TSV Griedel hat einen versöhnlichen Abschluss beim Karl-Hoffmann-Cup

TSV Griedel spielt nach enttäuschender Leistung nur um den 3. Platz beim Karl-Hoffmann-Cup
24.08.2018
Spiel mit uns Handball beim TSV Griedel
30.08.2018

TSV Griedel hat einen versöhnlichen Abschluss beim Karl-Hoffmann-Cup

Spieler Griedel Florian Wagner rechts mit dem Torwurf vor Spieler Vollnkirchen Christopher Syring nr30

Am Finaltag beim Karl-Hoffmann-Cup hatten die Männer I des TSV Griedel einen versöhnlichen Abschluss. Nach der Niederlage in der Zwischenrunde gegen die TSF Heuchelheim siegte der TSV Griedel im Spiel um Platz 3 gegen die HSG Dilltal mit 31:28 (13:13) Toren. Zu Beginn des Spiels fand der TSV Griedel besser ins Spiel und führte mit 3:1 (6. Min.). Danach konnte Dilltal zum 4:4 ausgleichen und markierte die Treffer zum 4:6. Griedel glich zum 6:6 aus. In der Folgezeit hatte zuerst Dilltal einen 4-0 Lauf zum 6:10, aber postwendend konnte Griedel mit einem 4-0 Lauf zum 10:10 ausgleichen. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen und es ging mit einem 13:13 in die Pause.

Die Griedeler Trainer mussten neben Lukas Kipp jetzt auch noch auf Constantin Jantos und Marvin Grieb wegen Verletzung nach der Pause verzichten. Allerdings sprang Florian Wagner in die Bresche, der ein starkes Spiel ablieferte. In der zweiten Spielhälfte gab zuerst der TSV Griedel den Ton an und setzte sich auf 23:18 (42. Min.) ab. Anscheinend dachte die Griedeler Mannschaft es wäre schon eine Vorentscheidung gefallen, aber die HSG Dilltal kämpfte sich wieder heran und schaffte beim 24:24 (45. Min.) den Ausgleich. In der Folgezeit wechselte die Führung bis zum 27:27. Danach konnte sich der TSV Griedel spielentscheidend auf 30:27 (58. Min.) absetzen. Am Ende reichte es für den TSV Griedel zu einem 31:28 Erfolg und dem dritten Platz beim Karl-Hoffmann-Cup. Zum besten Spieler des Turniers wurde Constantin Jantos vom TSV Griedel gewählt. Am nächsten Wochenende fährt der TSV Griedel in das Trainingslager in Kirchheim und nimmt am Handballturnier des TV Hersfeld teil.

TSV Griedel: Steffen Roth und Uwe Bonn im Tor, Florian Wagner (9), Timm Weiß (2), Sascha Siek (6/2), Marvin Grieb, Nils Siek (3), Sandro Krüger (5), Sebastian Dietz (1), Constantin Jantos (2), Steffen Strasheim (2) und Jan Schepp (1)

HSG Dilltal: Jan Große-Grollmann, Nico Rußmann und Kai Alledan im Tor, Patrick Müller (6), Julian Albrecht, Leon Kollig (2), Dirk Pöchmann, Luca Fitzner (1), Yannick Weiß (5), Nils Malo (1/1), Sebastian Ulm, Mario Kohlmei (6/1), Tobias Mehl (3) und Paul Heer (4).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Oliver Enge (HSG Dornheim/Groß-Gerau) und Matthias Hofmann (TSF Heuchelheim); Zeitstrafen: 6:4 Min.; TSV Griedel: Nils Siek, Sebastian Dietz, Steffen Strasheim; HSG Dilltal: Nils Malo, Yannick Weiß; rote Karte: keine; Siebenmeter: 2/2 – 3/2; Zuschauer: 100