Weibliche E-Jugend von Griedel/Mörlen startet mit Trainingswochenende in das neue Jahr

TSV Griedel spielt auswärts in der Landesliga gegen den TuS Holzheim
18.01.2019
TSV Griedel ist beim Meisterschaftsfavoriten in Linden zu Gast
27.01.2019

Weibliche E-Jugend von Griedel/Mörlen startet mit Trainingswochenende in das neue Jahr

Die weibliche E-Jugend hat am WM Wochenende die spielfreie Zeit für Handball pur genutzt. Auftakt war am Samstag ein Spiel gegen die männliche E-Jugend der HSG Mörlen in der „Mörln Arena“ in Nieder-Mörlen. Die Jungs von Kai Steinacker hatten am Vormittag in der Halle bereits fleißig geschwitzt und als Abschluss die Mädels der Spielgemeinschaft Griedel/Mörlen als Gegner gefunden. Nach einem spaßigen Spiel – alle waren am Ende die Sieger – ging es weiter mit zwei Trainingseinheiten. Die Trainer Julian Becker, Carolina Keyserlingk, Beatriz Bartosch und Moni Strasheim hatten einiges vorbereitet. Nach vier Wochen Winterpause wurde natürlich erst einmal sehr viel Wert auf die Wurftechnik gelegt. Schlagwurfvarianten, Würfe nach Doppelpässen und Lauftäuschungen, alles wurde schnell wieder in Erinnerung gebracht. Dann wurde in der zweiten Einheit der Focus auf das Spiel 2x 3 gegen 3 gelegt. Wie laufe ich mich frei und wie bringe ich den Ball schnellstmöglich über die Mittellinie waren hier die Schwerpunkte. Nach einer größeren Pause mit Obst und Knabbereien trafen dann die Eltern am späten Nachmittag in der Halle ein. Spannung und Nervosität machte sich breit, die Eltern packten die Turnschuhe aus und liefen sich warm. Und dann ging es los – das große Spiel gegen die Eltern – wurde angepfiffen. Alle hatten hier sehr viel Spaß, die Nachspielzeit zeigte dies deutlich. Müde und mit viel Freude auf das Deutschlandspiel am Abend gingen alle nach Hause.

Am Sonntagmorgen ging es weiter in der Sporthalle in Butzbach. Mit viel Freude wurden die Mädels hier von Richard Fritzsche und Moni Strasheim in Empfang genommen und bereits nach dem ersten Spiel waren alle wieder richtig wach und voller Eifer bei der Sache. Die müden Geister waren verscheucht und die ersten Trainingseinheiten wurden durchgezogen. Schnelligkeit und Abwehr, die Hauptthemen an diesem Tage. Gegen 13.00 Uhr trafen dann die Frauen 1 des TSV Griedel zu einem kleinen Spiel in der Halle ein. Im 2x 3gegen 3 waren natürlich die Mädels in der Multiplikation die Sieger des Tages. Die Verabschiedung wollte nicht enden, aber ein leckerer Snack und eine Videopräsentation lockten die Mädels rasch in die Kabine.

Zwei anstrengende und sehr spaßige Tage gingen damit zu Ende. Weiter geht es selbstverständlich in dieser Woche mit Training, Handball-WM und am kommenden Wochenende mit der Hallenrunde 2018/2019. Hier trifft man in einem Heimspiel um 13.30 Uhr in Nieder-Mörlen auf die JSGwE Leihg./Klein-/Lützellinden.

 

 

 

.