Weibliche A Jugend unterliegt beim TV Aßlar

TSV Griedel empfängt in der Landesliga den Mitaufsteiger TV Breckenheim
27.09.2013
Weibliche D-Jugend: Gegen Butzbach unterlegen
27.09.2013

Weibliche A Jugend unterliegt beim TV Aßlar

Am vergangenen Sonntag musste die weibliche Spielgemeinschaft eine erneute Niederlage  mit einem 24:16 (16:6) beim TV Aßlar einstecken. Verletzungsbedingt und krankheitsbedingt musste man wieder auf vier Spielerinnen verzichten. Auch standen die beiden Trainer Kim Winkes und Bardo Raab nicht zur Verfügung, sodass sich Moni Strasheim und Sibylle Möcklinghoff-Wicke bereit erklärten das Team an diesem Tag zu coachen.

Nach der Niederlage vom letzten Wochenende war das Team eigentlich hoch motiviert dieses bei diesem Spiel wieder gut zu machen. Das Spiel startete mit einem doppelten Torerfolg der Heimmannschaft, dennoch konnten sich die Mädels durch Tore von Anke Buchholz und Anna-Lena Eichler auf ein 5:4 heran arbeiten. Danach setzten sich Asslarerinnen jedoch erstmals auf einen 8:4 Vorsprung ab. Nach einem weiteren Tor von Janis Strube zum 8:5 startete der TV Aßlar jedoch durch. Eine unkonzentrierte Abwehr auf Seiten der Gäste machte es Ihnen einfach, schnell in Führung zu gehen. Durch viele Tempogegenstöße, sowie Kreisanspiele setzte sich der TV mit sieben Toren in Folge ab. Auch das Angriffsspiel der Griedeler und Oppershofener Mädels wollte nicht glücken, denn auch hier wurden viele Chancen vergeben und Bälle verschenkt. Dank einer stark aufgestellten Julia Brogle im Tor  fiel der Halbzeitstand noch geringer au,s als er hätte sein können. Auch ein verwandelter 7m durch Ellen Özogul konnte das Halbzeitergebnis von 16:6 nicht retten.

Doch die zweite Halbzeit startete wesentlich besser. Durch drei Tore in Folge von Ellen Özogul, sowie eine gute Abwehrleistung konnte der TV Aßlar erstmals gut in Schach gehalten werden. Das Spiel der Mädels hatte ganz andere Seiten angenommen und man sah endlich mal wieder den Spaß am Handball. Auch wenn auch jetzt noch einige technische Fehler passierten zeigte sich ein deutlicher Wandel zur ersten Halbzeit. Durch weitere Tore von Anke Buchholz, Franzi Brogle, Anna-Lena Eichler und  Charlie Tritt  konnte man zumindest verhindern, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Auch eine ebenso gute Pauline Wicke im Tor zeigte gute Paraden und motivierte somit ihr Team weiter zu kämpfen. Auch wenn am Ende ein 24:16 für den gastgebenden TV Aßlar auf der Anzeige stand, konnte man einen Schritt nach vorne sehen. Viele 7m in diesem Spiel wurden verwandelt und weniger Chancen vergeben als im letzten Spiel.

Die Mädels bedanken sich bei Moni und Sibylle, dass sie uns an diesem Tag gut unterstützt und immer wieder motiviert haben. Am 06.10. um 15.00 hoffen sie dann den ersten Sieg in der Saison verbuchen zu können, im ersten Heimspiel in der Wettertalhalle in Rockenberg gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen.

Es spielten: Julia Brogle und Pauline Wicke im Tor, Anke Buchholz (2), Anna-Lena Eichler (5), Janis Strube (1), Ellen Özogul (6), Franzi Brogle (1), Charlie Tritt (1), Lina Müller, Linda Kloppenburg und Carla Bender.