Griedel/Oppershofen spielen Unentschieden

Frauen II des TSV Griedel siegen überraschend gegen den Tabellenführer aus Kirchhain/Neustadt
16.01.2017
Frauen I des Griedel unterliegen der HSG Goldstein/Schwanheim
17.01.2017

Griedel/Oppershofen spielen Unentschieden

Bericht Monika Strasheim:

Die weibliche D-Jugend der Spielgemeinschaft Griedel/Oppershofen traf im ersten Spiel des neuen Jahres auf die Spielgemeinschaft der wJSG Leihgestern-/Klein-/Lützellinden. An diesem Samstagnachmittag in der Sporthalle in Rockenberg konnte das Team erstmals in den neuen Trikots des Bauunternehmens Bill auflaufen. Aus diesem Grunde wollte die Mannschaft an diesem Tage auch auf gar keinen Fall verlieren – die Trikots sollten“ erfolgreich“ eingeweiht  werden. Die Stimmung war gut und mit viel Elan ging es ins Spiel. Aus einem 2:0 wurde ein 5:1 und die Eltern feuerten die Mädels begeistert von der Tribüne aus an.  Bis zur Halbzeitpause spielte man sicher weiter und mit einem 8:5 Vorsprung ging man in die Kabine. Aber es waren nochmals 20 Minuten zu spielen – würde die Luft reichen nach dem die erste Spielhälfte sehr temporeich verlief und somit schon viel Kraft gekostet hatte. Leider kamen die Mädels zu Beginn der zweiten Hälfte regelrecht unter die Räder und der schöne Vorsprung ging verloren. Aus dem 8:5 wurde binnen weniger Minuten ein 8:9. Doch das Team zeigte Willen und konnte fortan den Gästen wieder Paroli bieten. Ausgeglichen ging es rauf und runter – nach dem 10:10 und 11:11 erzielten die Mädels 3 Minuten vor dem Spielende erstmals wieder eine Führung 12:11. Aber leider gelang es dem Team nicht im nächsten Angriff den Sack zu zumachen und die Gäste glichen kurz vor dem Ende abermals aus. Am Ende stand ein gerechtes 12:12 Unentschieden zu Buche mit dem beide Teams zufrieden sein konnten.  Am kommenden Wochenende geht es gleich weiter in einem Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Grünberg/Mücke.

TSV Griedel: Anna-Lena Knoop im Tor, Celine Heininger, Louisa Reiter, Charlotta Keyserlingk, Katharina Heller, Linda Fritzsche, Stella Fischbach, Lola Pillekamp, Saliha Mohamad und Stefanie Stöhr.