Griedelexpress kam wieder auf Touren, Griedel II gewann in Rechtenbach 25:31 (10:15)

TSV Griedel empfängt zum Derby den WSV Oppershofen
09.03.2012
Griedeler Damen gewinnen bei der KSG Bieber auch das Rückspiel innerhalb von zwei Wochen mit 26:17
12.03.2012

Griedelexpress kam wieder auf Touren, Griedel II gewann in Rechtenbach 25:31 (10:15)

Nach zuletzt zwei vermeidbaren Niederlagen zu Hause gegen Nieder-Florstadt (26:33) und in Münzenberg (21:17) kam der TSV-Express wieder auf Touren und überrollte in den ersten 15 Minuten die SG Rechtenbach. Der TSV Griedel belegt nun mit 19:21 Punkten den 8.Tabellenplatz.Hierbei wurden 9 Spiele gewonnen, 1 Spiel unentschieden und 10 Spiele verloren.     

Jascha Stolte eröffnete den Torregen mit dem 0:1 und legte sogleich das 0:2 nach.Durch starke 15 Minuten schönes und schnelles Spiel  konnten Julian Müller, Benni Stork, Markus Heller und Sebastian Schmandt schnell für eine gesunde 2:10 Führung sorgen.

Gestützt auf einen an diesem Tag sehr gut aufgelegten Maurice Krüger im Tor konnte der Vorsprung durch Philipp Hlawiczka,Moritz „ Mo“ Fabry und Alexander Weigel auf 5:13 Tore ausgebaut werden. Einige zu hektisch und unvorbereitet vorgetragene Angriffe führten dazu, dass Rechtenbach etwas besser ins Spiel kam und bis zur Halbzeit auf 10:15 verkürzen konnte.  

Nach der Pause ging der TSV wieder konzentriert zur Sache und konnte mit den beiden Spielmachern Dominik Lhotak und Philipp Hlawiczka einige Male Sebastian Schmandt, Benni Stork ,Julian Müller  und Simon Lingenberg in Szene setzen. Alexander Weigel, Markus Heller  und Julian Eckhart waren erneut für den TSV erfolgreich, so dass dieses Spiel verdient mit 25:31 gewonnen wurde.

Der Trainer-/Betreuerstab in Person mit Holger Weisel, Oliver Dreut und Frederik Noll freut sich mit der Mannschaft über diesen Erfolg.Ein Lob an den Schiedsrichter, der die Partie durchweg souverän leitete.

Die nächsten Spiele des TSV Griedel vor den Osterferien sind am:

 17.03 um 17:30 Uhr gegen Linden  und  am  25.03 um 17:00 Uhr in Wettenberg

 Der TSV spielte mit:

Maurice Krüger und Andreas Pfaff im Tor; Marcus Heller(4); Benjamin Stork(8);Simon Lingenberg(1); Julian Eckhardt(1); Jascha Stolte (2); Dominik Lhotak;Julian Müller(3), Sebastian Schmandt(6); Alexander Weigel(3); Moritz Fabry(1); Philipp Hlawiczka(2)