go Fitness-HandballCup 2017

go Fitness-HandballJugendCup
23.06.2017
Griedeler A-Jugend siegte beim go Fitness-HandballCup
29.06.2017

go Fitness-HandballCup 2017

122 Mannschaften nahmen am go Fitness-Handball-JugendCup teil

Die Organisatoren des ,go‘ Fitness-HandballCups des TSV Griedel zogen ein sehr positives Fazit der zwei Turnierwochenenden. Insgesamt an fünf Tagen wurde auf dem Bolzplatz in Griedel bei herrlichem Wetter Handball gespielt. Mit 122 gemeldeten Mannschaften von den Minis bis zu den „Alten Herren“ inklusive des Mixturnieres war der ,go‘ Fitness-HandballCup wieder ein voller Erfolg. Mit über 1500 Handballern hat sich der ,go‘ Fitness-HandballCup zum größten Sportevent in Butzbach entwickelt. Für diese positive Entwicklung steht auf der einen Seite die go Fitness&Saunawelt in Butzbach von Rainer Hofmann und auf der anderen Seite die vielen ehrenamtlichen Helfer des TSV Griedel. Die zahlreichen Zuschauer sahen an beiden Turnierwochenenden spannende und faire Spiele. Die Spiele waren eine Werbung für den Handball und für die traditionellen Rasenturniere. Die  Schiedsrichter und die Organisatoren des ,go‘ Fitness-HandballCups freuten sich ansonsten über einen reibungslosen Ablauf.

Am Freitagabend des zweiten Turnierwochenendes startete der „go Fitness“-Handball-JugendCup mit dem Mix-Turnier, das von dem Jugendvorstand des TSV Griedel organisiert wurde. Das Mix-Turnier, an dem alle Spieler- innen von der E-Jugend bis zu den „Alten Herren“ des TSV Griedel teilnahmen, wurde hervorragend vom Jugendvorstand um Jugendsprecherin Viktoria Weiß, Jugendleiterin Julia Hofmann und Kassiererin Laura Kopf organisiert. Die Freude der „Kleinsten“, die beim Mixturnier mit den Aktiven zusammen in einer Mannschaft spielen, ist immer riesengroß und wird bestimmt im nächsten Jahr wieder eine Fortsetzung finden.

Die Teilnehmer des Mix-Turnieres beim  „go Fitness“-HandballCup, die Alle ein T-Shirt erhalten haben.

Die Verantwortlichen des Kleinfeldhandballturnieres um den „go Fitness“-Handball-JugendCup konnten in diesem Jahr wieder viele Stammgäste, aber auch viele neue Mannschaften begrüßen, die zum ersten Mal den „go Fitness“-Handball-JugendCup, besuchten. Am Samstag spielten die Jugendklassen der A bis C-Jugend um Geldpreise, Pokale, Gutscheine und Handbälle von Team Sports Beppler aus Langöns am Bahnhof, am Sonntag gab es für die E und D-Jugend Medaillen, Urkunden, Gutscheine von Team Sports Beppler aus Langöns am Bahnhof und Süßigkeiten für alle Spieler- (innen).

Am Samstag startete der ,go‘ Fitness-HandballJugendCup mit den Spielen der A bis C-Jugend:

Bei der weiblichen C-Jugend starteten zehn Mannschaften und die HSG Gedern/Nidda holte sich ungeschlagen den Turniersieg.

Weibliche C-Jugend, Gruppe I     

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 HSG Hungen/Lich 4 35 13 22 8 0
2 TV Petterweil 4 30 22 8 5 3
3 HSG Wettertal 4 30 21 9 5 3
4 TSG „Adler“ Dielfen 4 24 24 0 2 6
5 JSG Waldernbach/Weilburg I 4 4 43 -39 0 8

 

Weibliche C-Jugend, Gruppe II

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 HSG Gedern/Nidda 4 37 12 25 8 0
2 JSGwC Griedel/Mörlen 4 26 21 5 4 4
3 JSG Dortelweil/Nieder-Eschb. 4 17 30 -13 4 4
4 HSG Fernwald 4 24 18 6 4 4
5 JSG Waldernbach/Weilburg II 4 9 32 -23 0 8

 

Im Halbfinale siegte die HSG Gedern/Nidda gegen die HSG Wettertal mit 6:3, die HSG Hungen/Lich setzte sich im zweiten Halbfinale mit 7:5 gegen die HSG Fernwald durch. Im Spiel um Platz 3 siegte die HSG Fernwald kampflos, da die HSG Wettertal nicht antrat. In einem sehr spannenden und hochklassigen Endspiel siegte die HSG Gedern/Nidda erst nach Siebenmeter werfen mit 11:9 Toren gegen die HSG Hungen/Lich.

