TSV Griedel empfängt in der Landesliga den Oberligaabsteiger aus Wettenberg

Griedeler C-Jugend siegt im Wetterau-Derby gegen den TV Petterweil
26.11.2013
TSV Griedel verliert nach spannendem Spiel gegen die HSG Wettenberg
01.12.2013

TSV Griedel empfängt in der Landesliga den Oberligaabsteiger aus Wettenberg

Am 11. Spieltag der HH-Landesliga spielt der TSV Griedel gegen die HSG Wettenberg. Anpfiff ist am Samstagbend um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Die HSG Wettenberg musste nach der letzten Saison aus der Oberliga Hessen sehr unglücklich absteigen. Obwohl mit Platz 10 und 23:29 Punkten, erwischte es die HSG Wettenberg, durch den vermehrten Abstieg aus der 3. Liga. Schon frühzeitig stand fest, dass Trainer Matthias Wendlandt aus familiären Gründen nicht weiter machen wird. Die Verantwortlichen aus Wettenberg verpflichteten mit Eckhard Weber, der viele Jahre als Co Trainer von Dr. Jürgen Görlach in der Frauen Bundesliga tätig war, einen ausgewiesenen Fachmann.

Die HSG Wettenberg ist neben der HSG Wetzlar U23 am häufigsten als Meisterschaftsfavorit vor der Saison genannt worden. Nach zwei Unentschíeden und einer Niederlage zu Hause gegen Dotzheim zum Saisonstart trennten sich die Wege von Trainer Weber und der HSG Wettenberg. Für die Nachfolge fand die HSG Wettenberg eine interne Lösung. Der erfolgreiche B-Jugendtrainer Martin Saul übernahm das Traineramt bei der 1. Mannschaft. Der Studiendirektor und Auswahltrainer des Bezirkes Gießen ist seit Jahren im Jugendbereich der HSG tätig und half schon einmal vor zwei Jahren als Trainer der 1. Mannschaft aus. Mit Martin Saul kam der Erfolg zurück. In den letzten drei Spielen gegen Hochheim (31:21), in Eddersheim (29:28) und in Linden (23:20) gab es Siege und die HSG Wettenberg hat sich mit 10:8 Punkten auf den 6. Tabellenplatz nach vorne verbessert. Die HSG Wettenberg ist seit vielen Jahren ein Aushängeschild für hervorragende Jugendarbeit im Bezirk Gießen und verfügt über eine eingespielte junge Mannschaft. Als externer Neuzugang kam Torwart Mauritz Wagener, der in Hoch-Weisel wohnt und in der letzten Saison in der Bundesliga A-Jugend des TV Hüttenberg spielte, nach Wettenberg. Ansonsten verstärkte sich das Team aus der eigenen 2. Mannschaft, die in der letzten Saison Bezirksoberligameister wurde, mit dem jungen Torjäger Aron Weise, sowie Daniel Schmitz. Viel zu dem Erfolg in den letzten Jahren hat Torwart Martin Risse beigetragen, weitere Leistungsträger sind Sascha Puhl und Dragan Nenad im Rückraum, Spielmacher Christian Kaufmann, Niclas Puhl am Kreis, Rechtsaußen Kai Olbert und die Linksaußen Sebastian Kneissl und Kai Nober. Die Wettenberger Mannschaft ist sehr ausgeglichen besetzt und von allen Positionen torgefährlich. Die Griedeler Mannschaft hat nach dem Auswärtssieg am letzten Wochenende in Hochheim/Wicker an Selbstbewusstsein gewonnen und wird auch das Heimspiel gegen das Topteam aus Wettenberg mit der nötigen Konzentration und Ruhe angehen. Trainer Ergün Sahin muss am Samstag auf Spielmacher Daniel Müller und Max Schepp verzichten, dafür rücken wieder Timm Weiß und Leo Görlach, die in der Vorwoche nicht zur Verfügung standen, wieder in den Kader. Nach seiner tollen Leistung in Wicker, wird Lars Hilbert zusammen mit Uwe Bonn das Torwartduo bilden. Trainer Sahin hat seine Mannschaft akribisch auf den Gegner vorbereitet und weiter an der Spielanlage seiner Mannschaft gearbeitet. Im letzten Heimspiel vor Weihnachten wird die Griedeler Mannschaft alles daransetzen, die Punkte in Griedel zu behalten. Die Zurich Versicherung von Kaiser&Rausch aus Friedberg lädt alle weiblichen Besucher des Spiels zu einem Glas Sekt ein. Vor dem Landesligaspiel sind um 17.30 Uhr die Frauen II des TSV Griedel gegen die HSG Gedern/Nidda II im Einsatz. Weitere Spiele am Samstag: 13.00 Uhr, männliche D-Jugend II – MJSG Florstadt/Gettenau; 14.15 Uhr, männliche B-Jugend – TSV Södel; 15.45 Uhr, das Spitzenspiel der Bezirksoberliga, männliche A-Jugend – HSG Kleenheim. Am Sonntag spielen: 10.45 Uhr, männliche D-Jugend I in der Bezirksoberliga gegen die MJSG Linden; 12.00 Uhr, die Oberliga C-Jugend gegen die JSG Dortelweil/Nieder-Eschbach; 13.30 Uhr, Männer III – HSG Gedern/Nidda II; 15.15 Uhr, Männer II – HSG Mörlen II und zum Abschuss des Tages spielen die Landesliga Frauen des TSV Griedel gegen die HSG Anspach/Usingen.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Lars Hilbert im Tor, Ziad Rejab, Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Jan Leister, Marvin Grieb, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Sebastian Eichler, Lukas Kipp, Leo Görlach und Jonas Hafer

HSG Wettenberg: Martin Risse, Mauritz Wagener und Matthias Worms im Tor, Dragan Nenad, Sascha Puhl, Lukas Becker, Johannes Wingefeld, Christian Kaufmann, Aron Weise, Jonas Leib, Daniel Schmitz, Niclas Puhl, Valentin Quurck, Tobias Henkel, Kai Olbert, Abbas Kaplan, Simon Wingefeld, Sebastian Kneissl und Kai Nober