Auftaktniederlage nach enttäuschendem Spiel

Griedeler Damen I verloren zum Auftakt überraschend knapp
18.09.2013
TSV Griedel trifft in der Landesliga auf den Meisterschaftsfavoriten
20.09.2013

Auftaktniederlage nach enttäuschendem Spiel

Die zweite Männermannschaft des TSV Griedel trat zum Saisonauftakt bei der SG Rechtenbach an, wo, nach der Niederlage in der letzten Saison, ein Sieg eingeplant war. Das zwischen Plan und Realität ein großer Unterschied sein kann, hatte Trainer Marc Schmitt schnell zu lernen…

Aufgrund der etwas dünnen Personaldecke wurden Lukas Kipp und Leo Görlach von der ersten Mannschaft mitgenommen, zunächst aber auf der Bank gelassen, um zu sehen wie die Stammbesetzung mit dem Gegner klar kommen würde. Griedel ging durch Christopher Kopf in Führung, bekam dann aber gleich 3 Tore in Folge eingeschenkt, wobei Rechtenbach noch einen Siebenmeter vergab. Der Angriff war zu umständlich, die Abwehr unaufmerksam. Nick Stolte warf per Gegenstoß das 3:2, wieder folgten 3 Gegentore in Folge. Jetzt, ab der 8. Minute, wurden wenigstens die Angriffe besser abgeschlossen, so dass bis zur 13. Minute (Tore durch Jonas Hafer 3, Philipp Hlawiczka, Nick Stolte) auf 9:7, in der 22. Minute sogar der 11:11-Ausgleich erzielt werden konnte (Tore durch Marcus Heller 2, Felix Burgard, Leo Görlach). Da war sie wieder, die Hoffnung, dass an diesem Tage doch noch etwas erreicht werden könne. Nach dem 12:12 von Lukas Kipp in der 24. Minute zogen die Rechtenbacher, bei gleichzeitiger Wiederkehr der Konzentrationsschwäche auf Griedeler Seite, nochmal an und kamen zu 3 Treffern. Nach dem Pausenzeichen gelang Christopher Kopf per Siebenmeter noch der Treffer zum 15:13.

Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen, die Treffer wurden bis zum 21:18 abwechselnd erzielt (Tore von Max Schepp 2, Nick Stolte, Jonas Hafer, Christopher Kopf). Dann kam die entscheidende Phase des Spiels: Griedel kam binnen 3 Minuten zum Ausgleich (Christopher Kopf, Lukas Kipp 2) bei 21:21, wobei Lars Hilbert einen Siebenmeter hielt. Wieder war die Mannschaft trotz aller Schwachpunkte dran, aber wieder sollte die Führung nicht gelingen. Der nächste Siebenmeter von Christopher Kopf wurde gehalten, die Köpfe sanken leicht sichtbar nach unten. Rechtenbach setzte sich wieder auf 24:21 ab und trotz weiterer Treffer von Max Schepp und Marcus Heller hieß es am Ende 26:23.

Diese Niederlage war aufgrund der Einstellung verdient. Rechtenbach war fast über die ganze Spielzeit immer einen Tick schneller, wirkte entschlossener. Auch die erhofften Impulse durch die Spieler aus der 1. Mannschaft blieben aus, an diesem Tag passten sie sich dem Rest der Mannschaft an. Das Zusammenspiel im Angriff war ungenügend, die Abwehr sah zu oft einfach hinterher. Einzig die beiden Torhüter brachten ihre Normalform aufs Feld. Schade, Jungs! Vergesst diesen Tag und seht nach vorne! Am Sonntag kommt Kirchhain II in die August-Storch-Halle, ein starker Gegner, bei dem ein Teil der ehemaligen BOL-Mannschaft spielt.

TSV Griedel: Lars Hilbert (21.-60.) und Maurice Krüger (1.-21.) im Tor, Lukas Kipp (3), Jonas Hafer (4), Philipp Hlawiczka (1), Max Schepp (3), Leo Görlach (1), Nick Stolte (3), Christopher Kopf (4/3), Marcus Heller (3), Felix Burgard (1) und David Müller