Floorball-Jugend des TSV Griedel räumt in dieser Saison die Titel ab

TSV Griedel empfängt in der Landesliga den TuS Holzheim
03.06.2022
TSV Griedel unterliegt nach unterschiedlichen Halbzeiten deutlich
09.06.2022

Floorball-Jugend des TSV Griedel räumt in dieser Saison die Titel ab

hintere Reihe von links: Maxi Fritschle, Sina Hög, Manolo Berg, Niels Peschke und Lauritz Kur; vordere Reihe von links: Markus Flatscher (Trainer), Jonas Halbe, Noah Hoerschelmann, Lelia Foglia, Hannah Metz und Yorrick Rau (Co-Trainer); es fehlen: Luis Bloch, Piet Sender, Luca Rössler, Luke Rheul und Nelly Heinz

Nach der U13 und der U15 gelingt auch der U11 von Floorball Griedel der Coup und sie holen die Hessenmeisterschaft im Kleinfeld der U11 nach Griedel.

Nach der extrem langen, pandemiebedingten Zwangspause, beziehungsweise dem Ausfall der Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021, war die Freude bei den TSV-Floorballern riesengroß, als im Herbst vergangenen Jahres der Spielbetrieb des hessischen Floorball-Verbandes wieder regulär aufgenommen wurde. „Endlich“, so die Griedeler, „konnte man sich wieder mit gleichaltrigen Kontrahenten messen und alte und neue Rivalitäten, aber auch Freundschaften auf und neben dem Platz pflegen.“

Mit großem Engagement trainierten die Griedeler Floorballer, soweit es die wenigen Hallen-Kapazitäten zu ließen. Es wurde einmal pro Woche an der persönlichen Kondition, dem Umgang mit dem Schläger, dem Ballgefühl, aber auch an den unterschiedlichen Schusstechniken beziehungsweise Spieltaktiken akribisch gearbeitet. Floorball ist eine leicht zu erlernende, aber tempo- und abwechslungsreiche Sportart. Die universelle Mischung der vorteilhaften Elemente von Hallenhockey und Eishockey kann von jedermann in der Halle gespielt werden. Es ist besonders ein dem Eishockey ähnliches Spiel, wobei mit einer Bande und auch hinter den Toren gespielt werden kann.

Das Trainerteam der U11 Markus Flatscher und Yorrick Rau waren sich zu Beginn der Saison bewusst, dass es ganz schwer werden würde den Meistertitel erneut zu holen.

Jedoch konnten die jungen Floorballer sich von Spiel zu Spiel über den Saisonverlauf steigern, wobei man es am letzten Spieltag noch einmal spannend machte. Das entscheidende Spiel gegen Frankfurt entschieden die Griedeler Lochballsportler erst in der Overtime mit 5:4 Toren für sich. Der Jubel war unter den mitgereisten Eltern des TSV Griedel groß. Mit Jonas Halbe stellt man zudem nach 30 Toren und fünf Vorlagen den diesjährigen Topscorer der U11. Ein Kompliment an die ganze Mannschaft.

Das Engagement der Floorball Trainer vom TSV Griedel über die letzen Jahre zahlt sich in dieser Saison mehr als aus.  Zu danken ist in diesem Zusammenhang auch den Sponsoren des TSV Griedel, hier insbesondere Zürich Versicherung Marc Olaf Kaiser, dem Bauzentrum Gerhardt, der Firma Binzer & Köhler Sanitär, Heizung und Wärme und dem Steuerbuero Francke und Partner, die sich auch für die Junioren Floorballer in Butzbach einsetzen.

Floorball U11 des TSV Griedel, Saisonbilanz der Spieler-innen: Jonas Halbe (30 Tore/5 Vorlagen/0 Strafzeiten), Maximilian Fritschle (7/4/1), Luis Bloch (9/0/0), Luca Rößler (7/2/0), Noah Hörschelmann (5/1/0), Lauritz Kur (3/2/0), Piet Sender (1/3/0), Sina Hög (0/3/0), Luke Reuhl (0/3/0),  Oskar Rompf (0/3/0) und Manolo Berg (0/2/0).