Frauen I des TSV Griedel gewinnen das Derby gegen die FSG Gettenau/Florstadt

Griedeler B-Jugend siegt knapp im Derby gegen die HSG Mörlen
29.01.2018
TSV Griedel fährt zum Derby nach Langgöns
02.02.2018

Frauen I des TSV Griedel gewinnen das Derby gegen die FSG Gettenau/Florstadt

Bericht von Laura Brück:

Die Frauen I des TSV Griedel gewinnen das erste Heimspiel der Rückrunde in der HH-Landesliga nach einer starken Leistung mit 33:24 (16:13) Toren gegen die FSG Gettenau/Florstadt. Mit 8:18 Punkten stehen die Griedeler Frauen nun auf dem 9. Tabellenplatz in der Landesliga Mitte. Die ersten Minuten des Spieles verliefen ausgeglichen, bis zur 14. Minute konnte sich keine Mannschaft richtig absetzen. Ab der 14. Minute lag der TSV Griedel, durch Tore von Line Schmitt und Lisa Frank, mit zwei Toren vorne (8:6). Diese Führung gaben die Griedeler auch nicht mehr aus den Händen. Die erste drei Tore Führung der Griedeler Frauen entstand durch das Tor zum 12:9 durch Annette Szymanski. Bis zur Halbzeit wurde diese drei Tore Führung nicht mehr hergegeben, sodass man mit 16:13 in die Pause gehen konnte.

Die Griedeler Frauen legten nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit schnell mit vier Toren vor (Laura Brück, Lisa Frank, Line Schmitt und Julia Krombach), sodass es in der 33. Minute 20:15 stand.  Die Führung wurde in dieser Phase immer deutlicher (22:16, 38. Minute), was der starken Abwehr im Zusammenspiel mit der Torfrau Pauline Wicke zu verdanken war. Die beiden Außenspielerinnen des TSV Griedel, Lena Wawrzinek und Julia Krombach, sowie Line Schmitt und Madelene Dietz waren für die Tore bis zum Schlusspfiff verantwortlich. Die erspielte Führung ließ sich der TSV Griedel nicht mehr nehmen und beendete das Spiel erfolgreich mit 33:24 Toren. Die Griedeler Frauen erkämpften sich diesen Sieg und gewannen hochverdient das Spiel gegen die FSG Gettenau/Florstadt. Ein besonderes Lob geht an die beiden Außenspielerinnen Lena Wawrzinek und Julia Krombach, die insgesamt 17 der 33 Tore erzielten. Auch bedankt sich die Mannschaft für den Rückhalt und Einsatz der Trainer Katja Weißenfels, Carsten Grotegut und Finja Christansen. Am nächsten Sonntag, den 04.02.2018 um 15.00 Uhr, treffen die Griedeler Frauen in einem weiteren Heimspiel in der Butzbacher Sporthalle auf die HSG Lumdatal.

TSV Griedel: Pauline Wicke im Tor, Julia Krombach (7/2), Jacqueline Schmitt (4/1), Annette Szymanski (4), Lisa Frank (4/2), Lena Wawrzinek (10), Elena Schneider (1), Gianna Gros (1), Laura Brück (1), Madélene Dietz (1), Jessica Ohrisch und Katarina Dietz

FSG Gettenau/Florstadt: Marie-Sophie Potschka und Dörthe Kammel im Tor, Andra-Maria Schulz (6/5), Jennifer Mogk (1), Julia Glaub (1), Laura Ginter (5/1), Selina Walde, Sophie Andratzek, Elisa Freiter (2), Miriam Glaub (3), Lisa-Marie Ginter (2), Luisa Stiefel (1), Jacqueline Borst (3) und Kim-Sinja Ende

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Alexander Steinbeck und Ralf Schetzkens (TV Wetzlar); Zeitstrafen: 8:6 Min.; TSV Griedel: Jessica Ohrisch, Jacqueline Schmitt, Laura Brück, Madélene Dietz; FSG Gettenau/Florstadt: Selina Walde/zwei, Jennifer Mogk; rote Karte: keine; Siebenmeter: 7/5 – 8/6; Zuschauer: 50