Mörlen/Griedel hat in Volpertshausen eine gute Leistung gezeigt

TSV Griedel siegt gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Lollar
01.10.2017
Griedeler A-Jugend siegt gegen die HSG Pohlheim
02.10.2017

Mörlen/Griedel hat in Volpertshausen eine gute Leistung gezeigt

Im zweiten Spiel der neuen Saison hat die Spielgemeinschaft Mörlen /Griedel gegen die JSG Rechtenbach/Vollnkirchen zwar die zwei Punkte in Volpershausen gelassen, aber das Team zeigte eine gute Leistung und begeisterte die mitgereisten Anhänger.

Im Vorfeld hatte man leider drei Ausfälle zu verzeichnen (Rhonda Hainer, Paula Kopp und Layla Ali fehlten) aber die anderen Mädels zeigten einen sehr guten Willen und in der recht warmen Halle wurde bis zum letzten Atemzug gekämpft.

In der ersten Spielhälfte tat man sich etwas schwer im 3 gegen 3 und die recht große Torfrau der Gegner tat ihr übriges – genaue Würfe in die Ecken waren gefordert. In der Halbzeitpause stand es dann 5:2, es war also noch alles möglich.

Die zweite Halbzeit war dann auch sehr kämpferisch vom Team der Mörler und Griedeler Mädels. Man versuchte mit schnellem und sicherem Passspiel immer wieder den Gegner zu überwinden. Allerdings wurden die Räume noch nicht so effektiv genutzt und bei der einen oder anderen Torgelegenheit scheiterte man dann an der guten Torfrau der Gegnerinnen. Besonders gut aufgelegt war an diesem Tage die Linkshänderin Marlene Oulds, sie konnte dreimal für ihr Team sicher einnetzen. Mit einem 4:4 in der zweiten Spielhälfte war das Trainerteam sehr zufrieden.

Das Spiel endete mit 9:6 oder 36:24 für die JSG Rechtenbach/Vollnkirchen.

Jetzt geht es für die Mädels erst einmal in die verdiente Ferienzeit und nach den Herbstferien wird man an die gezeigten Leistungen sicherlich anknüpfen.

JSGwE Mörlen/Griedel: Saja Mohamad, Maren Neuheuser, Hanna Blum, Ida Wulf, Seraphina Keyserlingk, Pauline Hadamek, Jana Schobert, Hanife Börekci und Marlene Oulds