TSV Griedel empfängt zum Saisonabschluss die TSG Eddersheim

TSV Griedel kann seinen Lauf in der HH-Landesliga fortsetzen
29.04.2018
TSV Griedel beendet die Saison in der Landesliga mit einem Sieg
06.05.2018

TSV Griedel empfängt zum Saisonabschluss die TSG Eddersheim

Am letzten Spieltag der Saison in der HH-Landesliga trifft der TSV Griedel in der Butzbacher Sporthalle auf die TSG Eddersheim. Anpfiff ist am Samstag schon um 18.00 Uhr. Die TSG Eddersheim steht seit Wochen als Absteiger fest, der TSV Griedel sicherte sich am drittletzten Spieltag den Klassenerhalt. Am letzten Spieltag der Hinrunde im Januar verlor der TSV Griedel bei der TSG Eddersheim mit 24:23 Toren. Seit dieser Niederlage ist viel passiert. Damals konnte die TSG Eddersheim (5:19 Punkte) mit diesem Sieg den Rückstand auf den TSV Griedel (6:18 Punkte) auf einen Punkt verkürzen. Bis heute konnte die TSG Eddersheim nur 2:20 Punkte holen, der TSV Griedel kam im selben Zeitraum auf beachtliche 13:9 Punkte und qualifizierte sich damit für ein weiteres Jahr in der HH-Landesliga.

Die TSG Eddersheim feierte eine überlegene Meisterschaft in der Bezirksoberliga Frankfurt-Wiesbaden und stieg, wie der TSV Griedel, in die Landesliga auf. Wie sich in der Saison gezeigt hat, konnte die TSG Eddersheim die Rücktritte von Carsten Solbach, Andreas und Matthias Pohle, die über Jahre das Spiel der TSG Eddersheim entscheidend geprägt haben, nicht ersetzen. Zudem hatte Trainer Klaus Fischer, neben diesem Substanzverlust, auch mit einigen Verletzungen zu kämpfen. Mit Torjäger Kevin Pappisch (90 Tore) spielt einer der stärksten Linkshänder der Landesliga im rechten Rückraum der TSG Eddersheim Der technisch versierte René Morgenstern (79 Tore) spielt auf Linksaußen und auch auf der Spielmacherposition. Im Rückraum spielen Niklas Schmidt (59 Tore), Jonas Lange (43 Tore), Lukas Maus (30  Tore) und Kevin Wyrwich (30 Tore). Christos Karathanasis im Rückraum (33 Tore) und Sebastian Scherer (17 Tore) sind nach langer Verletzungspause wieder mit an Bord. Auf den Außenpositionen kommen Maurice Diefenhardt (27 Tore) und Janis Bendix (25 Tore) zum Einsatz. Natürlich möchte sich die TSG Eddersheim mit einem Sieg aus der Landesliga verabschieden.

Aber auch der TSV Griedel hat diesen Vorsatz und will seine Serie weiter ausbauen. Die Punkteteilung am letzten Wochenende in Eppstein, musste der TSV Griedel mit einem weiteren Verletzten teuer bezahlen. Spielmacher Constantin Jantos wird wegen einer Schulterverletzung die nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. Die Langzeitverletzten Timm Weiß und Nils Siek stehen noch auf der Ausfallliste und Sebastian Dietz wird aus privaten Gründen fehlen. Das Trainerteam Sascha Präger, Artis Jansons und Marco Pajung hat wegen der zahlreichen Ausfälle die Spieler Steffen Strasheim und Oscar Krzeczek aus der zweiten Mannschaft in den Kader berufen. Der TSV Griedel würde sich freuen, wenn alle anderen Aktiven-Mannschaften des TSV Griedel, die ihre Saison schon beendet haben, zum letzten Saisonspiel der Männer I in die Sporthalle kommen würden, um zusammen mit den treuen Fans die Mannschaft zu unterstützen, damit die Saison 2017-2018 erfolgreich beendet werden kann. Der Wirtschaftsdienst unter der Leitung von Reiner Buss wird Grillspezialitäten anbieten. Die 1. Mannschaft und der TSV Griedel werden nach dem Spiel die Fans und Zuschauer zu Freibier einladen. Die Zurich Versicherung stellt für die weiblichen Fans den Sekt zur Verfügung.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Jens Schindowski im Tor, Florian Wagner, Tobias Marx, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Sascha Siek, Marvin Grieb, Frederic Noll, Michel Stolte, Lukas Kipp, Sandro Krüger, Steffen Strasheim und Oscar Krzeczek

TSG Eddersheim: Johannes Jost, Jobst Scheffer und Julian Wittek im Tor, René Morgenstern, Lukas Maus, Jonas Lange, Sebastian Scherer, Niklas Schmidt, Maurice Diefenhardt, Leon Tomenendal, Matthias Dietrich, Kevin Wyrwich, Christos Karathanasis, Janis Bendix, Jonas Carstensen und Kevin Pappisch