TSV Griedel II geht als Tabellenführer ohne Punktverlust in die Winterpause

TSV Griedel gewinnt bei der HSG Lollar/Ruttershausen
20.12.2021
TSV Griedel beschenkt alle Kinder und Jugendlichen im Verein zu Weihnachten
23.12.2021

TSV Griedel II geht als Tabellenführer ohne Punktverlust in die Winterpause

Jonas Krüger war mit fünf Toren gegen die HSG Mörlen erfolgreich (Bild von Wolfgang Pachner).

Die zweite Männermannschaft des TSV Griedel konnte sich am vergangenen Sonntag mit einem 37:22 (19:10) Heimsieg gegen die HSG Mörlen II zwei weitere Punkte sichern. Damit beendet man das Kalenderjahr 2021 an der Tabellenspitze der Bezirksliga B und geht mit einem makellosen Punkteverhältnis von 14:0 in die verdiente Winterpause.

Schon früh im Spielverlauf ließ sich erahnen welche Mannschaft das Feld als Sieger verlassen würde. Die ersten fünf Treffer der Partie gingen allesamt auf das Konto der Hausherren, sodass die Anzeigetafel nach acht gespielten Minuten 5:0 verlauten ließ. Die Tore für die frühe Führung lieferten Jan und Max Schepp aus dem 1-gegen-1, Farouk Al Mohamad von Linksaußen und Jonas Krüger aus dem Rückraum. Wachgerüttelt durch den Spielstand fanden die Gäste aus Mörlen anschließend langsam ins Spiel und konnten einen Ausbau der Griedeler Führung in den folgenden Minuten verhindern. Nach dem 10:5 Zwischenstand in der 17. Spielminute  zog der TSV Griedel das Tempo dann aber wieder an. Mit einer guten Phase in der Abwehr und Treffern im Angriff von Andreas Müller-Starke und Jonas Hafer erarbeitete man sich die zwischenzeitlich höchste Führung von zwölf Toren beim Spielstand von 19:7 (27. Min.). Durch Nachlässigkeiten im Abschluss und Fehler in der Deckung schrumpfte dieser Vorsprung allerdings bis zur Halbzeit auf neun Tore zum Halbzeitstand von 19:10.

Die Kabinenansprache des Trainerteams um Marc Schmitt schaffte es jedoch die nötige Konzentration und Einstellung wieder zurück in die Mannschaft zu bringen, sodass der TSV Griedel auch in der zweiten Hälfte den besseren Start hinlegte. Treffer aus dem Rückraum von Steffen Strasheim und von der Außenposition durch Lars Hilbert ließen die Mörlener Hoffnungen auf einen Punktgewinn weiter schwinden.  Durch einen sehenswerten Heber von Tim Strasheim zum 25:13 war in der 36. Minute das Polster von zwölf Toren aus der ersten Halbzeit wiederhergestellt. Eine engagierte Abwehrleistung und schnelle Konter bei Ballgewinn der Griedeler ließen den Mörlener Handballern in der Folge keine Chance mehr, die Partie noch einmal spannend zu machen. Kleinere Fehler der Deckung wurden durch die solide Torwartleistung von Patrick Schmeling und Mario Tutic ausgebügelt. Gut vorgetragene Angriffe mit Toren von Jean-Pierre Kandemir, Tim Strasheim und Jonas Krüger sorgten dafür, dass der vierte Heimsieg der Runde ungefährdet über die Ziellinie gebracht werden konnte. Den Schlusspunkt des Spiels setzte der treffsichere Steffen Strasheim mit zwei Siebenmeter-Toren, wodurch das Nachbarschaftsduell mit 37:22 endete.

Die Männer II des TSV Griedel bedanken sich bei allen Fans, die uns im Jahr 2021 unterstützt haben und wünschen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

TSV Griedel: Patrick Schmeling und Mario Tutic im Tor, Steffen Strasheim (4/2), Tim Strasheim (6), Farouk Al Mohamad (1), Julian Mandler, Jonas Krüger (5), Jan Schepp (6/2), Maximilian Schepp (5), Jonas Hafer (2), Lars Hilbert (4), Jean-Pierre Kandemir (2), Andreas Müller-Starke (2) und Sebastian Dietz

HSG Mörlen: Christian Langer und Jan-Bela Weinem im Tor, Marc Eppinger, Daniel Schaar (2), Maximilian Schmidt, Alexander Meiß (3/1), Philipp Heitz (6), Elias Wolff (4), Felix Schmidt (2), Torben Albus (1), Jakob vom Hagen (3) und Philipp Wölfl (1)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Thomas Höhl (SV Rosbach); Zeitstrafen: 2:6; TSV Griedel: Jonas Krüger; HSG Mörlen: Alexander Meiß/zwei, Marc Eppinger; Siebenmeter: 6/4 3/1; rote Karte: keine; Zuschauer: 50.