Frauen I des TSV Griedel sicherten sich ersten Sieg der Saison in der HH-Landesliga

Griedeler D-Jugend siegt bei der JSG Rechtenbach/Vollnkirchen
08.10.2017
TSV Griedel kehrt aus Breckenheim mit einer Niederlage zurück
08.10.2017

Frauen I des TSV Griedel sicherten sich ersten Sieg der Saison in der HH-Landesliga

Bericht von Gianna Janina Maier:

Die Frauen I des TSV Griedel gewannen in der HH-Landesliga in einem umkämpften Spiel mit 31:27 (16:14) Toren. Nachdem die Mannschaft um Trainer Arno Lang insgesamt drei Spiele verschoben hat bzw. verschieben musste, startete nun auch endlich auch für die Frauen I des TSV Griedel am Sonntag um 15.00 Uhr in der August–Storch–Halle die Saison. Das Spiel gegen Idstein musste ohne die Kreisläuferin Gianna Gros (Urlaub) und Vanessa Wolf (Physiotherapeutische Arbeit TFV) stattfinden. Die Partie startete pünktlich unter der Führung des Schiedsrichtergespanns Tafferner/Tröller. Die Griedeler Frauen starteten gut in die Partie. Durch eine starke Abwehrleistung konnte man bis zur 9. Minute eine kleine Führung von 4:1 ausbauen. Leider ließ die Abwehrleistung nach, sodass man, zusätzlich bedingt durch einige technischen Fehler in der 13.Minute, die Führung abgeben musste. Bis zur 16. Minute hielt sich ein unentschieden, ehe sich die Griedeler Frauen wieder mit 10:7 absetzen konnten. Es folgte erneut eine schwächere Phase, in der die Idsteiner bis auf 11:10 heran kamen. Die Frauen unter Trainer Arno lang schafften es jedoch dieses Mal die Führung zu behalten und somit mit einem Halbzeitstand von 16:14 in die Pause zu gehen.

Leider verpasste man den Beginn der zweiten Halbzeit, sodass es schon in der 32. Minute 16:16 stand. Aber die Griedeler Frauen ließen sich nicht klein kriegen. Weder von den nun deutlich aggressiveren Gegnern, noch von den beiden 2 Minuten Strafen. Im Gegenteil, selbst in doppelter Unterzahl konnten die Gäste sich keinen Vorsprung heraus arbeiten. Das Spiel wurde nun immer umkämpfter. Zwar lag Griedel trotz weiterer Unterzahl niemals zurück, jedoch konnte man sich selbst in einer Überzahl nicht deutlich absetzen, sodass die Gäste aus Idstein immer wieder den Ausgleichtreffer erzielten. Knapp vier Minuten vor Schluss lag Griedel nur mit einem Tor vor, nachdem Idstein eine letzte Auszeit genommen hatte. Trainer Arno Lang ließ seine Schützlinge jedoch weiter spielen und nahm keine Auszeit, was den Spielfluss daher nicht unterbrach. Dadurch liefen seine Schützlinge noch einmal zur Höchstform auf. Nach einer exzellenten Parade von Pauline Wicke und dem anschließenden 30. Tor durch Julia Krombach gaben die Gäste schließlich beim 30:27 in der 60.Minute auf und ließen somit auch noch das 31:27 (Endstand) durch Line Schmitt zu. Insgesamt war es eine sehr umkämpfte, spannende Partie, der leider nur 43 Zuschauer beiwohnten.

TSV Griedel: Pauline Wicke im Tor, Len Schneider (3), Lena Wawrzinek (1), Julia Krombach (4), Jessica Ohrisch, Jacqueline Schmitt (6), Laura Brück, Katarina Dietz, Sara Lobgesang, Jessica Strasheim (1), Annette Szymanski (4), Lisa Frank (8/5) und Madeléne Dietz (4)

TV Idstein: Petek im Tor, Müller, Beyler, Drews (1), Höhne (6), Reichert (1), Schrodt, Amstutz (6/2), Nessel (1), Ruchti (7/1), Kemmler (5)