Griedeler A-Jugend startet mit einem Sieg im Derby bei der HSG Wettertal

Frauen I des TSV Griedel verlieren das Derby knapp gegen die HSG Kleenheim/Langgöns
21.01.2020
Vom Derbysieger zum Hessenmeister
23.01.2020

Griedeler A-Jugend startet mit einem Sieg im Derby bei der HSG Wettertal

Im ersten Spiel im Jahr 2020 gewann die männliche A-Jugend des TSV Griedel das Derby bei der HSG Wettertal deutlich mit 37:21 (19:10) Toren. Mit diesem Sieg und der gleichzeitigen Niederlage der HSG Wettenberg eroberte sich die Griedeler A-Jugend die Tabellenführung in der HH-Bezirksoberliga zurück. In den ersten Minuten bis zum 5:5 (10. Min.) verlief das Spiel ausgeglichen, danach gelang dem TSV Griedel ein 5-0 Lauf durch Tore von Wanja Köhler (2), Dimitri Brunz (2) und Henri Vogel zum 10:5 (14. Min.). Der Wettertaler Trainer Trainer Max Weil nahm eine Auszeit, aber auch dadurch wurde der Griedeler Spielfluss nicht gebremst. Robin Dämon, Dimitri Brunz und Wanja Köhler erhöhten auf 13:8. Bis zur Halbzeit baute der TSV Griedel den Vorsprung auf 19:10 aus. Nach der Pause zeigte der TSV Griedel eine starke Abwehrleistung mit einem überragenden Jan Heller zwischen den Pfosten. Bis zur 41 Minute blieben die Wettertaler ohne Torerfolg. In dieser Spielphase erhöhte der TSV Griedel auf 26:10. Nach dem ersten Treffer der HSG Wettertal in der zweiten Spielhälfte zum 26:11, verwandelte Jonas Müller einen Siebenmeter zum 27:11. Henri Vogel erzielte das 30:12 und Pascal Schepp war zum 31:13 erfolgreich. Nach dem 37:17 (56. Min.) durch Faruk Mohamad konnte die HSG Wettertal in den letzten Minuten noch Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende stand ein 37:21 Derbysieg auf der Anzeigetafel. Das Fazit von Trainer Thomas Ceh nach dem Spiel: „Meine Jungs haben die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Wir wollten nach der Halbzeit noch mal mehr Tempo ins Spiel bringen was uns sehr gut gelungen ist. Auch mit unserer Abwehrleistung war ich sehr zufrieden. In der zweiten Hälfte konnten wir einiges Testen um gut vorbereit in das Spitzenspiel am kommenden Samstag um 17.35 Uhr in der Butzbacher Sporthalle gegen den Tabellenzweiten HSG Wettenberg zu gehen.“

HSG Wettertal: David Groß, Jonas Muschalik und Lutz Preckel im Tor, Michel Görlach (1), Fabio Buss (5), Philipp Rumpf (6), Jannis Tauber (1), Julian Völk, Tom-Luca Kneissl (4/2), Marc Abu-Jebara (1), Bastian Wenzel (2) und Simon Langsdorf.

TSV Griedel: Jan Heller im Tor, Jonas Müller (1/1), Robin Dämon (5), Henri Vogel (6), Dimitri Brunz (9), Jean Pierre Kandemir, Markus Plüch, Faruk Mohamad (1), Maximilian Keyserlingk, Wanja Köhler (12/1) und Pascal Schepp (2)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Andreas Peppelenbos; Zeitstrafen: 4/8; Siebenmeter: 4/3 – 3/2; rote Karte: keine; Zuschauer: 40