TSV Griedel empfängt zum Spitzenspiel die MSG Florstadt/Gettenau

Männliche D-Jugend an der Tabellenspitze
24.11.2015
TSV Griedel behauptet im Spitzenspiel die Tabellenführung
29.11.2015

TSV Griedel empfängt zum Spitzenspiel die MSG Florstadt/Gettenau

Am 11. Spieltag der HH-Bezirksoberliga trifft in der Butzbacher Sporthalle der Tabellenerste (14:4 Punkte) auf den Tabellenzweiten (14:6 Punkte). Anpfiff ist am Samstagabend um 19.30 Uhr. Trotz der überraschenden Niederlage am letzten Wochenende bei der HSG Gedern/Nidda konnte der TSV Griedel die Tabellenspitze behaupten. Mit der MSG Florstadt/Gettenau ist eine sehr starke Mannschaft zu Gast in der Butzbacher Sporthalle. Nach der letzten Saison haben sich die SU Nieder-Florstadt aus der Bezirksoberliga und der TV Gettenau aus der Bezirksliga A zu einer Männerspielgemeinschaft zusammen gefunden. Durch den Zusammenschluss verfügt der neue Trainer Zoran Milijkovic über einen großen Kader. Zoran Miljkovic ist in der heimischen Handballszene kein Unbekannter. Als ehemaliger Torwart der Jugoslawischen Nationalmannschaft sammelte er schon viele Erfahrungen als Trainer und Spielertrainer. Über die österreichische Bundesliga kam er als Trainer zur TG Melsungen, bevor er viele Jahre als Co- und Torwarttrainer unter Dr. Jürgen Gerlach bei den Frauen des TV Lützellinden aktiv war. Dort half er mit, unter anderem drei deutsche Meistertitel und Pokalsiege zu gewinnen. Danach war er drei Jahre lang Trainer in der 2. Bundesliga bei den Frauen des VfB Gießen, bevor es ihn wieder nach Lützellinden zog. Zuletzt war er für zwei Spielzeiten Co- und Torwart Trainer bei den Frauen der  HSG Gedern/Nidda in der 3. Liga. Die Bezirksoberliga der Männer ist ihm auch nicht fremd. In der Spielzeit 2011/2012 war er beim mittlerweile abgestiegenen TSV Kirchhain tätig. Bei der MSG Florstadt/Gettenau ist man davon überzeugt, mit seiner Verpflichtung den hervorragenden Entwicklungsmöglichkeiten der neu gegründeten Spielgemeinschaft gerecht zu werden. Nach Aussage der Verantwortlichen soll seine große Fachkompetenz insbesondere dabei helfen, junge, talentierte Spieler an den Aktiven Bereich heranzuführen. Den etablierten Spielern soll er helfen, sich weiter zu entwickeln. Neben den Spielern aus Gettenau wechselte auch Niklas Musch (32 Tore) von der HSG Hanau zur neuen Spielgemeinschaft. Trainer Zoran Miljkovic kann auf eine Mannschaft mit jungen und erfahrenen Spielern zurückgreifen, die zahlreiche Leistungsträger in ihren Reihen hat. Spielmacher Kim Lehr (27 Tore) setzt seine Rückraumspieler, wie Steffen Greife (52 Tore), Linkshänder Daniel Ginter (27 Tore) und Dennis Glaub (22 Tore) immer wieder gekonnt in Szene. Mit René Stübing (51 Tore) spielt einer der stärksten Linksaußen der Bezirksoberliga bei der Spielgemeinschaft. Für den TSV Griedel kann es, nach der Niederlage bei der HSG Gedern/Nidda, nur um Wiedergutmachung gehen. Dieses Vorhaben wird nur gelingen, wenn das Team wieder in der Abwehr, wie auch im Angriff, als Mannschaft funktioniert. Nur mit Einzelaktionen und ohne Zusammenarbeit in der Abwehr, kann man in der Bezirksoberliga nicht erfolgreich sein. Bis auf Torjäger Felix Großmann hat Trainer Dragoslav Dajovic seinen kompletten Kader zur Verfügung. Unter der Woche war ein Schwerpunkt in den Trainingseinheiten die Abwehrarbeit und die Rückwärtsbewegung. Im Angriff will die Mannschaft ihre Stärken wieder besser ausspielen, um im Spitzenspiel, mit der Unterstützung der Fans, die Punkte in Griedel zu behalten. Zum Spitzenspiel lädt der Hauptsponsor, die Zurich Bezirksdirektion von Kaiser und Rausch aus Friedberg, alle weiblichen Zuschauer zu einem Glas Sekt ein. Weitere Heimspiele am Samstag: Um 15.30 Uhr treffen die Männer III auf die TSG Reiskirchen und um 17.30 Uhr empfangen die Frauen II des TSV Griedel in der Bezirksliga A die HSG Marburg/Cappel. Die Heimspiele am Sonntag: Um 10.30 Uhr hat die männliche E-Jugend die Alterskameraden der JSGmE Florstadt/Gettenau zu Gast, die männliche B-Jugend von Trainer Sascha Präger empfängt um 13.30 Uhr die MJSG Linden. Die Frauen I des TSV Griedel spielen um 17.00 Uhr in der HH-Landesliga gegen die HSG Anspach/Usingen.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Timm Weiß, Björn Scheurich, Artan Nuradini, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Lukas Kipp, Jonas Hafer, Sebastian Dietz, Sandro Krüger, Constantin Jantos und Benjamin Gilbert

MSG Florstadt/Gettenau: Chris Modler, Max Lux und Thorsten Hoppen im Tor, Kim Lehr, Manuel Wolf, Dennis Glaub, Steffen Greife, Hendrik zur Heiden, Steffen Baumgartl, Daniel Ginter, Henning Starck, Daniel Kuntze, René Stübing, Niklas Musch, Niklas Wagner, Christian Backes, Tobias Knoke, Christoph Müller, Christian Frank und Dennis Krämer.