TSV Griedel II verliert das Derby gegen die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach

wJC, Bezirk A: JSG Gettenau/Florstadt siegt gegen den TSV Griedel
11.12.2011
Erste Damen gewinnen mit zehn Toren über die TG Friedberg
12.12.2011

TSV Griedel II verliert das Derby gegen die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach

Die Zuschauer des Derbys, TSV Griedel II gegen die 1. Mannschaft der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach, sahen zwar ein spannendes, aber seitens der Griedeler spielerisch schwaches Spiel. Der Sieg der Ersten der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach war letztendlich nicht unverdient, wenn auch in der Schlussphase durch zwei Zeitstrafen begünstigt. Im Spiel 6 gegen 4 konnte die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach die Überzahl zum umjubelten 27:26 Sieg nutzen.

Bedanken kann sich die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach auch bei ihrem Torhüter Florian Steuernagel, der in der zweiten Hälfte etliche 100% Torchancen des TSV Griedel parieren konnte. In den Reihen des TSV Griedel bekam, besonders die rechte Abwehrseite, den Angriff der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach nicht in den Griff. Alleine den Gästespielern Pascal Wiesner und Andy Schuster gelangen dort 17 Treffer. Im Angriff hatte der TSV Griedel Probleme im Spielaufbau. Nach der starken Mannschaftsleistung beim Auswärtssieg in Lollar, fiel die Griedeler Mannschaft in alte Verhaltensmuster zurück. Nicht die Anzahl der Torerfolge einzelner Spieler ist entscheidend für eine Teamleistung, sondern das Zusammenspiel und das Auge für den besser postierten Mitspieler. Symptomatisch war die 28. Spielminute, als in Unterzahl zwei Angriffe aus dem Rückraum nach maximal zehn Sekunden, ohne Torchance, der Ball auf das Tor geworfen wurde. Nur der A-Jugendliche Valon Nuradini konnte sich diesbezüglich positiv in Szene setzen. Seine beiden uneigennützigen Anspiele in der Schlussphase an Linksaußen Simon Lingenberg brachten den TSV Griedel eine eigentlich sichere zwei Tore Führung, die aber nicht, auch wegen der beiden Zeitstrafen, über die Zeit gerettet werden konnten.  Bis zum 10:5 lief es für die Gastgeber gut. Dann aber konnte die Erste der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach bis zur Pause, aufgrund der genannten Defizite, Tor um Tor aufholen. Beim 15:15 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte wogte die Partie hin und her, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Letztendlich profitiere die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach vom Unvermögen des TSV Griedel II, der, in der nun anstehenden Pause von fünf Wochen, weiter an der mannschaftlichen Geschlossenheit in Abwehr und Angriff arbeiten muss. Mit 13:13 Punkten und dem 7. Tabellenplatz befindet sich die Mannschaft von Spielertrainer Holger Weisel im Mittelfeld der Bezirksliga B. Zum Rückrundenstart am 15.01.2012 um 15.15 Uhr empfängt der TSV Griedel II in der Butzbacher Sporthalle die HSG Wetzlar/Garbenheim. 

TSV Griedel: Maurice Krüger und Lars Hilbert im Tor, Moritz Fabry (n.e.), Dominik Lothak (n.e.), Thorsten Thönges (n.e.), Julian Eckhard, Simon Lingenberg, Marcus Heller, Julian Müller, Sebastian Schmandt, Philipp Hlawicka, Benjamin Stork, Holger Weisel und Valon Nuradini