TSV Griedel siegt im Nachholspiel gegen die SG Rechtenbach

Vorbereitungsturnier der männlichen A-Jugend des TSV Griedel
30.03.2012
Frauen II des TSV Griedel setzen sich gegen Stadtallendorf durch
02.04.2012
Vorbereitungsturnier der männlichen A-Jugend des TSV Griedel
30.03.2012
Frauen II des TSV Griedel setzen sich gegen Stadtallendorf durch
02.04.2012

TSV Griedel siegt im Nachholspiel gegen die SG Rechtenbach

Der TSV Griedel siegt im Nachholspiel vom 12. Spieltag der HH-Bezirksoberliga in der Butzbacher Sporthalle gegen die SG Rechtenbach mit 33:26 (14:14) Toren und verbessert sich damit auf den 5. Tabellenplatz mit 27:17 Punkten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten steigerte sich der TSV Griedel in der zweiten Halbzeit und angeführt von Ziad Rejab kam der TSV Griedel zu einem deutlichen Sieg. Die Rechtenbacher Linkshänder Sebastian Fischer stellte die Griedeler Abwehr besonders in der ersten Halbzeit vor Probleme, mit zunehmender Spieldauer bekam Griedel die Rechtenbacher Achse Michael Razen und Sebastian Fischer immer besser in den Griff und das sollte ausschlaggebend für den Erfolg sein.

Die SG Rechtenbach kam besser ins Spiel und führte nach dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Marvin Grieb mit 3:1 Toren. Nach dem Treffer von Timm Weiß zum 3:2 schaffte Ziad Rejab mit zwei Toren zum 4:4 den Ausgleich. Rechtenbach konnte aber wieder mit zwei Toren zum 6:4 in Führung gehen. In den folgenden Minuten drehte Spielmacher Michel Stolte auf und erzielte von den nächsten sechs Treffern fünf Tore. Michel Stolte (3) und Ziad Rejab brachten den TSV Griedel mit 8:6 nach vorne. Michel Stolte verwandelte einen Siebenmeter zum 9:7 und war auch zum 10:8 erfolgreich. Nach dem 11:8 durch Ziad Rejab schien Griedel das Spiel in den Griff zu bekommen, aber im Angriff wurde sich zu viel auf Einzelaktionen verlassen, das Mannschaftsspiel wurde vernachlässigt. Rechtenbach konnte wieder zum 11:11 ausgleichen. Ziad Rejab erzielte das 12:11, danach ging Rechtenbach wieder beim 13:12 in Führung. Timm Weiß traf zum 13:13 und mit dem Pausenpfiff konnte Ziad Rejab das 14:14 erzielen. Die zweite Halbzeit begann der TSV Griedel wesentlich konzentrierter und entschlossener. Artis Jansons traf zum 15:14 und nach dem Ausgleich hatte Griedel einen 5-0 Lauf. Timm Weiß und Artis Jansons erzielten die Tore zum 17:15. Mit zwei Treffern erhöhte Ziad Rejab auf 19:15 und mit einem Rückhandwurf vom Kreis, war Timm Weiß zum 20:15 (40. Minute) erfolgreich. Mit Toren von den Linkshändern Ziad Rejab, Artis Jansons und Frederic Noll konnte sich der TSV Griedel vorentscheidend auf 23:16 absetzen. In der Folgezeit konnte Griedel den Vorsprung behaupten. Ziad Rejab verwandelte einen Siebenmeter zum 24:18. Frederic Noll, Artis Jansons, Ziad Rejab und Björn Scheurich waren für den 28:21 Zwischenstand verantwortlich. Björn Scheurich markierte mit einem Tempogegenstoß das 29:22. Mit zwei Toren von Frederic Noll erhöhte der TSV Griedel auf 31:23. Youngster Valon Nuradini traf zum 32:23 und Moritz Bambey erzielte, sehr zur Freude seiner Mannschaftskameraden, seinen ersten Treffer nach seinem Auslandsaufenthalt, zum 33:24. Rechtenbach kam durch zwei Tore noch zum 33:26 Endstand. Mit 9:1 Punkten aus den letzten fünf Spielen geht der TSV Griedel in die verdiente Osterpause und trifft am Samstag, den 14.04.2012 um 19.30 Uhr, in der Butzbacher Sporthalle auf die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III.


TSV Griedel:
Uwe Bonn und Tobias Kresse im Tor, Ziad Rejab (11/1), Artis Jansons (4), Daniel Müller, Timm Weiß (4), Björn Scheurich (2), Moritz Bambey (1), Marvin Grieb (1), Frederic Noll (4), Michel Stolte (5/1) und Valon Nuradini (1)

SG Rechtenbach: Thomas Beigel und Jeremy Baumgartner im Tor, Lars Dinter (1/1), Sebastian Weber (3), Tobias Bepler (5), Michael Ferber, Jan Hömke, Bastian Schmidt (1), Sebastian Fischer (8), Michael Razen (7/3), Lukas Cislaghi und Fabian Allendörfer (1).

Im Stenogramm: Schiedsrichter:  Martin Schindler und Stefan Traviel (HSG Gedern/Nidda); Zeitstrafen: 10:14; TSV Griedel: Björn Scheurich, Marvin Grieb, Artis Jansons, Frederic Noll, Timm Weiß; SG Rechtenbach: Michael Ferber/zwei, Michael Razen/zwei, Sebastian Fischer/zwei, Fabian Allendörfer;  rote Karte: ./.; Siebenmeter: 3/2 – 5/4; Zuschauer: 150