TSV Griedel fährt zum Spitzenspiel nach Holzheim

Griedel/Oppershofen siegt in Heuchelheim
22.03.2017
Griedeler A-Jugend wird im ersten BOL-Jahr Bezirksmeister
24.03.2017

TSV Griedel fährt zum Spitzenspiel nach Holzheim

Am 23. Spieltag der HH-Bezirksoberliga kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer aus Griedel (34:8 Punkte) und dem Tabellendritten aus Pohlheim (32:12 Punkte). Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der Holzheimer Sporthalle. Nach Pluspunkten steht der TSV Griedel zwei Punkte besser da und die HSG Pohlheim II wird alles daransetzen mit einem Sieg gleichzuziehen.

Die HSG Pohlheim II, der Aufsteiger von 2015, blickt bisher auf eine starke Saison. Das Trainerteam, Wilfried Schneider und Jan Wüst, zeigt, dass durch kontinuierliche Arbeit eine positive Entwicklung eingeleitet werden kann. Die junge Pohlheimer Mannschaft hat sich seit dem Aufstieg zu einer Spitzenmannschaft in der Bezirksoberliga entwickelt. Auf diesem Weg ist natürlich Rückraumspieler Christian Schäfer (82 Tore), der nach vielen Jahren als Leistungsträger der 1. Mannschaft der HSG Pohlheim in der Oberliga, jetzt kürzer treten will, ein wichtiger Faktor. Christian Schäfer führt die Mannschaft in der Abwehr und im Angriff und ist der verlängerte Arm des Trainerteams auf dem Spielfeld. In der Rückrunde holte die Pohlheimer Mannschaft bisher 12:6 Punkte und musste in den letzten drei Spielen zwei Niederlagen hinnehmen. Was natürlich auch daran lag, dass Christian Schäfer in der 1. Mannschaft aushelfen musste. Der wurfgewaltige Johannes Träger (71 Tore), der durch die U21 Regelung auch in der Oberliga zum Einsatz kommt, ist im Rückraum genauso zu beachten wie Johannes Happel (73 Tore), Tobias Erb (32 Tore) und Lucas Kammer (30 Tore). Lukas Happel (51 Tore) am Kreis und Akin Sahin (62 Tore) auf Linksaußen sind weitere Aktivposten der HSG Pohlheim. Im Tor steht mit Aristotelis Moutopoulus, dem aktuellen U21 Nationaltorwart von Griechenland, ein starker Rückhalt. In den letzten zwei Spielen konnte der A-Jugendliche Johannes Kreß mit 16 Toren auf sich aufmerksam machen.

Der TSV Griedel möchte sich natürlich für die Niederlage im Hinspiel in der Butzbacher Sporthalle revanchieren und die Tabellenspitze verteidigen. Trainer Wilfried Siegmund konnte unter der Woche, bis auf wenige Ausnahmen, mit seinem Kader trainieren. Simon Lingenberg, der in der letzten Woche wegen Krankheit nicht zur Verfügung stand, wird wieder in die Mannschaft zurückkehren. In der Rückrunde hat sich der TSV Griedel in der Abwehr deutlich gesteigert, das wird auch in Pohlheim ein wichtiger Grundstein sein, um das Spiel erfolgreich gestalten zu können. Im Angriff sollte der TSV Griedel wieder die Effizienz steigern und die sich bietenden Chancen konsequenter nutzen. Die Griedeler Mannschaft will mit der Unterstützung der Fans zwei Punkte holen, um damit die Tabellenspitze zu verteidigen.

HSG Pohlheim II: Aristotelis Moutopoulos und Christoffer Müller im Tor, Christian Schäfer, Lucas Kammer, Johannes Happel, Lukas Happel, Jonas Wiedemann, Ole Schmandt, Dominik Sames, Johannes Träger, Pascal Schüler, Tobias Erb, Jan Anhäuser, Akin Sahin, Nils Trotz, Tobias Schöbe, Tobias Koppermann und Jan Ohly

TSV Griedel: Marco Pajung und Mario Tutic im Tor, Florian Wagner, Timm Weiß, Tobias Marx, Björn Scheurich, Sascha Siek, Marvin Grieb, Frederic Noll, Simon Lingenberg, Nils Siek, Lukas Kipp, Sebastian Dietz, Sandro Krüger und Constantin Jantos