TSV Griedel startet mit einem Sieg in die Saison 2022-2023

TSV Griedel startet am Samstag in die Landesliga-Saison 2022-2023
16.09.2022
Floorball Griedel präsentiert sich beim Rewe XXL Oktoberfest in Butzbach
19.09.2022

TSV Griedel startet mit einem Sieg in die Saison 2022-2023

Am Samstagabend gelang dem TSV Griedel in der HH-Landesliga ein verdienter Sieg mit 31:29 (13:14) Toren gegen die TG Kastel. Mit diesem Erfolg gelang der Griedeler Mannschaft ein erfolgreicher Start in die Spielrunde. Nach der deutlichen Niederlage der TG Kastel am letzten Wochenende gegen den TuS Holzheim zeigte sich die Mannschaft von Trainer Karl-Friedrich Klein stark verbessert, was auch daran lag, dass ihr Topspieler Christian Panzer wieder an Bord war. Auf Griedel Seite standen die Langzeitverletzen Pascal Ohrisch, Marc Stania, Hendrik Engel und Artan Nuradini nicht zur Verfügung. Auf Mannschaftskapitän Constantin Jantos konnte Trainer Jens Hohaus auch nicht zurückgreifen.

Nach dem Spiel äußerte sich Trainer Jens Hohaus: „Ich bin sehr froh über diesen Sieg, denn es ist immer wichtig mit einem Erfolg in eine Saison zu starten. Natürlich griffen noch nicht alle Räder ineinander, aber ich möchte die Einstellung meiner Mannschaft hervorheben, die am Ende den Sieg mehr wollte“.

Die TG Kastel hatte den besseren Start in das Spiel. Nach dem 1:1 durch Nils Siek konnte sich Kastel auf 1:4 (6. Min.) absetzen. Der TSV Griedel fand nur langsam ins Spiel. Das 2:4 durch Sandro Krüger beantwortete Kastel mit dem 2:5. Sascha Siek erzielte das 3:5 und sein Bruder Nils schaffte mit einem Doppelschlag den Ausgleich zum 5:5 (11. Min.). Danach konnte sich für lange Zeit keine Mannschaft mehr einen Vorsprung herausspielen. Sandro Krüger und Thomas Graßl trafen zum 7:7 und Sascha Siek gelang beim 8:7 (16. Min.) die erste Griedeler Führung. Nach dem 9:8 durch Thomas Graßl wechselte wieder die Führung, auch bedingt durch Griedeler Unterzahl. Sascha Siek glich zum 10:10 aus und Thomas Graßl war zum 11:11 (26. Min.) erfolgreich. Nils Siek war mit zwei Toren zum 13:13 Zwischenstand verantwortlich. Kurz vor der Pause gelang der TG Kastel noch der Treffer zum 13:14 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel glich Marvin Grieb zum 14:14 aus. Sandro Krüger und Sascha Siek brachten beim 16:15 den TSV Griedel wieder nach vorne. Im weiteren Spielverlauf gelang es der TG Kastel nicht mehr in Führung zu gehen, aber auch der TSV Griedel vergab zu viele Chancen, um sich abzusetzen. Wanja Köhler erzielte vom Kreis das 17:16 und mit einem verdeckten Wurf markierte Thomas Graßl das 18:17. Sandro Krüger und Thomas Graßl trafen zum 20:19 (41. Min.) Zwischenstand. Mit einem Tempogegenstoß gelang Sascha Siek, nach langer Zeit, beim 21:19 eine zwei Tore Führung. Nach einem Foul an Thomas Graßl verwandelte Sascha Siek den fälligen Siebenmeter zum 22:20. Nach dem Anschluss zum 22:21 konnten Lukas Kipp und Thomas Graßl auf 24:21 (45. Min.) erhöhen. Nach dem 25:22 durch Sandro Krüger schien der TSV Griedel auf einem guten Weg, allerdings gab sich die TG Kastel nicht geschlagen und kämpfte sich Tor um Tor wieder heran. Nach dem 25:24 verwandelte Sascha Siek einen Siebenmeter zum 26:24. Angeführt vom achtfachen Torschützen Christian Panzer schaffte die TG Kastel den Ausgleich zum 26:26 (54. Min.). Lukas Kipp traf zum 27:26, aber postwendend fiel wieder der Ausgleich. Danach gelang mit einem 3-0 Lauf durch Lukas Kipp, Joshua Diehl und Thomas Graßl zum 30:27 (59. Min.) die Entscheidung in diesem Spiel. Sandro Krüger erzielte das letzte Tor des TSV Griedel zum 31:28 in diesem Spiel. Die TG Kastel traf mit einem Kempa zum 31:29 Endstand.

Das Griedeler Lifestream-Team mit Lars Moscherosch an der Spitze erfreut sich immer größerer Beliebtheit, besonders auch die Gästefans wissen diesen Service der Live-Übertragungen auf Youtube sehr zu schätzen.

Am nächsten Samstag fährt der TSV Griedel in die Landeshauptstadt nach Wiesbaden und trifft auf die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden. Anpfiff ist um 17.45 Uhr in der Sporthalle Elsäßer Platz.

TSV Griedel: Marco Pajung (1.-30. Min.) und Hendrik Krüger (31.-60 Min.) im Tor, Sascha Siek (7/2), Jannik Kuhl, Marvin Grieb (1), Nils Siek (5), Lukas Kipp (3), Sandro Krüger (6), Joshua Diehl (1), Wanja Köhler (1), Thomas Graßl (7), Henri Vogel und Romeo Rejab

TG Kastel: Tristan Dresen und Sven Schiebeler im Tor, Felix Holtkötter (6), Christian Panzer (8), Fabian Hohmann (3), Johannes Böhne, Eric Krause, Johannes Kastner, Christopher Hartmann, Simon Mast, Benjamin Dunkel, Tobias Fischer (4), Sebastian Fischer (5/1) und Joachim Jungblut (3)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Marco Hildebrand (FT Fulda) und Matthias Loll (HSG Vulkan Vogelsberg); Zeitstrafen: 10:4; TSV Griedel: Marvin Grieb/zwei, Joshua Diehl, Romeo Rejab, Thomas Graßl; TG Kastel: Eric Krause, Tobias Fischer; Siebenmeter: 2/2 – 2/1; rote Karte: keine; Zuschauer: 80.