TSV Griedel hat einen Meisterschaftsfavoriten zu Gast

Griedeler A-Jugend empfängt zum Spitzenspiel die HSG Pohlheim
29.09.2017
TSV Griedel siegt gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Lollar
01.10.2017

TSV Griedel hat einen Meisterschaftsfavoriten zu Gast

Am Samstagabend trifft der TSV Griedel in der HH-Landesliga auf die HSG Lollar/Ruttershausen. Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle in Butzbach. Mit der HSG Lollar/Ruttershausen kommt einer von zwei Meisterschaftsfavoriten nach Butzbach. Am letzten Wochenende verlor die HSG Lollar/Ruttershausen, nach einer Pausenführung, das Spitzenspiel gegen den TuS Wiesbaden-Dotzheim.

Die HSG Lollar/Ruttershausen will es in diesem Jahr wissen und um den Aufstieg in die Oberliga mitspielen. Nach den namhaften Zugängen mit Sven Pausch, Eike Schuchmann und Patrick Heil haben die Verantwortlichen der HSG Lollar/Ruttershausen noch einen Hammertransfer getätigt. Der dreifache Champions-League-Sieger, Carlos Prieto, der zuletzt bei der HSG Wetzlar in der Bundesliga spielte, wurde verpflichtet. Der 2.03 m große Kreisläufer zeigte im Spiel gegen Dotzheim seine Stärken im Angriff und in der Abwehr. Mit Spielmacher Eike Schuchmann versteht sich Prieto schon sehr gut und es wird wichtig sein, diese Achse nicht ins Spiel kommen zu lassen. Sven Pausch, der viele Jahre im Profibereich in Hüttenberg und Essen gespielt hat und in der letzten Saison bei der HSG Pohlheim in der Oberliga aktiv war, ist bis jetzt noch verletzt, ebenso wie der vierte Neuzugang Patrick Heil, der auch höher klassig in der 3. Liga gespielt hat. Trainer Aljoscha Schmidt verfügt über eine Mannschaft, gespickt mit individuell, starken und erfahrenen Spielern. Weitere Leistungsträger sind Torjäger Björn Spieß, der in der letzten Saison mit 214 Toren der Torschützenkönig der Landesliga war. Linkshänder Christian Ziehm ist auf Rechtsaußen so wie die Rückraumspieler Peter Kludt, Domink Jung und Nico Piazzolla zu beachten. Die Qualität der HSG Lollar/Ruttershausen sieht man auch daran, dass hinter Carlos Prieto am Kreis, auch noch Micha Schneider und Jonas Dorzweiler zur Verfügung stehen.

In diesem Spiel ist die Favoritenrolle klar verteilt, der Meisterschaftsfavorit spielt beim Aufsteiger. Beim TSV Griedel sind die Mannschaft und ihre Trainer natürlich sehr enttäuscht über die Niederlagen gegen Linden und Lang-Göns. In beiden Spielen hätte die Mannschaft das Spielfeld als Sieger verlassen können, aber der Blick muss sich jetzt nach vorne richten. Natürlich sind die Aufgaben in den nächsten Wochen schwer, aber vielleicht kann die Mannschaft für die eine oder andere Überraschung sorgen. Bis auf Artan Nuradini, der sich noch im Aufbautraining befindet, steht der komplette Kader zur Verfügung. Der Zuschauerzuspruch in den ersten beiden Heimspielen war sehr gut und die Griedeler Mannschaft erhofft sich auch gegen die HSG Lollar/Ruttershausen wieder eine lautstarke Unterstützung von den Rängen, damit der TSV Griedel das Spiel so lange , wie möglich, offen halten kann.

Die Zurich Versicherung lädt die weiblichen Zuschauer wieder zu einem Glas Sekt ein. Am Samstag um 14.00 Uhr spielen die Frauen II des TSV Griedel gegen die HSG Lumdatal III, im Anschluss um 15.45 Uhr steht das Spitzenspiel der männlichen A-Jugend in der HH-Bezirksoberliga gegen die HSG Pohlheim auf dem Programm. Um 17.30 Uhr wollen die Männer II gegen die TG Friedberg II die ersten Punkte in der Bezirksliga B holen.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Jens Schindowski und Lars Hilbert im Tor, Timm Weiß, Tobias Marx, Sascha Siek, Marvin Grieb, Frederic Noll, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Nils Siek, Lukas Kipp, Sandro Krüger, Sebastian Dietz, Constantin Jantos und Steffen Strasheim

HSG Lollar/Ruttershausen: Julian Anthes und Jan-Henrik Bukschat im Tor, Björn Spieß, Dominik Jung, Nico Piazzolla, Eike Schuchmann, Sven Pausch, Patrick Heil, Christian Ziehm, Peter Kludt, Carlos Prieto, Mischa Schneider, Jonas Dorzweiler, Domenic Graf und Conrad Melle