TSV Griedel II siegt gegen den TV Aßlar

Opti-Wohnwelt unterstützt den TSV Griedel bei der Integrationsarbeit
24.01.2017
TSV Griedel ist zu Gast beim TUS Vollnkirchen
27.01.2017

TSV Griedel II siegt gegen den TV Aßlar

In der HH-Bezirksliga B konnte der TSV Griedel den zweiten Sieg nach der Winterpause feiern. Die Männer II des TSV Griedel gewannen gegen den TV Aßlar mit 32:20 (17:13) Toren. Das Trainerteam Georg Grassl und Sebastian Schmandt musste auf Christoph Steiner und Jonas Hafer verzichten, dafür kamen Tobias Marx und Lukas Kipp aus der ersten Mannschaft zum Einsatz. In den ersten Minuten des Spiels begann der TSV Griedel sehr nervös, es unterliefen viele technische Fehler und Fehlpässe. Das Resultat war, dass der TV Aßlar mit 3:1 in Führung ging. Danach fand der TSV Griedel besser ins Spiel und konnte ausgleichen. Bis zum 6:6 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Einige Wechsel führten zu mehr Ruhe und Stabilität im Griedeler Spiel. Die Mannschaft konnte beim 9:6 zum ersten Mal mit drei Toren in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf konnte sich der TSV Griedel über den 11:7 Zwischenstand bis zum 17:13 Halbzeitstand einen Vorsprung erarbeiten. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnte der TV Aßlar noch einmal auf 18:15 verkürzen. Mit einem 4-1 Lauf zum 22:16 bog der TSV Griedel auf die Siegesstraße ein. Die Mannschaft baute nun den Vorsprung kontinuierlich aus. Beim 27:17 führte der TSV Griedel mit zehn Toren. Am Ende stand ein 32:20 Erfolg auf der Anzeigetafel. Mit dem zweiten Sieg im neuen Jahr konnte sich die Mannschaft weiter stabilisieren und die Trainer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Der TSV Griedel belegt nun mit 18:12 Punkten den 5. Tabellenplatz. Am Samstag, den 28.01.2017 um 17.00 Uhr, treffen die Männer II des TSV Griedel in der Butzbacher Sporthalle auf den VfB Driedorf.

TSV Griedel: Tilman Schomaker und Lars Hilbert im Tor, Tobias Marx (5), Philipp Hlawiczka (6/2), Sebastian Eichler (7), Andreas Müller-Starke (1), David Müller, Julian Mandler (1), Tim Strasheim (1), Lukas Kipp (9/3), Steffen Strasheim (2), Nils Grotegut, Florian Grassl und Jonas Krüger

TV Aßlar: Jan Große-Grollmann und Steven Vogt im Tor, Manuel Sack, Luca Fischer, Sven Becker (1), Patrick Berkes (8/2), Dominic Wall (1), Jan Förster (1), Carsten Theiß (1), Chris Messerschmidt, Domingo James (1), Yannik Schäfer (4), Tobias Theiß (1) und David Schäfer (2)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Gadek und Planer; Zeitstrafen: keine:4 Min.; TV Aßlar: Jan Förster, Yannik Schäfer; rote Karte: keine; Siebenmeter: 6/5 – 3/2; Zuschauer: 50