Griedeler A-Jugend und Männer des TSV Griedel im Einsatz

„go Fitness“-HandballCup
13.06.2014
TSV Griedel gewinnt das erste Vorbereitungsspiel gegen die HSG Schwalbach/Niederhöchstadt
16.06.2014

Griedeler A-Jugend und Männer des TSV Griedel im Einsatz

Für die männliche A-Jugend des TSV Griedel ist immer noch keine Saisonpause, im Gegensatz zu den Männern I des TSV Griedel, die nach ihrem letzten Saisonspiel Ende April, schon wieder in die Vorbereitung für die Saison 2014-2015 in die Landesliga gestartet sind. Die männliche A-Jugend kämpft am Sonntag ab 10.00 Uhr in der Butzbacher Sporthalle um die Qualifikation zur Bezirksoberliga. Die Mannschaft von Trainer Horst Summerauer und Betreuer Burkhard Strasheim trifft auf folgende Teams: TV Aßlar, MJSG Florstadt/Gettenau, JSG Wetzlar/Niedergirmes und die MJSG Linden.  Die ersten beiden Mannschaften in der Fünfergruppe werden sich für die Bezirksoberliga qualifizieren. Verletzungsbedingt muss Trainer Horst Summerauer auf seinen Torjäger Jonas Krüger und Florian Winter verzichten. Die Griedeler A-Jugend wird mit folgender Aufstellung alles daransetzen die Qualifikation positiv zu beenden: Tilman Schomaker im Tor, Tim Strasheim, Julian Mandler, Christoph Steiner, Nils Grotegut, Lukas Frommel, Nico Leder, Lukas Lodar Tiberius Steinbach und Thomas Schmitt. Nach dem Qualifikationsturnier spielt die erste Männermannschaft des TSV Griedel um 18.00 Uhr gegen die HSG Schwalbach/Niederhöchstadt. Die Mannschaft von Trainer Ergün Sahin befindet sich seit dem 2. Juni in einer intensiven Vorbereitung auf die zweite Saison in der Landesliga. Im Mittelpunkt der Trainingsarbeit steht bis jetzt das Schrenzerstadion in Butzbach. Trainer Sahin und Co-Trainer Weisel arbeiten mit der Mannschaft im Ausdauerbereich, um zur neuen Saison das Spieltempo deutlich erhöhen zu können. Nach diesen schweißtreibenden Einheiten freut sich die Mannschaft wieder einmal den Handball in den Mittelpunkt zu rücken, bevor es in der nächsten Woche wieder in das Schrenzerstadion geht. Die HSG Schwalbach/Niederhöchstadt spielt in der Bezirksoberliga Frankfurt/Wiesbaden und hat sich in den letzten Jahren stetig weiter entwickelt. Der TSV Griedel wird auf den einen oder anderen erfahrenen Spieler in diesem Spiel verzichten müssen, dafür bekommen die jungen Spieler die Möglichkeit sich zu zeigen.

TSV Griedel: Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Daniel Müller, Timm Weiß, Björn Scheurich, Marvin Grieb, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Sebastian Eichler, Nick Stolte, Lukas Kipp, Max Schepp, Steffen Strasheim, Sandro Krüger, Constantin Jantos und Luis Kaiser

Spielplan für das Qualifikationsturnier der männlichen A-Jugend:

10.00 Uhr, TV Aßlar – TSV Griedel; 10.45 Uhr, MJSG Florstadt/Gettenau – JSG Wetzlar/Niedergirmes; 11.30 Uhr, MJSG Linden – TV Aßlar; 12.15 Uhr, TSV Griedel – MJSG Florstadt/Gettenau; 13.00 Uhr, JSG Wetzlar/Niedergirmes – MJSG Linden; 13.45 Uhr, TV Aßlar – MJSG Florstadt/Gettenau; 14.30 Uhr, TSV Griedel – JSG Wetzlar/Niedergirmes; 15.15 Uhr, MJSG Florstadt/Gettenau – MJSG Linden; 16.00 Uhr, JSG Wetzlar/Niedergirmes – TV Aßlar; 16.45 Uhr, MJSG Linden – TSV Griedel