TSV Griedel unterliegt in der Landesliga dem TV Breckenheim

Heimniederlage der Damen 2 gegen Heuchelheim
28.09.2013
Weibliche E-Jugend gegen Münzenberg erfolgreich
30.09.2013

TSV Griedel unterliegt in der Landesliga dem TV Breckenheim

Am Samstagabend musste der TSV Griedel nach einer starken kämpferischen Leistung eine unglückliche 24:25 (11:15) Niederlage gegen den TV Breckenheim hinnehmen. Die Griedeler Mannschaft wurde für ihren Einsatz, immer wieder wurden Rückstände aufgeholt, nicht belohnt. Am Ende fehlte die Cleverness und die notwendige Ruhe um zu mindestens einen Punkt auf der Habenseite zu verbuchen. Trainer Ergün Sahin hatte unter der Woche viel Aufbauarbeit im psychologischen Bereich, nach der deutlichen Niederlage am letzten Wochenende bei HSG Wetzlar U23, geleistet.

Der Griedeler Trainer hatte seine Mannschaft sehr gut auf den Gegner eingestellt und wiederholte immer wieder, mit zunehmender Spieldauer werden wir durch eine engagierte Abwehrarbeit unsere Chancen bekommen. Moritz Bambey brachte den TSV mit 1:0 in Führung. Marvin Grieb und Björn Scheurich legten bis zum 3:2 (7. Min.) vor. Danach kam ein Bruch in das Griedeler Spiel, im Angriff wurden die Vorgaben nicht mehr umgesetzt und ohne Druck gespielt. Mit einem 6-0 Lauf setzte sich Breckenheim auf 8:3 (14. Min.) ab. Die torlose Phase beendete Timm Weiß vom Kreis mit dem 8:4. Der TSV Griedel kam durch die Einwechslung von Ziad Rejab und Michel Stolte zurück ins Spiel. Mit einem Tempogegenstoß war Simon Lingenberg zum 10:6 (17. Min) erfolgreich. In der Folgezeit verkürzte der agile Lukas Kipp mit zwei Treffern, sowie Michel Stolte und Ziad Rejab bis zur 22. Spielminute auf 12:10. Mit dem Treffer von Linksaußen Leo Görlach zum 13:11 hielt der TSV Griedel den Anschluss. In den letzten Minuten vor der Pause gelang beiden Mannschaften nicht mehr viel, aber Breckenheim hatte die Cleverness die Fehler der Griedeler Mannschaft gnadenlos mit zwei weiteren Treffern zum 15:11 Halbzeitstand auszunutzen. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatte Breckenheim den besseren Start und konnte sich auf 17:12 absetzen. Die Griedeler Mannschaft zeigte aber die richtige Einstellung und ließ den Kopf nicht hängen. Immer wieder wurde der Weg über den Kreis gesucht und die fälligen Siebenmeter verwandelte Ziad Rejab zum 17:15 (38. Min.) und es sollte weitergehen. Der starke Michel Stolte traf zum 17:16 Anschluss und Ziad Rejab gelang der vielumjubelte Ausgleich zum 17:17. Der TSV Griedel hatte einen fünf Tore Rückstand aufgeholt und auch eine Auszeit des TV Breckenheim unterbrach nicht den Griedeler Lauf. Michel Stolte (2) und Simon Lingenberg brachten den TSV Griedel mit 20:17 (48. Min.) in Führung. Die Aufholjagd hatte Kraft gekostet. Breckenheim nutzte die Lücken in der Griedeler Abwehr konsequent aus und kam wieder zum 20:20 Ausgleich (51. Min.). Der TSV Griedel hatte seine drei Tore Führung zu schnell wieder abgegeben. Mit den Treffern des TV Breckenheim zum 22:20 schien der psychologische Vorteil auf Seiten der Gäste zu liegen, aber der TSV Griedel gab nicht auf. Mit einer starken Einzelleistung erzielte Michel Stolte das 22:21. Leo Görlach traf zum wichtigen 23:22 Anschluss und Michel Stolte war für den 23:23 Ausgleich verantwortlich. Die Griedeler Zuschauer feuerten ihre Mannschaft lautstark an. Nach 59.24 Min. war Leo Görlach zum 24:23 erfolgreich. 15 Sekunden vor Schluss gelang dem TSV Breckenheim der Ausgleich zum 24:24. Die Griedeler Mannschaft wollte nun zu viel und zu schnell. Im Spielaufbau wurde der Ball überhastet verloren und Breckenheim kam noch einmal in Ballbesitz. Der Rechtsaußen von Breckenheim wurde von Ziad Rejab am Torwurf gehindert. Für dieses Foul handelte sich Ziad Rejab eine völlig überzogene rote Karte mit Bericht, da das Foul in der letzten Spielminute geschah, ein. Der TSV Griedel wird in den nächsten Spielen auf Ziad Rejab verzichten müssen, der mit einer Strafe rechnen muss. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Julian Marquardt zum glücklichen Erfolg für den TV Breckenheim. Nach dem Spielverlauf wäre für beide Mannschaften ein Unentschieden verdient gewesen. Am kommenden Samstag, den 05.10.2013 um 19.00 Uhr, gastiert der TSV Griedel beim TV Idstein in der Sporthalle „Am Hexenturm“

 

TSV Griedel: Uwe Bonn, und Björn Finholdt im Tor, Ziad Rejab (7/4), Daniel Müller, Timm Weiß (1), Björn Scheurich (1), Moritz Bambey (1), Jan Leister, Marvin Grieb (1), Frederic Noll, Michel Stolte (6/2), Simon Lingenberg (2), Lukas Kipp (2) und  Leo Görlach (3)

 

TV Breckenheim: Mathias Beer und Dennis Frate im Tor, Sascha Seitz (1), Tobias Arnold (1), Marius Steinmetz (4), Stefan Trenner (1), Julian Marquardt (6/3), Guido Plattner, Eike Meireis (8/3), Simon Seitz (1), Marc Welkenbach (1), Martin Lorenz, Aron Völker (2) und Robin Lorenz.     


Im Stenogramm:
Schiedsrichter: Simon Hoffelner (HSG Oberhessen) und Vinzenz Krell (HSG Kinzigtal ); Zeitstrafen: 12:10 Min., TSV Griedel: Leo Görlach/zwei, Ziad Rejab/zwei, Lukas Kipp, Timm Weiß; TV Breckenheim: Marc Welkenbach/zwei, Marius Steinmetz/zwei, Stefan Trenner; rote Karte: TSV Griedel: Ziad Rejab Disqualifikation 59.58 Min.; Siebenmeter: 7/6 – 7/6; Zuschauer: 150