HSG Schwalbach/Niederhöchstadt und der TSV Griedel gewinnen ,go‘ Fitness- HandballCup

Letzte Informationen zum go Fitness-HandballCup
15.06.2012
Die Captains gewinnen zum ersten Mal den Ortspokal des TSV Griedel
20.06.2012

HSG Schwalbach/Niederhöchstadt und der TSV Griedel gewinnen ,go‘ Fitness- HandballCup

Der TSV Griedel bei den Frauen und die HSG Schwalbach/Niederhöchstadt bei den Männern heißen die Sieger des, go‘ Fitness-HandballCup anlässlich des Kleinfeldhandballturnieres 2012 des TSV 1899 Griedel auf dem Bolzplatz. Wechselhafte Wetterverhältnisse konnte die gute Stimmung der Mannschaften nicht beeinträchtigen und die Zuschauer sahen spannende und faire Spiele. Die Schiedsrichter und die Organisatoren des ,go‘ Fitness-HandballCup freuten sich über einen reibungslosen Ablauf. Im vierten Jahr des Bestehens des ,go‘ Fitness-HandballCups gab es wieder ein Rekordergebnis an Meldungen. Das Resumee der Verantwortlichen fällt durchweg positiv aus.

Am Samstagnachmittag traten zunächst die Frauen und Männer B-Klasse sowie die Alten Herren an. Bei den Frauen, die in zwei Gruppen an den Start gingen, siegte die Mannschaft des TSV Griedel II vor der HSG Pohlheim und dem TSV Griedel I. Die „Fresskorbabsahner“ aus Eibelshausen/Ewersbach, die seit Jahrzehnten zu den Stammgästen in Griedel gehören, mussten sich nach vielen erfolgreichen Jahren mit dem 4. Platz begnügen.  

 

Frauen B-Klasse, Gruppe I

   
       

1.

HSG Pohlheim

4:2 Punkte

12:9 Tore

2.

TSV Griedel I

3:3 Punkte

13:12 Tore

3.

SG Rechtenbach

3:3 Punkte

14:14 Tore

4.

SV Kleinenglis

2:4 Punkte

10:14 Tore

       

Frauen B-Klasse, Gruppe I

   
       

1.

TSV Griedel II

5:1 Punkte

15:11 Tore

2.

HSG Eibelshausen/Ewersbach

4:2 Punkte

12:8 Tore

3.

WSV Oppershofen

2:4 Punkte

10:14 Tore

4.

HSG Mörlen

1:5 Punkte

11:15 Tore

       

Frauen B-Klasse, Halbfinale

   
       
 

HSG Pohlheim – HSG Eibelshausen/Ewersbach

8:7 Tore

 
 

TSV Griedel II – TSV Griedel I

8:4 Tore

 
       

Frauen B-Klasse, Finalspiele

   
       
 

Spiel um Platz 3:

   
 

HSG Eibelshausen/Ewersbach – TSV Griedel II

2:3 Tore

 
       
 

Endspiel:

   
 

HSG Pohlheim – TSV Griedel II

3:10 Tore

 

 

Die Männer B-Klasse startete mit sechs Mannschaften. Der Sieger von 2011, die SM Wetterau, konnte in diesem Jahr den Titel verteidigen. Die Mannschaft von Dominik Hitzel gewann alle fünf Spiele und wurde überlegen Turniersieger vor der SG 28 Frankfurt und dem TSV Griedel I. Die 2. Mannschaft des TSV Griedel von den Trainern Holger Weisel und Rolf Weckmann wurde in zwei Teams aufgeteilt und belegte die Plätze 3 und 4. Die ersten drei Mannschaften freuten sich über die beliebten „Fresskörbe“, die von Frau Ingeborg Mucha-Hübner liebevoll zusammengestellt worden sind.

 

Männer B-Klasse

   
       

1.

SM Wetterau

10:0 Punkte

66:36 Tore

2.

SG 28 Frankfurt

8:2 Punkte

34:25 Tore

3.

TSV Griedel I

4:6 Punkte

36:43 Tore

4.

TSV Griedel II

4:6 Punkte

37:47 Tore

5.

HSG Wehrheim/Oberhain

2:8 Punkte

32:38 Tore

6.

TG 04 Sachsenhausen

2:8 Punkte

25:41 Tore

 

 

Die Konkurrenz der Alten Herren ging nur mit drei Mannschaften an den Start, da die SG Anspach/Usingen kurzfristig absagen musste Zu Ehren und zur Erinnerung an Reimund Reuhl spielte der TSV Griedel den –Reimund Reuhl Gedächtnispokal- aus. In dieser Altersklasse stehen das Wiedersehen und das gemütliche Beisammensein neben den Spielen auf dem Feld im Vordergrund. Es gibt immer viel zu Erzählen rund um den Handball und darüber hinaus. Natürlich ist auch der sportliche Ehrgeiz in dieser Altersklasse vorhanden und die Siegprämie ist nicht alltäglich, der Turniersieger erhält ein Spanferkel, das, wie immer, von Harald Dreut gespendet wurde. Nach einer spannenden Doppelrunde verfügten alle Mannschaften über 4:4 Punkte und das Torverhältnis war für die Entscheidung verantwortlich. Die „Alten Herren“ des TSV Griedel hatten knapp die Nase vorn und wurden Turniersieger, gefolgt von der SG Bruchköbel und der SG Rechtenbach, dem Seriensieger der letzten Jahre.

