Kängurus

Kängurus

Unser Ziel in dieser Gruppe ist es frühzeitig breit angelegte Bewegungsorientierte Grundlagen zu schaffen, um später häufig auftretende Haltungsschwächen und Schäden entgegen wirken zu können. Dies bedeutet nicht die frühzeitige Hinführung zu einer speziellen Sportart, sondern die Elemente von Spielen und Toben unter der Berücksichtigung von Wahrnehmung, Gleichgewicht, Orientierung und Differenzierung stehen im Vordergrund. Diese Ziele versuchen wir zum größten Teil mit so genannten „Bewegungslandschaften“ zu erreichen. Eine Bewegungslandschaft fordert zu elementaren Bewegungsformen heraus: Springen, Klettern, Schaukeln, Gehen, Laufen, Heben, Ziehen, Schieben u.v.m. Die Bewegungslandschaft regt zum Rollenspiel an,

  • fördert Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit
  • gibt Raum für Kreativität und Phantasie
  • garantiert eine hohe Bewegungsintensität, weil die Kinder keine, oder nur extrem kurze Wartezeiten haben
  • lässt sich mit Kleinmaterial kombinieren z.B. Reifen, Luftballons, Teppichfliesen, Bänder, Seile, Zeitungen, Wäscheklammern, Bierdeckel usw.
  • besitzt einen hohen Aufforderungscharakter, dem selbst bewegungs- gehemmte Kinder kaum wieder stehen können
  • lässt immer Raum für individuelle Lösungsansätze, es gibt kein richtig bzw. kein falsch
  • kann mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden aufgebaut werden.Unsere Stunde fängt meist mit einem Lauf oder Kreisspiel an. Diese Spiele trainieren Herz und Kreislauf und kommen dem kindlichen Bewegungsdrang entgegen. Dann folgt der Aufbau der Bewegungsbaustelle, teilweise mit den Kindern. Bei Spielen mit dem Ball lernen die Kinder in spielerische Weise das Werfen, Fangen, prellen usw. Die Stunde endet meist mit Kreisspielen, die sich besonders als gemeinsamer Ausklang einer Bewegungsstunde anbieten. Bei Fragen kann man sich an Jutta Weiß, Tel.: 06033/60653, wenden.
  • Bei schönem Wetter wird das Training auch mal auf den Spielplatz verlegt, oder alle Kängurus genießen das Eis in einer Butzbacher Eisdiele.

Unsere Stunde fängt meist mit einem Lauf oder Kreisspiel an. Diese Spiele trainieren Herz und Kreislauf und kommen dem kindlichen Bewegungsdrang entgegen. Dann folgt der Aufbau der Bewegungsbaustelle, teilweise mit den Kindern. Bei Spielen mit dem Ball lernen die Kinder in spielerische Weise das Werfen, Fangen, prellen usw. Die Stunde endet meist mit Kreisspielen, die sich besonders als gemeinsamer Ausklang einer Bewegungsstunde anbieten.

Bei schönem Wetter wird das Training auch mal auf den Spielplatz verlegt, oder alle Kängurus genießen das Eis in einer Butzbacher Eisdiele.

Bei Fragen kann man sich an Jutta Weiß, Tel.: 06033/60653, wenden.

  •  Trainingszeit: Freitag von 14.45-16.15 Uhr in der Schlosssporthalle  (ab 4 Jahre)

vordere Reihe von links: Moritz, Lotta, Lucie, Emely, Jana, Merle, Dalia und Jutta Weiß (Trainerin), hintere Reihe von links: Carla Rokahr da Silva (Trainerin), Marlene, Melina, Ilaria, Marie, Joshua und Tyler; es fehlen: Alexis, Amelia, Frida, Gehsal, Julian, Lea, Lisa, Nisa, Emre, Noah, Tayrell und Cecilia

 

 

Ansprechpartner:

Jutta Weiß
Telefon: +49 6033 60653