TSV Griedel siegt gegen die Männerspielgemeinschaft aus Kronberg, Steinbach und Glashütten

TSV Griedel II unterliegt der HSG Pohlheim deutlich mit 19:28 Toren
06.08.2011
TSV Griedel verliert den Turnierauftakt gegen die TSG Münster II
08.08.2011

TSV Griedel siegt gegen die Männerspielgemeinschaft aus Kronberg, Steinbach und Glashütten

Die Heimpremiere des TSV Griedel ist gelungen. Im ersten Vorbereitungsspiel vor heimischer Kulisse siegte der TSV Griedel gegen den Landesligisten, die MSG Kronberg/Steinbach/Glashütten, mit 28:26 (10:9) Toren. Die Griedeler Mannschaft konnte den Vorjahreserfolg in Kronberg (28:27) wiederholen. In der abgelaufenen Saison feierte die MSG die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Frankfurt und geht in der nächsten Saison in der Landesliga Mitte an den Start.

Die Zuschauer sahen ein intensives und faires Spiel unter der Leitung von Andreas Laudt und Till Strödter. Trainer Michael Zehner musste auf Artis Jansons und Sören Asboe verzichten, ansonsten stand ein 16- köpfiger Kader zur Verfügung. Im Tor überzeugte Tobias Kresse mit einer starken Leistung, von sechs Siebenmetern konnte er fünf Siebenmeter entschärfen. Über weite Strecken war das Spiel absolut ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich einen größeren Vorsprung herausarbeiten. Die Griedeler Linkshänder Frederic Noll und Bruno Görlach brachten den TSV mit 2:0 in Führung. Nach dem Ausgleich konnte Bruno Görlach, der sich sehr schnell in die Mannschaft eingefügt hat und eine Verstärkung für den TSV Griedel darstellt,  mit einem Doppelschlag zum 4:2 den alten Abstand wieder herstellen. Wieder konnte Kronberg ausgleichen und Griedel legte durch Michel Stolte und Frederic Noll wieder zum 6:4 vor. Nach dem 6:6 setzte Michel Stolte Timm Weiß in Szene und der traf zum 7:6. Beim 8:7 konnte Kronberg zum ersten Mal in Führung gehen. Marvin Grieb glich aus und traf auch kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 10:9 für Griedel. In der zweiten Halbzeit ein unverändertes Bild, Griedel legte vor und Kronberg glich aus. Über das 12:12 nach 35 Minuten, stand es auch nach 43 Minuten noch 16:16 unentschieden. Die nächsten vier Tore zum 20:20 (50. Min.) Zwischenstand teilten sich Simon Lingenberg und Jan Leister. Auch das 21:21 ging auf das Konto von Simon Lingenberg, der seine Schnelligkeit in Tore umsetzte. In dieser Spielphase legte nun Kronberg vor. Michel Stolte traf zum 22:22. Zum ersten Mal in diesem Spiel führte Kronberg beim 24:22 mit zwei Toren. Der TSV Griedel konnte in den letzten Minuten noch einmal zulegen und das Tempo hochhalten. Michel Stolte zum 24:23 und Björn Scheurich glich mit einem Heber zum 24:24 nach 56 Spielminuten aus. Noch einmal konnte die MSG zum 26:25 vorlegen. Björn Scheurich glich aus und mit einem Doppelschlag zum 27:25 brachte Bruno Görlach den TSV auf die Siegerstraße. Nach dem 27:26 verwandelte Michel Stolte kurz vor Schluss einen Siebenmeter zum 28:26 Endstand. Heute Abend um 19.00 Uhr spielt der TSV Griedel gegen den TSV Kirchhain beim Männer Handballturnier der HSG Pohlheim in der Holzheimer Sporthalle.

TSV Griedel: Tobias Kresse (1.-30. Min und 57.-60. Min) und Lars Hilbert (31.-57. Min.) im Tor, Daniel Müller, Christopher Kopf, Timm Weiß (2), Björn Scheurich (2), Moritz Bambey, Jan Leister (2), Marvin Grieb (2), Jascha Stolte, Artan Nuradini (1), Frederic Noll (5), Michel Stolte (4/1), Bruno Görlach (7) und Simon Lingenberg (3)

MSG Kronberg/Steinbach/Glashütten: Jüling und D´Emilio im Tor, Jankovic (7), Unterharnscheidt (2), Pfeiffer, Weigand (3), Urbschat (3), Jüling, Sommer (6), Lieker, Haufe, Drosdek,Michelson (3), Hausmann und Braum (2).

Stenogramm: Andreas Laudt (HSG Kleenheim) und Till Strödter (SG Rechtenbach); Zeitstrafen: 2:2; TSV: Michel Stolte; MSG: Drosdek; rote Karte: ./.; Siebenmeter: 3/1 – 9/4; Zuschauer: 30