TSV Griedel III siegt überraschend im Derby gegen den HSV Butzbach/Degerfeld

TSV Griedel verliert das Spitzenspiel der HH-Bezirksoberliga
24.03.2013
Turnen und Fitness
29.03.2013

TSV Griedel III siegt überraschend im Derby gegen den HSV Butzbach/Degerfeld

Am Samstagabend siegte der TSV Griedel III gegen den HSV Butzbach/Degerfeld mit 27:26 (12:15) Toren. Die Vorgabe für das Spiel war, in der  Abwehr stabil und engagiert zu agieren, damit der HSV nicht so einfach sein Spiel aufziehen könnte. Der HSV ging durch Linkshänder Schaubach mit 2:0 in Front, doch dreimal Max Schepp und Tobias Frank brachten die Griedeler Farben erstmals mit 4:3 in Führung.

Die weiteren Treffer des HSV wurden von Thomas Müller vom Kreis und zweimal von Andreas-Müller Starke, der sich Rechtsaußen gut in Szene setzte, beantwortet. Andreas Schepp nutzte ein Abpraller vom Kreis, Stefan Kopf aus dem Rückraum und Tobias Frank in gekonnter Manier, ab durch die Mitte, hielten den TSV Griedel zum 12:13 im Spiel. Die letzten Minuten vor der Pause lief nichts mehr und der HSV konnte sich auf den 15:12 Halbzeitstand absetzen. Nach der Pause stellte der Coach Matthias Schepp den Angriff etwas um und durch tollen Einsatz egalisierte man bis zur 37 Min. durch Max Schepp und Stefan Kopf aus dem Rückraum zum 15:15. Der HSV blienb in Führung, aber Tobias Frank, Max Schepp und erstmals, seit langer Pause, netzte Tommy Weppler von Rechtsaußen ein. Der HSV ging mit dem 20:18 letztmals in Führung. Nun wurde es hektisch und der Unparteiische hatte  jede Menge zu tun. Doch der TSV Griedel drehte jetzt richtig auf, und durch einen sicheren Rückhalt mit Mario Tutic zwischen den Pfosten,  der nur neun Gegentore in der zweiten Halbzeit zuließ, und Maxi Schwaninger eröffnete mit einem Gewaltwurf den Torreigen. Max Schepp, der sich voll in den Dienst der Mannschaft stellte legte nach und der nimmermüde Tobias Frank erzielte die 24:20 Führung. Ein Gegentreffer wurde von Tommy Weppler beantwortet und Andreas Müller- Starke mit seinem dritten Treffer erhöhten auf 26:21. Das Spiel schien gelaufen, doch wer den HSV kennt, weiß, dass sie sich nicht so einfach geschlagen geben. In den nächsten Minuten fand der HSV zurück ins Spiel. Angeführt von Nils Wittig verkürzte der HSV bis zum 26:25. Max Schepp erzielte mit seinem 12. Tagestreffer das 27:25. In der letzten Minute gelang  dem HSV noch der Anschlusstreffer. Jetzt hätte man die Zeit locker herunter spielen können, doch ein zu früher Torwurf ermöglichte dem HSV noch einen Angriff, der aber von der gut aufgestellten Abwehr nur zu einem direkten Freiwurf nach Spielende führte. Der Freiwurf wurde von Mario Tutic sicher entschärft und an diesen Sieg hätte vor dem Spiel niemand geglaubt.

 

TSV Griedel: Helmut Hofmann (0-30.Min.) und Mario Tutic (30.-60.Min.) im Tor, Tobias Frank (5), Andreas Müller-Starke (3), Max Schepp (12/2), Stefan Kopf (2), Tommy Weppler (2), Thomas Müller (1), Andreas Schepp (1), Maximilian Schwaninger (1), Heinz Bender und Eric Hofmann