TSV Griedel empfängt in der Landesliga die TSG Oberursel

Männliche E-Jugend beendet Saison mit einem Sieg
13.03.2014
TSV Griedel feiert in der Landesliga den ersten Sieg im Jahr 2014
16.03.2014

TSV Griedel empfängt in der Landesliga die TSG Oberursel

Am Samstagabend kommt es in der HH-Landesliga zum Spiel zwischen dem TSV Griedel und der TSG Oberursel. Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Der Tabellenfünfte aus Oberursel verfügt über 21:15 Punkte und spielt bisher eine starke Saison. Nach einem mäßigen Saisonstart mit 2:4 Punkten, konnte die TSG Oberursel vier Siege in Folge holen und spielte im weiteren Verlauf eine ausgeglichene Saison. Die gute Punktausbeute hat die TSG Oberursel in erster Linie ihrer Heimstärke (18:0 Punkte) zu verdanken, auswärts konnte die Mannschaft erst 3:15 Punkte holen. Diese drei Punkte holte sich das Team aber bei den heimstarken Mannschaften in Wettenberg und Linden. Bei den Mannschaften im Tabellenkeller musste die TSG Oberursel ausnahmslos Niederlagen hinnehmen. Seit Saisonbeginn ist mit Trainer Detlef Ernst ein ausgewiesener Fachmann auf der Kommandobrücke, der auf einen großen und ausgeglichenen Kader zurückgreifen kann, der aus jungen und erfahrenen Spielern besteht. Die Ausgeglichenheit mit vielen verschiedenen Torschützen und die Abwehrstärke sind das große Plus der TSG Oberursel. Durch die Neuzugänge: Julian Friedl (Torwart, SV 08 Auerbach), Martin  Schmidt (TSG Ober-Eschbach, 17 Tore), Adrian Flesch (2. Mannschaft, 20 Tore) und das Talent Niklas Haupt (29 Tore) aus der A-Jugend, konnte sich die TSG Oberursel in der Leistungsdichte deutlich verstärken. Die interne Torjägerliste führt Christian Dänner (66 Tore) vor Benjamin Weber (59 Tore) und Patrick Hartmann (49 Tore) an. Weitere Leistungsträger sind Andre Costa (37 Tore), Tobias Hentschel (30 Tore), Kreisläufer Roman Hitzel (29 Tore), Marcel Heid (26 Tore) und Daniel Sailler (28 Tore). Nach der Griedeler Niederlage bei der SG Nied am letzten Wochenende wurden viele intensive Gespräche mit der Mannschaft geführt, jetzt muss das Team eine Reaktion zeigen. In den letzten fünf Spielen des TSV Griedel in der laufenden Saison muss die Mannschaft an die guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen, damit das angestrebte Ziel noch erreicht werden kann. Der TSV Griedel hat schon oft gezeigt, dass er in der Landesliga mithalten kann, jetzt müssen nur auch Punkte eingefahren werden. Trainer Ergün Sahin muss gegen Oberursel auf den gesperrten Moritz Bambey und auf Leo Görlach (Studium) verzichten, dafür kehrt Michel Stolte in den Kader zurück, der mit seinem schnellen Spiel eine Verstärkung darstellen wird. Hinter dem Einsatz von Ziad Rejab steht noch ein großes Fragezeichen, der Mannschaftsarzt wird erst nach dem Aufwärmen und Rücksprache mit Ziad entscheiden, ob ein Einsatz möglich ist. Aus diesem Grund kann sich bei der Mannschaftsaufstellung kurzfristig noch etwas ändern. Die Mannschaft muss, mit der Unterstützung der Fans, alles daran setzen die Punkte in Griedel zu behalten. Der Sektstand der Zurich Filialdirektion aus Friedberg wird geöffnet sein und alle Zuschauer zu einem Glas Sekt einladen.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Björn Finholdt und Lars Hilbert im Tor, Ziad Rejab, Daniel Müller, Timm Weiß, Björn Scheurich, Jan Leister, Marvin Grieb, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Sebastian Eichler, Lukas Kipp, Max Schepp und Steffen Strasheim

TSG Oberursel: Christoph Lehnert und Julian Friedl im Tor, Benjamin Weber, Patrick Hartmann, Andre Costa, Daniel Sailler, Marcel Heid, Niklas Haupt, Martin Schmidt, Adrian Flesch, Tobias Hentschel, Tobias Mohr, Andre Hitzel, Sebastian Wagner, Marcel Ritzinger und Christian Dänner.

Heimspiele des TSV Griedel am Wochenende: Samstag, 16.15 Uhr: männliche D-Jugend I (BOL) – JSG Buseck-Beuern/Grünberg/Mücke; 17.30 Uhr: Männer II – HSG Wettenberg II; Sonntag, 15.00 Uhr: Frauen I – TV Mainzlar