Landesliga: Griedeler Frauen starten mit Heimsieg in die Saison

Frauen II des TSV Griedel fahren die ersten Punkte ein
26.09.2016
Griedeler A-Jugend startet mit Sieg bei der JSG Linden in die Bezirksoberliga
28.09.2016

Landesliga: Griedeler Frauen starten mit Heimsieg in die Saison

hintere Reihe von links: Anna-Lena Eichler, Amelie Polleichtner, Theresa Wicke, Jessica Ohrisch, Elena Schneider, Laura Brück und Nils Grotegut (Lauftrainer); vordere Reihe von links: Jessica Strasheim, Vanessa Wolf, Pauline Wicke, Gianna Fröhlich, Lena Wawrzinek und Gianna Görlach; es fehlen: Mona Krausgrill, Katarina Dietz, Madeléne Dietz, Julia Krombach, Sara Lobgesang, Arno Lang (Trainer), Jasmin Scheffer (Torwarttrainerin), Finja Christiansen (Mannschaftsverantwortliche), Katja Weißenfels (Betreuerin) und Vanessa Stoklasa (Physiotherapeutin).

Mit einem am Ende sicheren 28:20 (12:8) Heimsieg gegen die FSG Vortaunus sind die Frauen des TSV Griedel in die neue Landesligasaison gestartet. Dies konnte nach der holprigen Vorbereitung mit dem Trainerwechsel zurück zu Arno Lang kurz vor Saisonstart nicht unbedingt erwartet werden. Für die Standortbestimmung war der Aufsteiger FSG Vortaunus wohl der richtige Gegner. Die Frauen der Spielgemeinschaft aus dem Taunus steckten nicht auf, sondern kamen zweimal zurück. So mussten die TSV-Frauen hart um diesen Sieg kämpfen. Über 3:0 nach 2 ½ Minuten legte der TSV Griedel eine 6:2-Führung in der 12. Minute hin (Tore von Elena Schneider 4/1, Madeléne Dietz und Jessica Strasheim). Ein vergebener Siebenmeter, der zu einem Gegenstoßtor führte, leitete eine Aufholjagd ein, die innerhalb von vier Minuten zum Ausgleich führte. Gianna Görlach und zweimal Madeléne Dietz brachten den TSV Griedel mit 9:6 wieder in Führung, die durch Julia Krombach (2) und Elena Schneider zum 12:8-Halbzeitstand ausgebaut wurde.

Die SG brauchte die ersten sieben Minuten der zweiten Halbzeit, um zum 12:12 auszugleichen. Darauf nahm Trainer Lang eine Auszeit. Wie in alten Zeiten fand er die richtigen Worte, denn seine Frauen setzten sich danach bis zur 45. Minute auf 18:13 ab (je zwei Tore von Madeléne Dietz, Julia Krombach und Gianna Görlach). Diese Führung gaben sie nun nicht mehr ab. Nach dem 20:16 (Gianna Görlach, Madeléne Dietz) folgte ein 5:0-Lauf. Danach war das Spiel entschieden und endete mit 28:20.

Das Spiel war ein guter Einstand, auf den sich aufbauen lässt. Am kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel bei der HSG Anspach/Usingen auf dem Plan. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Halle der Adolf-Reichwein-Gesamtschule in Neu-Anspach.

TSV Griedel: Gianna Fröhlich und Pauline Wicke im Tor, Laura Brück (1), Madeléne Dietz (7), Gianna Görlach (5), Mona Krausgrill, Julia Krombach (5), Sara Lobgesang, Amelie Polleichtner (1), Elena Schneider (6), Jessica Strasheim (1), Lena Wawrzinek (1) und Vanessa Wolf (1).