Torwart Jan Heller sicherte der Griedeler B-Jugend einen Punkt in Friedberg

Mörlen/Griedel siegt gegen den TV Hüttenberg
25.09.2017
Griedeler A Jugend siegt im Derby gegen die HSG Mörlen
25.09.2017

Torwart Jan Heller sicherte der Griedeler B-Jugend einen Punkt in Friedberg

In einer sehr intensiven Partie in der HH-Bezirksoberliga gegen die JSG Friedberg/Peterweil sicherte sich der TSV Griedel das zweite Unentschieden im zweiten Spiel mit 29:29 (15:17) Toren. Trainer Thomas Ceh fasste das Spiel nach dem Schlusspfiff zusammen: „Den Punkt, den wir letzte Woche verloren haben, holten wir uns gegen Friedberg glücklich aber nicht unverdient wieder zurück“ In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Erst nach dem 14:14 unentschieden konnte sich Friedberg einen Vorsprung erarbeiten. Mit einer 17:15 Führung der Gastgeber ging es in die Halbzeitpause. Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte den Hausherren, die sich auf vier Tore absetzen konnten. Beim Stande von 19:15 schien das Spiel aus dem Ruder zu Laufen. In dieser Phase konnte sich das Team auf den überragenden Torwart Jan Heller verlassen, der Reihenweise freie Bälle der Friedberger zunichtemachte. In der 40. Min. gelang dem starken Henri Vogel, der in der Abwehr ein Riesenspiel machte, der 24:24 Ausgleichstreffer. In der Schlussphase konnte sich das Team auf Romeo Rejab verlassen, der in dieser Phase die Verantwortung übernahm und die Mannschaft mit drei Toren aus dem Rückraum im Spiel gehalten hat. Nach dem Ausgleichstreffer zum 29:29 war die Freude auf Griedeler Seite riesengroß und am 01.10.2017 um 15.30 Uhr steht das Derby gegen die HSG Mörlen in Nieder-Mörlen auf dem Programm. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung und einem starken Torwart Jan Heller konnte man gegen einen Meisterschaftsfavoriten ein verdientes Unentschieden erzielen. Einziger Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Spielmacher Wanja Köhler, der nach einer Sprunggelenkverletzung länger auszufallen droht. Von dieser Stelle: Gute Besserung!

TSV Griedel: Jan Heller im Tor, Ivan Köhler (5), Jonas Müller, Henry Vogel (5), Jean Piere Kandemir (1), Dimitri Brunz (9/2), Robin Dämon (4), Maximilian Keyserlinkgk (2) und Romeo Rejab (3)