Minis

Minis 2019-2020

Die Minis des TSV Griedel, als jüngste aktive Handballer des Vereins, begeistern Woche für Woche mit ihrem Engagement in den Trainingseinheiten.

Im Mittelpunkt des Trainings stehen die Grundlagen des Handballs: Werfen, Passen und Fangen, aber auch Koordination, Ausdauer, Spiel und Spaß. Ziel ist es, die Kinder zum Sport zu animieren und die Teamfähigkeit zu fördern.

In der vergangenen Saison nahmen die Minis mit großer Begeisterung sowohl an Hallen- und Feldturnieren teil. Hier konnten sie ihre bereits erlernten handballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und sich zugleich mit Kindern aus anderen Mannschaften messen.

Die Kinder entwickelten in diesen Spielen bereits einen gesunden Ehrgeiz und förderten ihren Teamgeist. Der Lohn für die gezeigten Leistungen waren zumeist Urkunden oder Medaillen – sehr zur Freude der Kinder.

In der Saison 2019/2020 gibt es erstmals eine kleine Turnierrunde mit drei weiteren Mannschaften. In der Serie von vier Turnieren zwischen Oktober und März werden pro Mannschaft zwei Spiele im Modus 2×3 gegen 3 gespielt. Wir sind gespannt auf diese neue Herausforderung.

Das Training wird von Oliver Kehl oder Ute Fritzsche geleitet. Sie werden durch Spieler aus dem Jugendbereich unterstützt.

Nachwuchs ist immer willkommen. Alle Kinder der Jahrgänge 2011 bis 2013, die sich gern bewegen und Freude am Ballspiel haben sind, sind herzlich eingeladen.

An dieser Stelle auch nochmal ein Dankeschön an alle Eltern, die nicht nur durch ihre Fahrbereitschaft zu Training und Turnieren ihre Kinder unterstützen, sondern auch darüber hinaus für den Verein ehrenamtlich (z.B. durch Dienste und Spenden bei Turnieren) tätig sind.

Training: freitags 16.15-17.45 Uhr in der Schlosssporthalle Butzbach

Ansprechpartner:

Ute Fritzsche
Tel.: 06033/9262970

Oliver Kehl:
E-Mail.: Minis-griedel@giessen-handball.de

 

hintere Reihe von links: Felix Hellberg (Trainer), Meryem Gönem, Maximilian Kaiser, Ole Arnold, Maximilian Frank, Lukas Suidak, Leo Sauerbier, Ute Fritzsche (Trainerin), Niklas Dörsam (Trainer) und Oliver Kehl (Trainer); vordere Reihe von links: Zara Gönem, Maximilian Greiß, Maximilian Morlang, Lotta Kress, Victoria Bever, Phil Tröster und Jona Schacht; es fehlen: Melisa Mesanovic, Leonhard Duli, Valentin Weimer, Januschika Leogin, Lucien Fernandes, Lasse Schmitt, Artöm Finke und Nora Schepers