TSV Griedel II siegt in Biskirchen gegen den SV Stockhausen

TSV Griedel siegt gegen die HSG Grünberg/Mücke
05.02.2017
Griedeler E-Jugend siegt im Derby gegen die HSG Münzenberg/Gambach
07.02.2017

TSV Griedel II siegt in Biskirchen gegen den SV Stockhausen

In der HH-Bezirksliga B konnte der TSV Griedel den vierten Sieg nach der Winterpause feiern. Die Männer II des TSV Griedel gewannen das Auswärtsspiel gegen den SV Stockhausen mit 25:20 (17:9) Toren. Der Grundstein für den Erfolg wurde in der ersten Halbzeit mit einer bärenstarken Leistung in der Abwehr und im Angriff gelegt. Die Ausfallliste vor dem Spiel war lang. Mit Philipp Hlawiczka, Sebastian Eichler und Jonas Hafer fehlte ein kompletter Rückraum, zudem konnten David Müller, Florian Grassl und Christoph Steiner nicht mitwirken. Aus der A-Jugend kamen Moritz Tacke, Fabio Ewald und Oscar Krzeczek in den Kader und spielten hervorragend mit. Die Voraussetzungen waren also nicht günstig, wenn man bedenkt dass die Griedeler Mannschaft das Hinspiel in Butzbach, mit kompletter Besetzung, mit 18:30 Toren verloren hatte. Der Sieg zeigt aber auch, wie sich die junge Griedeler Mannschaft unter der Führung von Trainer Georg Grassl, in den letzten Monaten entwickelt hat. Mit einem Durchschnittsalter von knapp 20 Jahren hielt die Mannschaft auch in der zweiten Halbzeit dem Druck des SV Stockhausen stand und holte sich einen verdienten Auswärtssieg. Nach ausgeglichenem Beginn (2:2) konnte sich der TSV Griedel, angeführt von Steffen Strasheim und Nils Grotegut, auf 6:2 absetzen. Bis zum 9:5 blieb der Vorsprung bei vier Toren. Immer wieder setzte Jonas Krüger seinen Kreisläufer in Szene und Andreas Müller-Starke netzte sicher ein. Im weiteren Spielverlauf baute der TSV Griedel seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Linksaußen Tim Strasheim traf zum 12:6 und beim 15:7 durch Nils Grotegut führte der TSV Griedel mit acht Toren. Mit einem wunderschönen Tor von Rechtsaußen markierte Julian Mandler das 17:8. Den Schlusspunkt zum 17:9 Halbzeitstand gelang Stockhausen. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnte der TSV Griedel den Vorsprung (19:11) halten. Erst nach dem 22:16 kam der SV Stockhausen besser ins Spiel und verkürzte auf 22:18. Stockhausen sah nun wieder eine Chance, dem Spiel eine Wendung zu geben. In dieser Phase war das einzige Griedeler Manko die vielen vergebenen Siebenmeter. In der Abwehr kämpfte der TSV Griedel, um die unermüdlichen Nils Grotegut und Steffen Strasheim im Mittelblock, aufopferungsvoll. Nach dem 24:19 (51. Min.) nahm Trainer Georg Grassl einen Torwarttausch vor. Tilman Schomaker war bis dahin ein Garant für die Griedeler Führung, aber die Entscheidung, war nach Tilmans Aussage nach dem Spiel, goldrichtig. Lars Hilbert vernagelte sein Tor und hielt seinen Angreifern, die jetzt etliche Chancen liegen ließen, den Rücken frei. Nur mit einem Siebenmeter zum 24:20 konnte der SV Stockhausen Lars Hilbert im Tor bezwingen. Den Schlusspunkt im Spiel setzte Linkshänder Fabio Ewald mit seinem Treffer zum 25:20 Endstand. Nach dem Spiel war Trainer Georg Grassl begeistert von der Leistung seiner Jungs: „Das Team hat sich für eine absolut starke Abwehrleistung mit einem Sieg belohnt. Der Torwartwechsel kam zum richtigen Zeitpunkt, beide Torhüter zeigte eine absolute Spitzenleistung. Zum Abschluss seiner Ausführungen lobte Grassl die geschlossene Mannschaftsleistung und dass sich die Spieler der männlichen A-Jugend hervorragend in das Team eingefügt haben“. Mit zuletzt 8:0 Punkten hat der TSV Griedel seinen Punktestand auf 22:12 ausgebaut und belegt damit den 5. Tabellenplatz. Am nächsten Samstag um 20.00 Uhr trifft der TSV Griedel II in der Butzbacher Sporthalle auf die HSG Herborn/Seelbach.

TSV Griedel: Tilman Schomaker und Lars Hilbert im Tor, Andreas Müller-Starke (4), Julian Mandler (1), Tim Strasheim (4), Steffen Strasheim (5/1), Nils Grotegut (5), Jonas Krüger (4/2), Moritz Tacke, Fabio Ewald (1) und Oscar Krzeczek (1)

SV Stockhausen: Marco Boelke im Tor, David German (2), Marc Leipert, Moritz Jung (4), Lukas Kruczek (2), Fabian Broll (4), Samer Mabroukeh, Thilo Schweitzer, Robin Hakel (3/2), Marvin Ehrig (1), Thorsten Adam (2) und Marcel Herrmann (4)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Michael Kümpel und Tobias Weiser (HSG Hungen/Lich); Zeitstrafen: 12:6 Min.; SV Stockhausen: David German/zwei, Moritz Jung/zwei, Lukas Kruczek, Marcel Herrmann; TSV Griedel: Andreas Müller-Starke/zwei, Steffen Strasheim rote Karte: keine; Siebenmeter: 3/2 – 7/3; Zuschauer: 80