Männliche D-Jugend erfolgreich im Lokalderby

Weibliche A1-Jugend hat den Tabellenzweiten Nordeck souverän mit 35:21 geschlagen
05.12.2010
Damen II haben aus zwei guten Spielen leider nur 1 Punkt mitgenommen
06.12.2010

Männliche D-Jugend erfolgreich im Lokalderby

Mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten konnte die männliche D-Jugend ihr siebtes Saisonspiel für sich entscheiden und konnte sich damit ungeschlagen die „Herbstmeisterschaft“ sichern.

Halbzeit eins ging mit 4:11 deutlich an den TSV Griedel und eigentlich sollte es in der zweiten Halbzeit auch so weiter gehen. Aber die HSG Kirch-/Pohlgöns/Butzbach machte es den Griedelern schwer und gewann die zweite Halbzeit mit 11:9.

Die erste Halbzeit begann wie schon viele Spiele in dieser Saison. Der TSV Griedel erwischte einen Blitzstart und bereits nach 25 Sekunden gelang die 0:1 Führung. Auf weitere Tore musste der wieder zahlreiche Griedeler Anhang dann aber fünf Minuten warten. Dafür gelang dann bis zur achten Minute ein Vier-Torelauf bis zum 0:5. Erst mit einem Siebenmeter für die HSG 20 Sekunden später konnte die Mannschaft auf 1:5 verkürzen. Mit einem weiteren Treffer direkt nach dem Anwurf konnten die Griedeler den alten Abstand wieder herstellen und mit einem weiteren Treffer zur Mitte der ersten Halbzeit den Vorsprung zum 1:7 sogar noch ausbauen. Mit dem zweiten Siebenmeter für die HSG gelang der zweite Treffer zum 2:7. Doch auch die Griedeler können Siebenmeter verwandeln und erhöhten auf 2:8 und weitere 30 Sekunden später auf 2:9. Mit einem weiteren Treffer fünf Minuten vor der Pause gelang dem TSV beim Spielstand von 2:10 die höchste Führung des Spiels. Bis zur Pause konnten die Spieler aus Kirch-/Pohlgöns/Butzbach den Abstand um ein Tor verkürzen zum Halbzeitstand von 4:11.

Das erste Tor der zweiten Halbzeit gelang den Griedelern und es sah alles nach einer Fortsetzung des erfolgreichen Spiels der ersten Halbzeit aus. Doch dann kam eine starke Phase der HSG und innerhalb von zwei Minuten konnten sie auf 7:12 verkürzen. Die torreichste Minute sollte die 25. werden. Der HSG gelang ein Tor, nach dem die Griedeler das 7:13 erzielt hatte und mit einem Siebenmeter stellte der TSV den alten Abstand beim 8:14 wieder her. In den nächsten vier Minuten gelangen beiden Mannschaft zwei Tore. Griedel legte jeweils vor und die HSG zog nach bis zum 10:16. Bis zum Ende des Spiels warfen beide Mannschaften abwechselnd weitere Tore. Einmal legte der TSV vor und die HSG zog nach und dann legte wieder die HSG vor und die Griedeler zogen nach bis zum Endergebnis von 15:20 drei Minuten vor dem Ende der Partie.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Patrick Schmeling; Oskar Krzeczek, Bruno Sakschewski, Jan Schepp, Tiberius Steinbach, Patrick Peppler, Cedric Walkembach, Robin Westphal, Niklas Zehner und Marcel Schuhmann.