Zum Start in die Landesliga empfängt Aufsteiger Griedel die TSG Eddersheim

Aroha
11.09.2013
Der TSV Griedel bezwingt zum Auftakt der Landesliga die TSG Eddersheim
15.09.2013

Zum Start in die Landesliga empfängt Aufsteiger Griedel die TSG Eddersheim

„Landesliga, wir kommen“. Unter dieses Motto stellte die 1. Mannschaft des TSV Griedel die Vorbereitungsphase auf die Landesliga. Jetzt ist es endlich soweit. Am Samstag, den 14.09.2013 um 19.30 Uhr, startet der TSV Griedel, nach fast 30 Jahren, wieder auf Landesebene. Zum Auftakt der Saison in der Landesliga erwartet der TSV Griedel in der Butzbacher Sporthalle, die TSG Eddersheim.

In der letzten Saison in der Landesliga belegte die TSG Eddersheim den 9. Platz, eine bessere Platzierung war durch die lange Verletztenliste in der Hinrunde nicht möglich. Nach sieben erfolgreichen Jahren beendete Thorsten Schmitt seine Trainertätigkeit bei der TSG Eddersheim und wird in Zukunft die Handballabteilung als sportlicher Leiter führen. Der TSG Eddersheim gelang es schon frühzeitig einen hoch qualifizierten Nachfolger zu präsentieren. Der A-Lizenz Inhaber Thomas Scherer wechselte von Idstein nach Eddersheim. Der 51- jährige hat bei vielen Vereinen im Rhein-Main-Gebiet, darunter auch die SG Wallau, mit Erfolg gearbeitet und war auch als Auswahltrainer des Hessischen Handball-Verbandes tätig. Einer seiner Gründe für den Wechsel nach Eddersheim waren „die mittelfristig interessanten Ziele“ mit der 1. Mannschaft der TSG Eddersheim. Trainer Scherer strebt mit seinem Team in der kommenden Saison einen Mittelfeldplatz an und will in der Saison 2014-2015 weiter oben angreifen. Für diese Ziele kann die TSG Eddersheim auf eine erfahrene Mannschaft zurückgreifen, die über viele Jahre gewachsen ist und durch die gute Jugendarbeit der TSG kommen jedes Jahr neue Talente zur Mannschaft. Zu den Leistungsträgern gehören die Brüder Andreas und Matthias Pohle, der wurfgewaltige Linkshänder Kevin Pappisch, der spielstarke Christian Solbach auf Rechtsaußen und Tim Strieck im Rückraum. Auf Griedeler Seite fiebert die Mannschaft dem Saisonstart in der Landesliga entgegen. Das Team ist bereit für die Herausforderung. Trainer Ergün Sahin hat seine Mannschaft mit großem Engagement auf die Saison vorbereitet. Ein kleiner Wermutstropfen war, dass zu keinem Zeitpunkt der komplette Kader aus beruflichen und privaten Gründen zur Verfügung stand. Mit seinem 18- Mann Kader konnte Trainer Ergün Sahin den einen oder anderen Engpass auffangen. Besonders die Spieler, die aus der A-Jugend zu den Aktiven gestoßen sind, überzeugten durch Trainingsbeteiligung und Motivation. Zum Start in die Landesliga steht Ergün Sahin, bis auf Torwart Björn Finholdt (Urlaub), der komplette Kader zur Verfügung. Die Griedeler Mannschaft spielte in der Vorbereitung fast ausnahmslos gegen klassenhöhere Gegner und musste lernen, dass auf diesem Niveau jede persönliche Unkonzentriertheit oder mannschaftliches Versagen mit Gegentoren bestraft wird. Mit der TSG Eddersheim trifft die Griedeler Mannschaft auf ein erfahrenes Team in der Landesliga, das über ein Spielkonzept verfügt mit individuellen, starken Spielern. Der TSV Griedel muss im Angriff die Fehler minimieren und in der Abwehr Präsenz zeigen, um gegen die starke Eddersheimer Mannschaft zu bestehen. Die Unterstützung der Zuschauer wird ein wichtiger Aspekt sein, um das erste Spiel in der Landesliga erfolgreich gestalten zu können.

 

TSV Griedel: Uwe Bonn und Lars Hilbert im Tor, Ziad Rejab, Daniel Müller, Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Jan Leister, Marvin Grieb, Frederic Noll, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Lukas Kipp, Leo Görlach und Max Schepp

 

TSG Eddersheim: Johannes Jost, Jobst Scheffer und Robin Jaskosch im Tor, Kevin Pappisch, Matthias Pohle, Tim Strieck, Sebastian Frank, Niklas Becker, Lukas Maus, Jan Rudolph, Andreas Pohle, Daniel Sternberger, Klaus Fischer, David Assmann, Johannes Eckert, Christian Solbach, Marc Sacher, Pascal Rammert, Jannis Mehler und Robin Delfs.