TSV Griedel siegt im Derby bei der HSG Wettertal

TSV Griedel verliert gegen das Landesliga Team aus Holzheim
11.10.2021
TSV Griedel empfängt zum Derby die HSG Wettertal
23.10.2021

TSV Griedel siegt im Derby bei der HSG Wettertal

Sandro Krüger war mit neun Toren im Derby der erfolgreichste Torschütze.

Am Samstag zeigte der TSV Griedel im Derby bei der HSG Wettertal eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel gegen den TUS Holzheim. Gegen den Bezirksoberligisten kam die Griedeler Mannschaft zu einem deutlichen 39:24 (19:13) Erfolg. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schwellnus zeigte sich in allen Mannschaftsteilen stark verbessert. Im Angriff wurden die Spielhandlungen umgesetzt und in der Abwehr ist zwar noch Luft nach oben, aber die Mannschaft spielte bedeutend engagierter und arbeitete besser zusammen.

Der Spielbeginn im Derby war ausgeglichen. Nach dem 4:3 (5. Min.) mit einem verwandelten Siebenmeter durch Merlin Metzger, konnte der TSV Griedel mit einem 5-0 Lauf durch Tore von Sascha Siek, Tobias Marx, Thomas Graßl, Sandro Krüger und Constantin Jantos mit 8:4 (11. Min.) in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf konnte sich der TSV Griedel kontinuierlich absetzen. Der ehemalige Spielmacher des Landesligisten aus Linden, Lukas Walter, setzte bei Wettertal im Angriff die Akzente und traf zum 11:6. Der quirlige Thomas Graßl erhöhte mit einem Doppelschlag auf 13:6 (18. Min.). Die Griedeler Youngster Dimitri Brunz und Romeo Rejab trafen zum 16:9 Zwischenstand. Pascal Ohrisch und Nils Siek erzielten die letzten Griedeler Tore zum 19:13 Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte verlief das Derby wieder ausgeglichen. Mit einem Doppelschlag war Marvin Grieb zum 23:15 erfolgreich. Jonas Kielich von Wettertal traf zum 23:16. Trotz Unterzahl brachte die Griedeler Mannschaft ihren Linkshänder Sandro Krüger in Wurfpositionen und Sandro schloss zweimal souverän zum 25:16 (41. Min.) ab. Mit zwei Tempogegenstößen erhöhten Sascha Siek und Sandro Krüger auf 27:16. In dieser Phase war Sandro Krüger nicht zu bremsen, zwei weitere Tore brachten den 29:18 Zwischenstand. Dem neu gewählten Mannschaftskapitän Constantin Jantos war das 30:18 vorbehalten. Dimitri Brunz zeigte seine Wurfkraft und traf mit zwei Toren zum 33:21. Henri Vogel setzte sich auf Linksaußen durch und erzielte das 36:21. Nach einem Foul an Romeo Rejab verwandelte Sascha Siek den fälligen Siebenmeter sicher zum 37:22. Für die letzten Griedeler Tore zum 39:23 waren Dimitri Brunz und Romeo Rejab verantwortlich. Den Schlusspunkt im Derby setzte Timo Metzger zum 39:24 Endstand.

Trainer Dirk Schwellnus, der vor dem Spiel seine Mannschaft in die Pflicht nahm und darauf hinwies, dass in zwei Wochen der Saisonstart ist, war mit der Gesamtleistung sehr zufrieden. Erfreut war er auch, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, besonders gefallen hat ihm, dass die Youngster gezeigt haben, dass sie für die Mannschaft eine Verstärkung sind. Am nächsten Samstag um 18.00 Uhr steht das Rückspiel gegen die HSG Wettertal in der Butzbacher Sporthalle auf dem Programm.

HSG Wettertal: Julian Schremmer und David Groß im Tor, Lukas Walter (6/2), Johannes Brückel (1), Jonas Kielich (4), Florian Zimmer (1), Marcel Mengel, Danny Hendrischke (2), Merlin Metzger (6/2), Timo Metzger (1), Tom-Luca Kneissl (1) und Christian Schmidt (2)

TSV Griedel: Hendrik Krüger und Jan Heller im Tor, Tobias Marx (2), Sascha Siek (5/1), Marvin Grieb (2), Pascal Ohrisch (1), Nils Siek (1), Sandro Krüger (9), Constantin Jantos (5/1), Thomas Graßl (6), Dimitri Brunz (4), Henri Vogel (1) und Romeo Rejab (3)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Mario Bell (HSG Wettertal); Zeitstrafen: 2-4, HSG Wettertal: Christian Schmidt; TSV Griedel: Pascal Ohrisch, Romeo Rejab; Siebenmeter: HSG: 6/4; TSV: 2/2; Zuschauer: 25