mJE: Grippewelle schwächte Griedel…trotzdem sicherer Sieg in Münzenberg

TSV Griedel verliert das Heimspiel gegen Heuchelheim
13.02.2016
Frauen II des TSV Griedel gewinnen gegen den Tabellenzweiten aus Wettenberg
16.02.2016

mJE: Grippewelle schwächte Griedel…trotzdem sicherer Sieg in Münzenberg

Die Jungs des TSV Griedel konnten sich trotz zahlreicher Ausfälle die Punkte in der Münzenberger Sporthalle gegen die HSG Münzenberg/Gambach sichern. Mit 96:54 oder 24:9 siegte man in fremder Halle. Sechs Jungs waren privat oder aus Krankheitsgründen verhindert und mit lediglich 10 Jungs sollte es für die beiden Trainerinnen Larissa Janscheidt und Moni Strasheim an diesem Tage ein leichtes „Durchwechseln“ geben.

In der ersten Spielhälfte im 2x3gegen3 ging man Flott zu Werke. Luis Schepp zuerst im Angriff erzielte den ersten Treffer und setzte auch seine Mitspieler in dieser Spielhälfte schnell in Szene. In den ersten Minuten stand auch die Abwehr um Julius Sorgner in der anderen Spielhälfte sehr gut und man erspielte sich eine 0:4 Führung.  In der Folgezeit war man nicht eng genug am Gegner und die Gastgeber schloßen zum 3:4 auf. Dann ….

legte Griedel wieder einen Schritt vor, konnte Bälle bereits in der Angriffshälfte erkämpfen und gleich wieder sicher einnetzen. Pius Schelter, Richard Fritzsche und Julius Sorgner reihten sich noch in die Torschützenliste ein und bauten somit den Vorsprung auf 3:9 deutlich aus. Leider konnte man zwei zugesprochene Penaltys nicht verwandeln, aber mit einer 5:12 Führung ging es in die Pausenzeit.

In der zweiten Spielhälfte – beim 6gegen6 –  setzte man auf Tempo und die Außenspieler Finn Hönigs, Maxim Fichtner, Leonard Belendir und Leon Rieck hielten über die gesamte Spielzeit das Tempo hoch. Die Spieler im Rückraum Luis Schepp, Julius Sorgner, Richard Fritzsche und CagtayÖzkan passten sich den Ball sicher zu und suchten sich ihren Weg zum Tor. Pässe auf die Außen und Doppelpassspiel mit dem Pius Schelter am Kreis sieht man nun häufiger und wenn dann noch die Chance zum Torerfolg genutzt wird , freuen sich nicht nur die Spieler, sondern auch die mitgereisten Fans und Eltern. Über ein 8:16 kam man am Ende zu einem sicheren 9:24 Sieg. Allerdings konntensich auf der Torschützenliste nur 4 Spieler eintragen.

Könnte man den Spieler des Tages wählen, müsste man sich an diesem Tage für zwei Jungs entscheiden:  Johannes Ernst zwischen den Pfosten zeigte eine sehr starke Leistung und den mehrmaligen Torschützen Luis Schepp, der quirlig übers Spielfeld immer wieder sichere Anspiele macht oder aber selbst sehr sicher einnetzt. Beide gaben ihrem Team – trotz zahlreicher Ausfälle –  an diesem Tage den nötigen Rückhalt.

 

Weiter geht es am kommenden Wochenende gegen den TSV Södel.

 

 

Für den TSV Griedel spielten: Pius Schelter, Luis Schepp, Julius Sorgner, Leonard Belendir,  Cagtay Özkan, Richard Fritzsche, Finn Hönigs, Johannes Ernst, Leon Rieck und Maxim Fichtner.