Männer II des TSV Griedel holen einen Punkt bei der HSG Hinterland

Griedeler C-Jugend bleibt weiter ungeschlagen
30.10.2018
TSV Griedel spielt in der Landesliga bei der TSG Eppstein
02.11.2018

Männer II des TSV Griedel holen einen Punkt bei der HSG Hinterland

Am Sonntagabend holten die Männer II des TSV Griedel im Auswärtsspiel bei der HSG Hinterland ein 30:30 (19:19) Unentschieden und nahmen einen Punkt mit in die Wetterau. Mit 6:8 Punkten, bei bisher fünf Auswärtsspielen, liegt der TSV Griedel noch im Soll. Der TSV Griedel musste bei der noch ungeschlagenen HSG Hinterland auf Mannschaftskapitän und Torjäger Philipp Hlawiczka verzichten, zudem standen Sascha Präger, Andreas Müller-Starke, Oscar Krzeczek, Fynn Knobloch und Christoph Steiner nicht zur Verfügung. Tobias Frank aus der 3. Mannschaft verstärkte die Mannschaft und auch Torwart Hendrik Krüger aus der A-Jugend stellte sich in den Dienst der Mannschaft und lief als Feldspieler auf. Die dezimierte Mannschaft zeigte eine disziplinierte und konzentrierte Leistung.

Die HSG Hinterland fand schneller ins Spiel und ging mit 5:2 (5. Min.) in Führung. Danach verlief das Spiel ausgeglichen. Jonas Hafer, Jonas Krüger und Jan Schepp trafen zum 8:5 Zwischenstand. Der TSV Griedel war jetzt im Spiel. Jan Schepp (2) und Jonas Hafer schafften beim 8:8 (13. Min.) den Ausgleich. Bis zum 11:11 hielt der TSV Griedel das Spiel offen, danach setzte zuerst die HSG Hinterland die Akzente. Bis auf 17:13 (23. Min.) konnte sich die Spielgemeinschaft absetzen. Jan Schepp verkürzte mit zwei Toren auf 17:15. Tobias Frank und Nick Stolte stellten beim 18:17 den Anschluss wieder her. Nach dem 19:17 erzielte Nick Stolte das 19:18 und kurz vor der Pause traf Tobias Frank zum 19:19.

Der Beginn der zweiten Spielhälfte gehörte dem TSV Griedel. Jonas Hafer, Nick Stolte und Jan Schepp brachten ihre Farben mit 19:22 (33. Min.) in Führung. Aber die Freude über den drei Tore Vorsprung währte nicht lange. Mit einem 4-0 Lauf ging die HSG Hinterland wieder mit 23:22 in Führung. Nick Stolte und Jan Schepp konterten zum 23:24. Das Spiel wogte jetzt hin und her. Nach dem 26:26 war die HSG Hinterland zum 28:26 erfolgreich. Nach dem Anschluss von Jonas Krüger zum 28:27, gelang es der Spielgemeinschaft auf 30:27 (56. Min.) zu erhöhen und schien auf die Siegerstraße einzubiegen. Tim Strasheim erzielte das 30:28 und Jan Schepp behielt vom Punkt die Nerven und traf mit seinem 13. Tor zum 30:29. Es waren noch 66 Sekunden zu spielen und 40 Sekunden vor dem Ende nahm die HSG Hinterland eine Auszeit. Der TSV Griedel kam noch einmal in Ballbesitz und kurz vor dem Schlusspfiff traf Tim Strasheim zum umjubelten 30:30 Ausgleich. Nach einem abwechslungsreichen Spiel trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden. Am nächsten Samstag, den 03.11.2018 um 19.30 Uhr, empfängt der TSV Griedel II zum Derby die HSG Mörlen II in der Butzbacher Sporthalle.

HSG Hinterland: Janosch Brück und Frank-James Washington im Tor, Moritz Dersch, Felix Biberger (7), Marco Otto (7/5), Marc Bösser (2), Henning Pfeil (2), Philipp Meyer (2), Moritz Stremel (2), Marius Pfeiffer (1), Samuel Debus (1), Frederic Pfeiffer (6) und Michael Goldmann

TSV Griedel II: Tilman Schomaker und Patrick Schmeling im Tor, Julian Mandler, Hendrik Krüger, Jan Schepp (13/4), Tim Strasheim (2), Tobias Frank (2), Nick Stolte (5), Jonas Hafer (6), Jonas Krüger (2) und Maximilian Schwaninger

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Maximilian Kühn und Julian Mohr (TV Kirchhain); Zeitstrafen: 6:10 Min.; HSG Hinterland: Marco Otto, Marc Bösser, Henning Pfeil; TSV Griedel: Nick Stolte/zwei, Jonas Krüger/zwei, Jonas Hafer; rote Karte: keine; Siebenmeter: 6/5- 4/4; Zuschauer: 75