Leckerbissen im U15-Floorball Griedel richtet Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft aus.

Weibliche D-Jugend von Griedel/Mörlen feiert Abschied
12.04.2022
TSV Griedel empfängt die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden in der Meisterrunde
22.04.2022

Leckerbissen im U15-Floorball Griedel richtet Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft aus.

Acht Spiele, achte Siege. Das U15-Team von Floorball Griedel spielte bisher eine herausragende Saison. Jetzt wollen sich die Lochballjäger für die Endspiele um die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Offen ist noch, welcher Klub das Abschlussturnier im Juni oder Juli ausrichtet.

Am kommenden Samstag, 30. April, kann die Mannschaft von Trainer Oliver Brücher ihre Saison versüßen. Dann kommt es in der Butzbacher August-Storch-Halle zum großen Messen gegen die Besten aus dem Westen. Im „Final4“ um die Westdeutsche Meisterschaft sind auch die Tollwütigen vom TSV Ebersgöns im Rennen. Aus Nordrhein-Westfalen reisen die NRW-Meister Dragons Bonn und der zweitplatzierte DJK Holzbüttgen an.

„Bonn ist für mich der Favorit“, sagt Coach Brücher. „Sie leisten seit Jahren hervorragende Nachwuchsarbeit und die U15 hat ihre Liga klar gewonnen.“ Die Bilanz der Bundesstädter lässt sich sehen: acht Siege und ein Unentschieden aus neun Spielen. Holzbüttgen hingegen hat drei Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen vorzuweisen. „In NRW wird körperlich härter und taktisch strukturierter gespielt“, sagt Brücher. Darauf stelle er seine Mannschaft in der Vorbereitung ein. Bei den Senioren sind Bonn und Holzbüttgen in der 1. Bundesliga vertreten. An Vorbildern mangelt es dort also nicht.

Griedel braucht sich aber nicht zu verstecken: In der Nachwuchsklasse U13 ist der TSV bereits Westdeutscher Meister geworden. „Das gibt uns definitiv Selbstvertrauen. Wir brauchen uns nicht zu verstecken.“ Ein Sieg in der heimischen August-Storch-Halle ist machbar. Die Hessenmeister haben ihre Liga klar dominiert: 90:25 Tore und 24 Punkte bedeuteten eine maximale Ausbeute. „Wir freuen uns schon sehr auf die Spiele und werden unser Bestes geben, um den Heimvorteil zu nutzen“, verspricht Oliver Brücher.

Nicht zu unterschätzen ist die Mannschaft von Tollwut Ebersgöns. Der zweite Butzbacher Klub siegte in sechs seiner acht Hessenliga-Spiele. Lediglich die Vergleiche im Stadtduell gegen Griedel gingen verloren. Wer Nachwuchs-Floorball vom Feinsten sehen will, ist am 30. April an der August-Storch-Straße genau richtig. Zwei von vier Mannschaften werden sich für die Deutsche Meisterschaft. Der Kampf um jeden Zentimeter ist garantiert.

Spielplan der U15-Floorball Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in der August-Storch-Halle, Butzbach:

10.00 Uhr:    Floorball Griedel – DJK Holzbüttgen
11.15 Uhr:    SSF Dragons Bonn – TSV Tollwut Ebersgöns
12.45 Uhr:    TSV Tollwut Ebersgöns – Floorball Griedel
14.00 Uhr:    DJK Holzbüttgen – SSF Dragons Bonn
15.30 Uhr:    TSV Tollwut Ebersgöns – DJK Holzbüttgen
16.45 Uhr:    SSF Dragons Bonn – Floorball Griedel