Männer II des TSV Griedel absolvierten Trainingslager

TSV Griedel verliert in Holzheim gegen die HSG Pohlheim
23.08.2020
Floorball Griedel präsentiert drei Neuzugänge
14.09.2020

Männer II des TSV Griedel absolvierten Trainingslager

hdrpl

von links: Steffen Strasheim, Lars Hilbert, Jan schepp, Tim Strasheim, Jonas Krüger, Oscar Krzeczek, Maximilian Schepp, Hendrik Krüger, Jean-Pierre Kandemir, Jan Heller und Robin Schmitt, auf dem Bild fehlen: Andreas Müller-Starke und Sebastian Dietz

Am letzten Donnerstag starteten die Männer II des TSV Griedel mit ihrem Trainingslager. Nach längerer „Hallenpause“ aufgrund von Corona wurde die Trainingsstätte mit großer Begeisterung angenommen. Am selben Abend gab der neue Co-Trainer und Griedeler Urgestein Burkhard Strasheim offiziell seine Zusage für die neue Aufgabe. Am Freitag fand ein Trainingsspiel gegen die Landesligamannschaft des TSV Griedel statt. Die Männer II schlugen sich in diesem Spiel sehr gut, mussten sich jedoch am Ende einer Mannschaft die drei Klassen höher spielt, erwartungsgemäß geschlagen geben. In den Trainingseinheiten am Samstag wurde der Schwerpunkt auf taktische Aufgaben gelegt. Zum Abschluss des Tages spielten die Männer II gegen die neue Spielgemeinschaft, die HSG Butzbach I. Die Schwerpunkte des Trainingslagers wurden gegen die klassenhöhere Mannschaft gut umgesetzt. In den ersten Minuten konnte die HSG Butzbach das Derby bis zum 5:3 (10. Min.) noch offen gestalten. Danach setzte sich die zweite Mannschaft des TSV Griedel mit einem 4-0 Lauf auf 9:3 (14. Min.) ab. Der sechs Tore Vorsprung hatte auch noch beim 12:6 (10. Min.) bestand. In den nächsten Minuten baute die Mannschaft von Trainer Marc Schmitt die Führung weiter aus. Bis zum Halbzeitpfiff hatte sich der TSV Griedel II deutlich auf 19:9 abgesetzt. In der zweiten Spielhälfte hielt die Griedeler Mannschaft den zehn Tore Vorsprung, die höchste Führung war beim 28:16 (52. Min.) erreicht. Am Ende stand ein deutlicher 31:21 (19:9) Derbyerfolg auf der Anzeigetafel. Trainer Marc Schmitt war natürlich mit dem Ergebnis gegen das klassenhöhere Team sehr zufrieden, bemängelte allerdings die Konzentration und das Abschlussverhalten gegen Spielende.

TSV Griedel II: Jan Heller im Tor, Jean-Pierre Kandemir (2), Robin Schmitt, Maximilian Schepp (5), Jonas Krüger (4/2), Lars Hilbert (1), Sebastian Dietz (3), Oscar Krzeczek (2), Wanja Köhler (9/1), Jan Schepp (2), Henri Vogel (2) und Andreas Müller-Starke (1)

HSG Butzbach I: Florian Steuernagel und Chris Messerschmidt im Tor, Philipp Witzenberger (1), Kevin Hinkel (1), Florian Pabst (3), Jannik Droß (1), Oliver Koch (1), Nick Diehl (7), Nils Wittig (7/1) und Tim Klarner

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Christopher Kopf; Zeitstrafen: 2/8 (TSV Griedel: Jonas Krüger – HSG Butzbach: Jannik Droß/zwei, Oliver Koch/zwei; Siebenmeter: 4/3 – 3/2

Am Sonntagvormittag fand neben den intensiven Trainingseinheiten auch die Aufarbeitung der Defizite aus den vorhergehenden Spielen statt. Die Erkenntnisse konnten dann im Abschlussspiel des Trainingslagers gegen die Männer III aus Linden getestet werden. Die erhebliche Belastung der letzten Tage machte sich natürlich bemerkbar, aber die Mannschaft wollte sich gegen das klassentiefere Team auf jeden Fall durchsetzen. Die Mannschaft begann hoch konzentriert und führte mit 8:2 (14. Min.). Bis zur Pause führte der TSV Griedel II mit 16:8. In der zweiten Halbzeit konnte die Griedeler Mannschaft noch auf 26:16 (48. Min.) erhöhen, danach fehlte es bei einigen Aktionen, auch bedingt durch den Kräfteverschleiß, an der Konzentration und die HSG Linden III konnte noch bis Endstand von 30:22 (16:8) Ergebniskosmetik betreiben.

TSV Griedel II: Jan Heller im Tor, Jean-Pierre Kandemir (1), Robin Schmitt, Maximilian Schepp (5), Jonas Krüger (1), Lars Hilbert (5), Tim Strasheim (5), Oscar Krzeczek (3), Steffen Strasheim (5/1), Jan Schepp (3), Hendrik Krüger (1) und Andreas Müller-Starke (1)

HSG Linden III: Kevin Schmidt-Keller und Samir Taherie im Tor, Julian Schnelle (1), Silas Hamp (3), Axel Flender (1), Hendrik Hemmelmann, Jan Hillebrand (3), Jannis Zörb, Darwin Walter, Maximilian Schneider (5), Thomas Fischer (1), Nicolas Große, Robin Hakel (4) und Marcel Backhaus (4/1)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Burkhard Strasheim; Zeitstrafen: keine/2 – HSG Linden III: Jan Hillebrand; Siebenmeter: 3/1 – 1/1

Danach ließ die Mannschaft bei einem gemeinsamen Essen das Trainingslager ausklingen. Trainer Marc Schmitt war mit den Trainingseinheiten und den drei Vorbereitungsspielen sehr zufrieden und sieht die Mannschaft auf einem sehr guten Weg.