Die Jugendsprecherin des TSV Griedel, Viktoria Weiß (links) überreicht zusammen mit der Kassiererin des Jugendvorstandes, Laura Kopf, den Siegerpokal, den Handball und den Gutschein von Team Sports Beppler an die HSG  Gedern/Nidda.

Die männliche C-Jugend spielte mit fünf Mannschaften in einer Gruppe. Nach spannenden Spielen setzte sich die Bezirksauswahl Odenwald/Spessart vor der JSGmC Griedel/Mörlen durch. Auf den dritten Platz kam die TG Friedberg I.

Männliche C-Jugend

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 Bez.ausw. Odenw./Spessart 4 52 21 31 8 0
2 JSGmC Griedel/Mörlen 4 36 32 4 5 3
3 TG Friedberg I 4 36 43 -7 4 4
4 TG Friedberg II 4 30 48 -18 2 6
5 JSG Wetzlar/Niedergirmes 4 20 30 -10 1 7

Jugendsprecherin Viktoria Weiß und Laura Kopf vom Jugendvorstand überreichen den Siegerpokal, den Handball und den Gutschein von Team Sports Beppler an die Bezirksauswahl Odenwald/Spessart.

Bei der der männlichen A-Jugend mussten die Organisatoren kurzfristig zwei Absagen hinnehmen. Die Griedeler B-Jugend spielte bei der männlichen A-Jugend mit, um eine Konkurrenz zu ermöglichen. Turniersieger wurde die Mannschaft vom TSV Griedel, vor der JSG Wetzlar/Niedergirmes. Auf den 3. Platz kam die männliche B-Jugend des TSV Griedel, die ihr letztes Gruppenspiel gegen die männliche A-Jugend des TSV Griedel gewinnen konnte.

männliche A-Jugend

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 TSV Griedel 4 48 35 13 6 2
2 JSG Wetzlar/Niedergirmes 4 36 36 0 4 4
3 TSV Griedel mJB 4 32 45 -13 2 6

 

Fabio Ewald von der Griedeler A-Jugend nimmt den go Fitness-Handball-Pokal, das Preisgeld und den Gutschein von Teamsports Beppler aus Langgöns  für den Turniersieg aus den Händen von Viktoria Weiß (links) und Laura Kopf entgegen.

Die weibliche B-Jugend spielte in einer 4-er Gruppe. Am Ende konnte sich die HSG Hungen/Lich II überlegen den Turniersieg und das Preisgeld sichern. Auf den Plätzen folgten die HSG Mörlen, wo auch Mädchen des TSV Griedel mitspielen und die HSG Hungen/Lich I. Den vierten Platz belegte die JSG Dortelweil/Nieder-Eschbach

weibliche B-Jugend

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 HSG Hungen/Lich II 3 29 19 10 6 0
2 HSG Mörlen 3 21 19 2 4 2
3 HSG Hungen/Lich I 3 21 18 3 2 4
4 JSG Dortelweil/Nieder-Eschb. 3 13 28 -15 0 6

 

Jugendsprecherin Viktoria Weiß und Laura Kopf vom Jugendvorstand überreichen den Siegerpokal, das Preisgeld in Höhe von 60,00 € und den Gutschein von Team Sports Beppler an die Spielerinnen der HSG Hungen/Lich II.

Am Sonntag ging das Jugendturnier um den „go Fitness“-Handball-JugendCup in seinen zweiten Tag. Auf dem Spielplan standen die Konkurrenzen der E und D-Jugend. Mit 50 Mannschaften in diesem Altersbereich verzeichnete der go Fitness-HandballJugendCup ein Rekordergebnis. Die Platzierten erhielten Medaillen und einen Gutschein von Team Sports Beppler aus Langgöns am Bahnhof. Alle Teilnehmer bekamen Urkunden und Süßigkeiten.

Die weibliche E-Jugend ging mit neun Mannschaften in zwei Gruppen an den Start. Im Halbfinale siegte die TSF Heuchelheim gegen die HSG Hungen/Lich II mit 3:2 und die HSG Hungen/Lich I war mit 4:0 gegen die HSG Fernwald erfolgreich. Das Spiel um Platz 3 entschied die HSG Fernwald nach spannenden Spielverlauf gegen die HSG Hungen/Lich II mit 5:4 und im Finale siegte die HSG Hungen/Lich I gegen die TSF Heuchelheim deutlich mit 4:0 Toren.