 

Alte Herren

   
       

1.

TSV Griedel

4:4 Punkte

31:29 Tore

2.

SG Bruchköbel

4:4 Punkte

2727 Tore

3.

SG Rechtenbach

4:4 Punkte

32:34 Tore

   

 

 

Am Samstagabend gewannen die Captains den Ortspokal und das Spanferkel, das von Jürgen Dietz gespendet wurde. Auf den Plätzen folgten der Vorjahressieger, die Halbstarken, und der TVP Jägi.

 

Am Sonntagmorgen fand des Minihandballturnier im Rahmen des ,go‘ Fitness-HandballCup statt. Mit viel Freude, Spaß und Begeisterung absolvierten die Minis ihre Spiele. Für Alle sollte das Spielerlebnis im Vordergrund stehen, deshalb gibt es in dieser Altersklasse nur Gewinner. Alle Minispieler- und Spielerinnen erhielten die Goldmedaille des „go Fitness“-Handball-JugendCups und Urkunden für ihre Teilnahme.

 

Am Sonntag ab 13.00 Uhr fanden die Spiele der Frauen und Männer A-Klasse um den ,go‘ Fitness-HandballCup auf dem Griedeler Bolzplatz statt. Bei den Frauen gingen acht Mannschaften in zwei Gruppen an den Start. Nach einem spannenden Turnierverlauf setzten sich am Ende die Frauen I des TSV Griedel knapp gegen die TSG Eddersheim I durch und gewannen zum zweiten Mal in Folge den ,go‘ Fitness-HandballCup. Zudem freuten sich die ersten drei Mannschaften über die Preisgelder.

 

Frauen A-Klasse, Gruppe I

 
     

1.

TSG Eddersheim I

6:0 Punkte

2.

TSV Griedel 

4:2 Punkte

3.

SG Anspach/Usingen

2:4 Punkte

4.

HSG Kirch-/Pohl-Göns

0:6 Punkte

     

Frauen A-Klasse, Gruppe II

 
     

1.

TV Hüttenberg

6:0 Punkte

2.

TSG Eddersheim II

4:2 Punkte

3.

WSV Oppershofen

2:4 Punkte

4.

TuS Rüsselsheim

0:6 Punkte

     

Frauen A-Klasse, Halbfinale

 
     
 

TSV Eddersheim II – TSG Eddersheim I

12:15 Tore

 

TV Hüttenberg – TSV Griedel

4:8 Tore

     

Frauen A-Klasse, Finalspiele

 
     
 

Spiel um Platz 3:

 
 

TSG Eddersheim II – TV Hüttenberg

7:11 Tore

     
 

Endspiel:

 
 

TSG Eddersheim I – TSV Griedel

5:6 Tore

 

 

Bei der Männer A-Klasse gingen vier Mannschaften an den Start, die eine Doppelrunde spielten. Bis zum letzten Spiel gegen die HSG Schwalbach/Niederhöchstadt konnte sich der TSV Griedel I noch Hoffnungen auf den go Fitness-HandballCup machen. Mit einer 10:7 Niederlage zog der TSV Griedel I den Kürzeren und die HSG Schwalbach/Niederhöchstadt sicherte sich den Turniersieg, den go Fitness-HandballCup und das Preisgeld. Der TSV Griedel I und der TuS Holzheim folgten auf den Plätzen und konnten ebenfalls ihre Mannschaftskasse durch das Preisgeld aufbessern.

 

Männer A-Klasse

   
       

1.

HSG Schwalbach/Niederhöchstadt

10:2 Punkte

68:50 Tore

2.

TSV Griedel I

7:5 Punkte

60:58 Tore

3.

TuS Holzheim

7:5 Punkte

65:54 Tore

4.

TSV Griedel II

0:12 Punkte

52:83 Tore

 

Alles in allem verlief der „go Fitness“-Handball-Cup am ersten Wochenende, trotz der Wetterkapriolen, hervorragend und die Turnierleitung, sowie der 1. Vorsitzende des TSV Griedel, Rainer Hachenburger, dankten allen Helfern, die den „go Fitness“-Handball-Cup erst möglich machen. Am nächsten Wochenende geht es weiter mit dem „go Fitness“-Handball-JugendCup, der mit annähernd 90 Jugendmannschaften an seine organisatorischen Grenzen kommt.