Griedeler B-Jugend gewinnt in Hüttenberg deutlich

Floorball Griedel beendet Hinrunde mit deutlichem Sieg
05.12.2017
Frauen I des TSV Griedel empfangen die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen
08.12.2017

Griedeler B-Jugend gewinnt in Hüttenberg deutlich

In der HH-Bezirksoberliga siegte die männliche B-Jugend des TSV Griedel beim TV Hüttenberg II mit 35:21 (18:10) Toren. Mit 12:4 Punkten belegt die Griedeler Mannschaft einen hervorragenden 3. Platz in der Tabelle der Bezirksoberliga. Allerdings musste der TSV Griedel den Kantersieg teuer bezahlen. Wanja Köhler verletzte sich schwer, die erste Diagnose lautet Bänderriss, weitere Untersuchungen werden unter der Woche durchgeführt. In den letzten Spielen der Hinrunde wird Spielmacher Wanja Köhler auf jeden Fall nicht zur Verfügung stehen. Die Mannschaft und der TSV Griedel wünschen gute Besserung und schnelle Genesung. Die männliche B-Jugend des TSV Griedel hatte in der Vorbereitung auf die Saison schon einen überraschenden Erfolg gegen den TV Hüttenberg I erzielt und ging natürlich als Favorit in das Spiel gegen den TV Hüttenberg II. Von Anfang an war die Griedeler Mannschaft hellwach. Mit einem Tempogegenstoß war Henri Vogel zum 7:2 (5. Min.) erfolgreich. Über den Zwischenstand von 10:5 verwandelte Jonas Müller einen Siebenmeter zum 14:7. Der letzte Treffer zum 18:10 Halbzeitstand gelang Robin Dämon. Mit diesem Vorsprung war schon eine Vorentscheidung gefallen. Auch nach der Pause spielten die Schützlinge von Trainer Thomas Ceh konzentriert weiter. Mit einem Doppelschlag von Dimitri Brunz ging der TSV Griedel beim 27:17 zum ersten Mal mit zehn Toren in Führung. Der wurfgewaltige Romeo Rejab markierte das 30:18. Am Ende siegte der TSV Griedel deutlich mit 35:21 Toren. Nach dem Spiel gab Trainer Thomas Ceh folgendes Statement: „Wir haben über die gesamte Spielzeit in der Abwehr sehr konzentriert gespielt, das war sehr stark von meiner Mannschaft. Im Angriff haben wir ordentlich gespielt, aber zu viele freie Bälle verworfen. Wir müssen daran arbeiten die Chancen konsequenter und konzentrierter zu nutzen, beendete Thomas Ceh seinen Kommentar. Am nächsten Samstag um 15.30 Uhr steht das Derby bei der HSG Wettertal in der Münzenberger Sporthalle auf dem Spielplan.

TSV Griedel: Jan Heller im Tor, Wanja Köhler (10), Henry Vogel (6), Paul Stangl, Jean Pierre Kandemir, Faruk Mohammad, Jonas Müller (1/1), Dimitri Brunz (8), Robin Dämon (7), Maximilian Keyserlingk und Romeo Rejab (3)