Weibliche E-Jugend, Gruppe I

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 HSG Hungen/Lich I 4 31 5 26 8 0
2 TSF Heuchelheim 4 11 6 5 5 3
3 HSG K/P/G/Butzbach 4 12 10 2 5 3
4 JSGwE Griedel/Mörlen 4 5 24 -19 2 6
5 TSV Kleinlinden II 4 4 18 -14 0 8

 

Weibliche E-Jugend, Gruppe II

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 HSG Hungen/Lich II 3 22 14 8 5 1
2 HSG Fernwald 3 15 16 -1 3 3
3 TSV Kleinlinden I 3 13 12 1 3 3
4 HSG Florstadt/Gettenau 3 9 17 -8 1 5

 

Die weibliche E-Jugend der HSG Hungen/Lich bekommt die go Fitness-HandballCup-Goldmedaillen, Urkunden, den Gutschein von Team Sports Beppler aus Langgöns am Bahnhof und die Süßigkeiten von Sina Pachner (rechts) und Jugendsprecherin Viktoria Weiß (links) überreicht.

Bei der männlichen E-Jugend waren 18 Mannschaften gemeldet, nach der kurzfristigen Absage von zwei Mannschaften, gingen 16 Mannschaften an den Start um die go Fitness-HandballCup-Medaillen, Urkunden, Gutscheine von Teamsports Beppler und Süßigkeiten.

Männliche E-Jugend, Gruppe I

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 HSG Dutenh./Münchholzh. I 3 25 5 20 6 0
2 HSG Gedern/Nidda 3 18 15 3 4 2
3 JSG Dortelweil/Nieder-Eschb. 3 12 20 -8 1 5
4 TV Hüttenberg II 3 12 27 -15 1 5

 

Männliche E-Jugend, Gruppe II

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 JSG Wetzlar/Niedergirmes 3 19 7 12 6 0
2 TSV Södel 3 12 8 4 4 2
3 HSG K/P/G/Butzbach I 3 9 9 0 2 4
4 mJSG Linden II 3 3 19 -16 0 6

 

Männliche E-Jugend, Gruppe III

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 TV Hüttenberg I 3 30 6 24 6 0
2 SV Stockhausen 3 24 8 16 4 2
3 HSG Dutenh./Münchholzh. II 3 5 20 -15 2 4
4 TSV Griedel 3 2 27 -25 0 6

 

Männliche E-Jugend, Gruppe IV

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 TV Petterweil 3 32 4 28 6 0
2 mJSG Linden I 3 11 21 -10 3 3
3 HSG K/P/G/Butzbach II 3 10 19 -9 2 4
4 HSG Wettertal 3 10 19 -9 1 5

Aus den vier Gruppen kamen jeweils die Gruppenersten in das Halbfinale. Die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen siegte mit 7:3 Toren gegen die JSG Wetzlar/Niedergirmes und der TV Hüttenberg setzte sich im zweiten Halbfinale gegen den TV Petterweil mit 10:5 Toren durch. Das Spiel um Platz 3 konnte der TV Petterweil mit einem 10:7 Erfolg gegen die JSG Wetzlar/Niedergirmes für sich entscheiden. Im Endspiel spielten der Bundesliganachwuchs von Dutenhofen/Münchholzhausen und Hüttenberg. Am Ende setzte sich die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen mit 6:3 durch.

Die HSG Dutenhofen/Müchholzhausen erhält die go Fitness-HandballCup-Medaillen, Urkunden, den Gutschein von Teamsports Beppler und die Süßigkeiten aus den Händen von Sina Pachner und Jugendsprecherin Viktoria Weiß (links).

Acht Mannschaften waren bei der weiblichen D-Jugend gemeldet. Leider sagte eine Mannschaft kurzfristig ab und so musste in einer 4-er und einer 3-er Gruppe um die go Fitness-HandballCup-Medaillen, Urkunden, die Gutscheine von Teamsports Beppler und Süßigkeiten gespielt werden. Im Halbfinale unterlag die JSGwD Griedel/Mörlen der HSG Hungen/Lich II knapp mit 3:4 Toren und im zweiten Halbfinale setzte sich die TSF Heuchelheim deutlich mit 11:0 gegen die HSG  Fernwald durch. Die JSGwD Griedel/Mörlen sicherte sich im kleinen Finale gegen die HSG Fernwald die Medaillen und im Endspiel siegte die TSF Heuchelheim gegen die HSG Hungen/Lich II mit 7:4 und wurde Turniersieger beim ,go‘ Fitness-HandballCup

 

