TSV Griedel spielt in der HH-Landesliga bei der HSG Lollar/Ruttershausen

TSV Griedel II siegt im Spitzenspiel in Södel
15.12.2021
TSV Griedel gewinnt bei der HSG Lollar/Ruttershausen
20.12.2021

TSV Griedel spielt in der HH-Landesliga bei der HSG Lollar/Ruttershausen

Am 6. Spieltag der HH-Landesliga fahren die Männer des TSV Griedel zur HSG Lollar/Ruttershausen. Das Spiel wird am Sonntag um 17.00 Uhr in der Sporthalle in Lollar angepfiffen. Aktuell verfügt die HSG Lollar/Ruttershausen über 2:8 Punkte, der TSV Griedel mit einem Spiel weniger über 4:4 Punkte. Mit einem Erfolg könnte der TSV Griedel den 3. Tabellenplatz festigen.

Der Kader der HSG Lollar/Ruttershausen hat sich in den letzten zwei Jahren stark verändert. Wichtige Leistungsträger haben den Verein verlassen. Im Jahr 2021 verließen Nico Piazzolla, Alexander Schwellnus (beide TSV Langgöns) die HSG Lollar/Ruttershausen. Die Verantwortlichen der HSG Lollar/Ruttershausen um Trainer Dino Dragicevic haben ihren Weg fortgesetzt und wieder junge, entwicklungsfähige Spieler verpflichtet. Jannis Brennecker und Maximilian Regin kamen von der HSG Marburg/Cappel. Mit Aristotelis Moutopoulos wechselt ein Oberligaerfahrener Torwart von der HSG Pohlheim nach Lollar. Robin Zapf, der von der SG Rechtenbach verpflichtet wurde, schlug toll ein und ist der erfolgreichste Torschütze der  HSG Lollar/Ruttershausen mit 21 Toren. Am letzten Wochenende zeigte die HSG Lollar/Ruttershausen mit dem Unentschieden bei der TSF Heuchelheim, dass sie immer besser in die Saison findet. Im linken Rückraum spielt der abwehrstarke und wurfgewaltige Marlon Los Santos (20 Tore). Mit Jan Reuschling (18 Tore) hat sich ein junger Spieler im Rückraum sehr gut entwickelt. Auf Rechtsaußen spielt mit Linkshänder Domenic Graf (15 Tore) ein Leistungsträger der HSG Lollar/Ruttershausen. Die HSG Lollar/Ruttershausen wird nach dem Achtungserfolg am letzten Wochenende hoch motiviert in das Spiel gehen.

Der Griedeler Trainer Dirk Schwellnus konnte wegen Verletzung und Erkrankung unter der Woche nur eingeschränkt trainieren. Wer am Sonntag alles zum Kader gehören wird, entscheidet sich kurzfristig. Allerdings muss die Mannschaft in jeder Besetzung, nach der enttäuschenden Leistung gegen die HSG Lumdatal, eine Reaktion zeigen, damit das Team weiter die Möglichkeit hat, um die ersten drei Plätze in der HH-Landesliga Mitte 1 mitzuspielen. Die Abwehr sollte engagiert und motiviert zusammenstehen und nicht Jeder alleine kämpfen. Die Konzeptionen im Angriff sind vorhanden, sie müssen nur auch umgesetzt werden. Trainer Dirk Schwellnus möchte mehr Zusammenspiel auf allen Positionen und weniger 1:1 Situationen ohne die nötige Vorbereitung. Die Spielfreude muss bei meiner Mannschaft zurück kommen, damit wir nach den enttäuschenden Leistungen in den Heimspielen, wieder erfolgreich sein können. In der Sporthalle in Lollar gilt die 2G Regel, d.h. es werden nur 100 Zuschauer eingelassen. Die Griedeler Mannschaft  hofft trotzdem auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

HSG Lollar/Ruttershausen: Igor Dud, Aristotelis Moutopoulos und Philipp Gornert im Tor, Jan Reuschling, Lorenz Lindenthal, Daniel Schlapp, Marlon Los Santos, Robin Zapf, Noel Sharif-Pour, Simon Breser, Jannis Brennecker, Domenic Graf, Christian Weidner, Nils Drubig, Jan-Henrik Engel und Maximilian Regin. .

TSV Griedel: Marco Pajung und Hendrik Krüger im Tor, Tobias Marx, Sascha Siek, Jannik Kuhl, Marvin Grieb, Artan Nuradini, Pascal Ohrisch-Then, Nils Siek, Lukas Kipp, Sebastian Dietz, Sandro Krüger, Constantin Jantos, Thoms Grassl, Wanja Köhler, Henri Vogel, Dimitri Brunz und Romeo Rejab.