Griedeler Damen I gewinnen bei Mainzlar mit 26:21

Erster Saisonsieg der weiblichen A-Jugend
17.11.2013
Weibliche E-Jugend gegen Buseck/Beuern verschlafen
18.11.2013

Griedeler Damen I gewinnen bei Mainzlar mit 26:21

Bis auf Diana Zehhuroglu und Annabel Hofmann waren alle an Bord. Der Beginn des Spiels ließ noch Zweifel aufkeimen, wurden doch zwei Siebenmeter vergeben.

So ging Mainzlar mit 2:0 in Führung. Lena Wawrzinek sorgte mit zwei schnellen Toren für den Ausgleich. Die erneute Führung von Mainzlar konnte durch Madeléne Dietz in eine eigene 4:5-Führung umgemünzt werden. Mainzlar gelang wieder der Ausgleich, aber mit Toren von Madeléne Dietz und zweimal Nina Luh setzte Griedel sich auf 4:7 ab und baute die Führung sogar auf 5:11 in der 16. Minute aus (Tore von Gianna Görlach, Nina Luh 3). Danach gelang beiden Seiten wenig im Angriff, aber Griedel konnte den Abstand bis zum Pausenstand von 8:14 halten (Tore von Elena Schneider, Lena Wawrzinek und Nina Luh).

Mainzlar kam mit Schwung aus der Pause und verkürzte auf 11:15 (Tor von Luisa Pausch), wobei Griedel auch noch eine Zweiminutenstrafe kassierte. In der folgenden Unterzahl gelangen den Griedelerinnen aber zwei Treffer durch Lena Wawrzinek und Jessica Ohrisch. Darauf folgte eine dominante Viertelstunde, in der Griedel sich auf 14:22 absetzte (Tore von Madeléne Dietz 3, Nina Luh und Elena Schneider) und die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Nach zwei weiteren Treffern von Nina Luh zum Stand von 16:24 nahm Griedel den Druck heraus und ließ die nie aufgebenden Gastgeberinnen Ergebniskosmetik betreiben. Julia Hachenburger steuerte die letzten zwei Treffer zum hochverdienten 21:26-Sieg bei.

Griedel zeigte sich gut erholt von der Niederlage gegen Kleenheim und konnte wieder ihr gewohnt erfolgreiches Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus aufziehen. Die Damen zeigten teilweise schönen Handball, gönnten sich aber auch schwächere Phasen. Mit dem Sieg haben sie ihren Platz in der Spitzengruppe gefestigt und können ohne Druck in die letzten vier Spiele der Hinrunde gehen. Das nächste Spiel findet am 24. November um 16:00 Uhr bei der SG Nied statt. Die treuen Fans sind sicher wieder mit dabei!

TSV Griedel: Jasmin Scheffer, Nina Hölzemann im Tor, Laura Brück, Katarina Dietz, Madeléne Dietz (6), Gianna Görlach (1), Julia Hachenburger (2), Mona Krausgrill, Nina Luh (9/6), Jessica Ohrisch (1), Luisa Pausch (1), Elena Schneider (2), Jessica Strasheim und Lena Wawrzinek (4).