Weibliche D-Jugend, Gruppe I

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 TSF Heuchelheim 3 21 6 15 6 0
2 HSG Hungen/Lich II 3 14 12 2 4 2
3 TSV Kleinlinden 3 12 17 -5 2 4
4 TSV Södel 3 9 21 -12 0 6

 

Weibliche D-Jugend, Gruppe II

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 JSGwD Griedel/Mörlen 2 14 21 -7 4 0
2 HSG Fernwald 2 6 6 0 2 2
3 HSG Hungen/Lich 2 5 16 -11 0 4

 

Die weibliche D-Jugend der TSF Heuchelheim bekommt die go Fitness-HandballCup-Goldmedaillen, Urkunden, den Gutschein von Teamsports Beppler aus Langgöns am Bahnhof und die Süßigkeiten von Laura Kopf vom Jugendvorstand (rechts) und Jugendsprecherin Viktoria Weiß (links) überreicht.

Die männliche D-Jugend spielte mit 14 Mannschaften in drei hochklassigen Gruppen gegeneinander.

Männliche D-Jugend, Gruppe I

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 Bez.Ausw. Odenw./Spessart 4 33 7 26 8 0
2 JSG Kirchhain/Neustadt 4 22 20 2 5 3
3 HSG Dutenh./Münchholzh. 4 20 22 -2 5 3
4 TSV Griedel I 4 16 31 -15 2 6
5 TV Petterweil 4 15 22 -7 0 8

 

Männliche D-Jugend, Gruppe II

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 HSG Hungen/Lich I 3 24 13 11 6 0
2 TSV Griedel II 3 15 17 -2 4 2
3 TSV Södel 3 15 14 1 2 4
4 SV Stockhausen 3 10 20 -10 0 6

 

Männliche D-Jugend, Gruppe III

Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 HSG Hungen/Lich II 4 43 24 19 8 0
2 HSG Mörlen 4 30 22 8 6 2
3 HSG Wettertal 4 20 24 -4 4 4
4 HSG Fernwald 4 22 28 -6 2 6
5 JSG Wetzlar/Niedergirmes 4 19 36 -17 0 8

Aus den drei Gruppen kamen jeweils der Gruppenerste und der punktbeste Zweite in das Halbfinale. Im Halbfinale siegte die HSG Hungen/Lich I knapp mit 2:1 gegen die HSG Mörlen und die Bezirksauswahl Odenwald/Spessart hatte keine Probleme beim 10:4 Sieg gegen die HSG Hungen/Lich II. Im kleinen Finale kam die HSG Hungen/Lich II zu einem hauchdünnen 2:1 Sieg gegen die HSG Mörlen und belegte den dritten Platz. Das Endspiel bestritten die Bezirksauswahl Odenwald/Spessart und die HSG Hungen/Lich I. Die Auswahlmannschaft hatte bis dahin alle Spiele deutlich gewonnen, aber im Endspiel zeigte die HSG Hungen/Lich I eine große Leistung und feierte einen verdienten 9:7 Erfolg.

Der Turniersieger bei der männlichen D-Jugend, die HSG Hungen/Lich I, bekam von Laura Kopf (rechts) und Jugendsprecherin Viktoria Weiß die go Fitness-HandballCup-Medaillen, Urkunden, den Gutschein von Teamsports Beppler und die Süßigkeiten überreicht.

Der „go Fitness“-HandballCup verlief an den beiden Wochenenden hervorragend. Mit 122 gemeldeten Mannschaften, darunter fast 90 Jugendmannschaften waren die Turnierverantwortlichen sehr zufrieden.  Die Turnierleitung dankt den Schiedsrichtern und Allen die für die Spielorganisation verantwortlich waren, besonders dem  Jugendvorstand des TSV Griedel, der  ein wichtiger Bestandteil des ,go‘ Fitness-HandballCup geworden ist. Die „nächste Generation“ übernimmt immer mehr Aufgaben in Eigenverantwortung. Das ist die Grundlage, dass auch in den nächsten Jahren ein so großes Handballfest, wie der ,go‘ Fitness-HandballCup, in Griedel stattfinden kann. Ein besonderer Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Engagement könnte ein „go Fitness“-HandballCup nicht stattfinden. Die Verantwortlichen des TSV Griedel danken den Anwohnern für ihr Verständnis, damit der go Fitness-HandballCup stattfinden kann. Zum Schluss dankt der TSV Griedel allen Sponsoren, besonders Rainer Hofmann von der go Fitness&Saunawelt, der seit elf Jahren der Namensgeber des ,go‘ Fitness-HandballCup ist.