LL-Damen: Griedel sichert sich mit 31:23 über Fernwald Klassenerhalt

A-Jugend des TSV Griedel feiert die Bezirksmeisterschaft
04.04.2017
TSV Griedel empfängt zum Nachbarschaftsderby die HSG Münzenberg/Gambach
07.04.2017

LL-Damen: Griedel sichert sich mit 31:23 über Fernwald Klassenerhalt

Nach der klaren Niederlage im Nachholspiel am Mittwoch bei der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden (20:35) lag alle Griedeler Hoffnung in einem Sieg im letzten Heimspiel gegen die HSG Fernwald. Trainer Lang konnte aus dem Vollen schöpfen und stellte die Mannschaft vor allem in der Abwehr sehr gut auf den Gegner ein. Das 1:0 von Madelène Dietz glichen die Gäste aus, aber danach stand die Griedeler Abwehr wie eine Eins. Theresa Wicke (3), Madeléne Dietz (2), Julia Krombach und Elena Schneider warfen den TSV bis zur 10. Minute mit 8:1 in Front. Die Griedeler Damen nahmen nach dieser Phase eine kleine Pause, so dass Fernwald über 8:4 auf 9:7 herankam (Tor von Julia Krombach). Julia Krombach brachte einen weiteren Siebenmeter im Tor unter, und Jessica Strasheim erhöhte in der 23. Minute auf 11:7. Die HSG konnte verkürzen, aber nach Lena Wawrzineks Treffer zum 12:8 mussten die Gäste zum von Julia Krombach verwandelten Strafwurf auch eine Strafzeit überstehen. Wie zuvor brachte die HSG in Unterzahl für die Torfrau eine weitere Feldspielerin, was Griedels Torfrau Gianna Fröhlich zu einem erfolgreichen Torwurf nutzen konnte. Madelène Dietz setzte noch eins drauf zum 15:8. Der Vorsprung von sieben Toren war wieder erreicht. Vor der Pause gelang Fernwald noch das 15:9.

Die HSG zeigte nach der Halbzeit nochmals, wie wichtig für die die zwei Punkte waren und drückte. Trotz der Tore von Theresa Wicke und Gianna Görlach (2) verkürzte sie auf 18:14. Der TSV nutzte dann aber eine weitere Überzahl, um auf 21:15 zu kontern (Julia Krombach, Gianna Görlach, Katarina Dietz), worauf Jessica Ohrisch noch das 22:15 folgen ließ. Diese kassierte dann eine Zeitstrafe, die die Griedelerinnen aber nicht mehr gefährden konnte. Leonie Meier, Jessica Ohrisch und Julia Krombach hielten den Abstand bis zum 25:18 in der 49. Minute. Fernwald nahm nochmals eine Auszeit. Statt einer weiteren Offensive folgte eine erneute Unterzahl, die der TSV durch Julia Krombach und Gianna Görlach zur 27:18-Führung nutzte. Fünf Minuten später stand beim 30:21 der gleiche Abstand zu Buche (Treffer von Theresa Wicke, Jessica Strasheim und Madelène Dietz). Drei Minuten vor Schluss war die Partie endgültig entschieden und der Verbleib in der Landesliga für den TSV gesichert. Die Gäste kamen zum 30:23, aber Gianna Görlach warf das letzte Tor der Partie zum 31:23-Endstand.

Es war das Spiel der Schwesternpaare. Gleich drei davon standen mit Wicke-Wicke, Dietz-Dietz und Fröhlich-Meier für den TSV Griedel auf der Platte. Mit 17:25 Punkten belegt der TSV vorm letzten Spiel Platz 7 und ist von diesem nicht mehr zu verdrängen. Nach der missglückten Saisonvorbereitung war dies wahrlich nicht zu erwarten. Super, Mädels!!! Am 08. April fährt die Mannschaft nach Oberkleen zur HSG Kleenheim II. Der Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

TSV Griedel: Gianna Fröhlich (1) und Pauline Wicke im Tor, Katarina Dietz (1), Madeléne Dietz (5), Gianna Görlach (5), Mona Krausgrill, Julia Krombach (7/4), Leonie Meier (1), Jessica Ohrisch (2/1), Elena Schneider (1), Jessica Strasheim (2), Lena Wawrzinek (1), Theresa Wicke (5) und Vanessa Wolf.

HSG Fernwald: Sandra Hahn und Malaika Mack im Tor, Alina Bloch (2), Anna Chiara Bock (2), Simona Carfi, Verena Grob (2), Bianca Heberlein (1), Josina Heisiph, Svenja Schäfer (1), Mareike Schmied (2/1), Jacqueline Schmitt (2), Simone Walther (4), Nadine Zecher (4) und Katharina Zimmermann (4).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Thomas Allendörfer, Alexander Auth; Zeitstrafen: 4:8; TSV Griedel: Jessica Ohrisch, Madelène Dietz, HSG Fernwald: Nadine Zecher (2), Verena Grob, Simone Walther; rote Karte: keine; Siebenmeter: 6/4 – 3/1; Zuschauer: 120