TSV Griedel spielt in der Bezirksoberliga gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III

TSV Griedel spielt in der Bezirksoberliga gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III
06.11.2009
Griedel Siegte in Biber mit 11 : 5 (7 : 2)
07.11.2009

TSV Griedel spielt in der Bezirksoberliga gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III

(jw) Am achten Spieltag der HH-Bezirksoberliga trifft der TSV Griedel im Auswärtsspiel in Münchholzhausen auf die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III. Spielbeginn ist am Samstag, dem 7. November, um 17.15 Uhr in der Sporthalle Münchholzhausen.

Beide Mannschaften verfügen über 4:10 Punkte und sind Tabellennachbarn. Für Griedel ist die bisherige Punktausbeute enttäuschend. Die dritte Mannschaft des Bundesligisten hatte mit 4:4 Punkten einen guten Saisonstart und siegte zu Hause gegen Oppershofen und Bieber. In den letzten drei Spielen musste die Mannschaft drei Niederlagen gegen Kleenheim II, in Friedberg und Münzenberg hinnehmen. Nach Aussage von Trainer Bernd Wagner hat seine Mannschaft die Möglichkeit zu Hause jeden zu schlagen, was die Siege gegen Oppershofen und Bieber zeigten. Nur die Mannschaft, die gewinnt, kann den Anschluss an das Mittelfeld halten, die andere Mannschaft muss aufpassen, dass sie nicht über Wochen im Abstiegskampf festsitzt.

Die junge, dritte Mannschaft des mittelhessischen Bundesligisten verfügt über spielerisch sehr gut ausgebildete Spieler und versucht durch schnelles und variantenreiches Spiel zum Erfolg zu kommen. Nach dem Pokalsieg im SWG-Cup am letzten Wochenende in Herborn, holte sich die Griedeler Mannschaft wieder Selbstvertrauen und Sicherheit im Spiel. Mit diesen beiden Elementen muss das Team des TSV Griedel auch in Münchholzhausen antreten. Trainer Rüdiger Bechthold muss weiterhin auf seinen Torjäger Andreas Fay verletzungsbedingt verzichten. Im Gegensatz zum Herborner Spiel werden wieder Daniel Müller, Dirk Boller, Holger Weisel und Sören Asboe in den Kader zurückkehren. Die Ausgangslage für Griedel kann bei 4:10 Punkten nur ein Sieg bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III sein. Mit Einsatz, Kampf, Leidenschaft und Wille muss Griedel wieder zur alten Leistungsstärke zurückfinden. Dazu gehört in der Abwehr engagiert sein um mit schnellem Umschalten die Möglichkeiten im Angriff zu nutzen. An der lautstarken Unterstützung der Griedeler Fans wird es nicht fehlen.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Andreas Pfaff im Tor, Artis Jansons, Dirk Boller, Holger Weisel, Dominic Schneider, Daniel Müller, Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Sören Asboe, Jan Leister und Artan Nuradini

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III: Frank Gilbert und Stephan Stein im Tor, Paul Heer, Torsten Wagner, Gregor Krombach, Christian Lang, Brain Whisnant, Tobias Mehl, Sascha Friedrichs. Björn Vogel, Mike Agel, Christian Enders, Tobias Mühlhans und Sebastian Weber