Frauen II des TSV Griedel spielen Unentschieden gegen den TV Homberg

TSV Griedel mit einem Kantersieg gegen die HSG Lumdatal
16.02.2020
Männer II des TSV Griedel verlieren bei der MSG Florstadt/Gettenau
19.02.2020

Frauen II des TSV Griedel spielen Unentschieden gegen den TV Homberg

Bericht von Sascha Kungl:

Zweites Unentschieden in Folge für die Handballerinnen des TSV Griedel II. Nachdem sich das Team von Trainerin Julia Weiß bereits in der Vorwoche beim 31:31-Remis mit der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II die Punkte geteilt hatte, erzielten die Griedelerinnen auch am 13. Spieltag der HH-Bezirksliga B Gießen im Heimspiel gegen den TV Homberg ein 28:28 (14:14)-Unentschieden. „Wenn wir unsere zahlreichen Torchancen konsequenter genutzt hätten, wären wir sicherlich nicht nur mit einem Punkt, sondern als Siegerinnen vom Parkett gegangen. Als wir zwischenzeitlich mit drei Toren geführt haben, hätten wir den Sack zu machen müssen. Dennoch sind wir unter dem Strich nicht unzufrieden mit dem Punktgewinn“, konstatierte Weiß nach der Partie vor 50 Zuschauern in der Butzbacher Sporthalle, bei der die Gäste aus Homberg zunächst den besseren Start erwischten und beim 6:2 nach neun Minuten bereits mit vier Treffern in Führung lagen. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell, bei dem die Griedelerinnen ihren Rückstand Tor um Tor verkürzen konnten, ehe Josina Heisiph in der 23. Minute den Treffer zum hochverdienten 11:11-Ausgleich erzielte. „Josina hat uns genau wie Torhüterin Sandra Hahn im Heimspiel gegen Homberg unterstützt“, lobte Weiß den Einsatz des Duos aus dem Landesliga-Aufgebot der Griedelerinnen. Nachdem beide Mannschaften mit einem 14:14-Unentschieden in die Kabine gegangen waren, gestaltete sich auch der Verlauf der zweiten Halbzeit zunächst ausgeglichen (18:18/38.). In der Folge konnten sich die Griedelerinnen durch einen Dreierpack von Sina Pachner zum 21:18 binnen drei Minuten mit drei Toren absetzen (41.). „In dieser Phase hätten wir nachsetzen und unseren Vorsprung ausbauen müssen“, haderte Weiß. Stattdessen gelang den Gästen aus Homberg beim 27:27 durch Lena Dörr in der 55. Minute der späte Ausgleich.

TSV Griedel II: Licia Heister und Sandra Hahn im Tor, Sara Lobgesang (4), Sarah Zorn, Emelie Erletz (1), Sina Pachner (3), Jessica Del Grosso (4), Lisa Hachenburger (2), Laura Kopf, Anna-Lena Eichler, Viktoria Weiß (3), Michelle Müller (7/6), Josina Heisiph (4) und Mahyar De Nozzo.

TV Homberg: Lederer, Hilden; Jung (2), Pfeil (2), Röhrig (6/3), Schmidt (4/2), Ried (4), Wilhelm (1), Nagel (2), Jäger, Lena Jilg, Laura Jilg, Dörr (6), Sartorius (1).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Jürgen Klein (SG Kleenheim). – Zeitstrafen: 2:4 Minuten. – Siebenmeter: 7/6:6/5. – Zuschauer: 50.