Kandemir, Robin Schmitt und Markus Plüch.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Kai-Uwe Ratz (HSG Wettertal); Zeitstrafen: 8:4; TSV Södel: Markus Ohly/zwei, Andreas Hofmann, Paul Nimz; TSV Griedel: Jonas Hafer, Andreas Müller-Starke; Siebenmeter: 7/5 – 3/1; rote Karte: keine; Zuschauer: 50.