TSV Griedel gewinnt gegen den TV Hüttenberg III

Eiric Zaunberger ist der Griedeler Entenkönig 2017
06.09.2017
Mini-Schnuppertag des TSV Griedel
13.09.2017

TSV Griedel gewinnt gegen den TV Hüttenberg III

Spieler Griedel Sascha Siek beim Siebenmeter

Der TSV Griedel siegte im letzten Vorbereitungsspiel auf die Saison 2017-2018 in der HH-Landesliga gegen den TV Hüttenberg III mit 40:21 (21:12) Toren. Trainer Marc Langenbach und Co-Trainer Mario Allendörfer mussten auch in diesem Spiel auf zahlreiche Stammkräfte verzichten. Timm Weiß und Marvin Grieb werden nach ihren Verletzungen in dieser Woche wieder ins Training einsteigen. Artan Nuradini befindet sich nach seinem Kreuzbandriss noch im Aufbautraining und Michel Stolte laboriert noch an einer Knieverletzung. Uwe Bonn, Tobias Marx und Sebastian Dietz sind im Urlaub. Die Mannschaftsverantwortlichen hoffen, dass der eine oder andere Spieler bis zum Saisonstart wieder einsatzfähig ist. Torwart Jens Schindowski gab nach seinem Wechsel zum TSV Griedel sein Debut im Tor. Von Anfang an ließ der TSV Griedel in der Hüttenberger Sporthalle keinen Zweifel über den Sieger des Spiels aufkommen. Nach dem 3:0 führte der TSV Griedel mit 8:4 (10. Min.). Über das 13:7 (21. Min.) setzte sich die Griedeler Mannschaft bis zur Halbzeit auf 21:12 ab. Auch in der zweiten Spielhälfte konnte Hüttenberg III, die in der Bezirksliga A beheimatet ist, kein Paroli bieten. Im Angriff spielte der TSV Griedel seine Konzeptionen und es wurden auch neue Spielzüge getestet. Nach dem 27:14 (41. Min.) baute der TSV Griedel den Vorsprung kontinuierlich aus. In den letzten Minuten gelang nach dem 35:21 sogar noch ein 5-0 Lauf zum 40:21 Endstand.

TSV Griedel: Lars Hilbert (1.-30. Min.) und Jens Schindowski (31.-60. Min) im Tor, Sascha Siek (12/2), Frederic Noll (4), Simon Lingenberg, Nils Siek (7), Lukas Kipp (6), Sandro Krüger (5), Constantin Jantos (6) und Steffen Strasheim