TSV Griedel empfängt zum letzten Spiel der Vorrunde die SU Nieder-Florstadt

TSV-Nordmanntannen
17.12.2009
Männl. C2 gegen Gedern/Nidda unglücklich mit 22:21 verloren
18.12.2009

TSV Griedel empfängt zum letzten Spiel der Vorrunde die SU Nieder-Florstadt

Im letzten Spiel der Hinrunde trifft der TSV Griedel am 13. Spieltag der HH-Bezirksoberliga auf die SU Nieder-Florstadt. Anpfiff ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle.

Beide Mannschaften machten am letzten Spieltag unterschiedliche Erfahrungen. Griedel sah sich nach dem Unentschieden in Rechtenbach, dem Sieg gegen die HSG Münzenberg/Gambach und dem Erfolg im Pokalspiel gegen den TSV Kirchhain im Aufwind, die Mannschaft und Trainer Rüdiger Bechthold mussten aber einen herben Rückschlag im Derby gegen den WSV Oppershofen hinnehmen. Im Gegensatz dazu hatte die SU Nieder-Florstadt ein positives Erlebnis, nach einem 16:8 Pausenrückstand gegen die TG Friedberg, siegte Florstadt nach einer starken zweiten Halbzeit noch mit 31:30. Florstadt mit ihrem neuen Trainer Maik Schönwetter spielte bis jetzt eine hervorragende Saison und befindet sich mit 16:8 Punkten direkt hinter den Spitzenmannschaften aus Rechtenbach und Södel. Florstadt hat eine Heimbilanz von 10:2 Punkten, auswärts erreichte das Team 6:6 Punkte. Siege in Kleenheim II, Vollnkirchen und Mörlen, stehen nur Niederlagen in Södel, Kirchhain und Münzenberg gegenüber. Die Sportunion aus Florstadt möchte sich mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden, um die gute Ausgangslage für die Rückrunde noch weiter zu verbessern.

Anders sieht die Situation beim TSV Griedel aus. Die zweite Halbzeit beim WSV Oppershofen offenbarten wieder Schwächen im Angriff und der Abwehr, die man hoffte, abgestellt zu haben. Unter der Woche konnte Trainer Rüdiger Bechthold nur auf einen Teil seiner Mannschaft zurückgreifen. Alles andere als eine gute Vorbereitung. Am Samstag stehen Andreas Pfaff, Holger Weisel und Sören Asboe auf der Ausfallliste, Dominic Schneider musste sich am Mittwoch einem medizinischen Eingriff unterziehen, sein Einsatz ist deshalb sehr unwahrscheinlich. Christopher Kopf und Marcus Heller rücken, wie im Pokalspiel, wieder in den Kader. Griedel hat bisher eine enttäuschende Vorrunde gespielt, in den sechs Heimspielen gab es nur zwei Siege. Diese Bilanz muss dringend verbessert werden, damit die Mannschaft sich in das Mittelfeld der Tabelle orientieren kann. Die Ausgangslage vor dem Spiel sieht Florstadt in der Favoritenrolle, die Chance für Griedel liegt in einer aggressiven Abwehrarbeit und einem schnellen Spiel nach vorne, denn Florstadt verfügt zwar über einen starken Angriff mit Kipper, Stübing und den Ruhrmann Brüdern, die Abwehr von Florstadt musste allerdings bis jetzt die meisten Treffer in der Bezirksoberliga hinnehmen.

Nach der deutlichen Niederlage letzte Woche in Oppershofen brennt die Griedeler Mannschaft mit Trainer Rüdiger Bechthold auf Wiedergutmachung und möchte seinen Fans einen Sieg unter den Weihnachtsbaum legen. Im Vorspiel um 17.30 Uhr trifft die zweite Mannschaft des TSV Griedel in einem wichtigen Spiel auf den TV Hüttenberg IV. Die Generalagentur Kaiser&Rausch der Zurich Versicherung aus Friedberg lädt alle weiblichen Zuschauer beim Spiel gegen die SU Nieder-Florstadt zu einem Glas Sekt ein.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Torsten Steinmüller im Tor, Artis Jansons, Dirk Boller, Dominic Schneider?, Andreas Fay, Daniel Müller, Christopher Kopf, Marcus Heller, Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Jan Leister und Artan Nuradini

SU Nieder-Florstadt: Peter Maschke und Sebastian Kress im Tor, René Stübing, Christian Backes, Patrick Fritscher, Daniel Kuntze, Christian Frank, Uwe Ruhrmann, Tim Kipper, Jochen Ruhrmann, Florian Odermatt, Manuel Wolf, Marcus Alexander und Johannes Glas.

Heimspiele des TSV Griedel am Wochenende in der Butzbacher Sporthalle: Samstag, den 19.12.09: 14.30 Uhr, WJB : KSG Bieber; 17.30 Uhr, Männer II : TV Hüttenberg IV; 19.30 Uhr, Männer I : SU Nieder-Florstadt