TSV Griedel veranstaltet „Sport ohne Grenzen“

WJD gegen die JSGwD Klein-Lützellinden 12:21 unterlegen
17.11.2015
TSV Griedel spielt bei der HSG Gedern/Nidda
20.11.2015

TSV Griedel veranstaltet „Sport ohne Grenzen“

Der TSV Griedel lädt die Flüchtlinge, die zu uns gekommen sind, in die Butzbacher Sporthalle ein. Nach Aussage vom 1. Vorsitzenden des TSV Griedel, Rainer Hachenburger, möchte der TSV Griedel durch Sport den Flüchtlingen beim Einleben helfen. Gemeinsam Sport zu treiben hilft Ängste abzubauen und ist ein wichtiger Schritt hin zu einer erfolgreichen Integration von Flüchtlingen. Der TSV Griedel wird in den nächsten Monaten kontinuierliche Angebote machen, damit nachhaltige Erfolge bei der Integration erzielt werden können, schloss Rainer Hachenburger seine Ausführungen. Am Samstag, den 21.11.2015 von 13.00-16.00 Uhr findet in der Butzbacher Sporthalle die Aktion „Sport ohne Grenzen“ statt. Dieses ist der Auftakt einer Reihe von Terminen, bei denen die Butzbacher gemeinsam mit Flüchtlingen Handball spielen können, um sich besser kennen zu lernen und zusammen Spaß zu haben. Die Handballabteilung des TSV Griedel leistet damit Ihren Beitrag zur Willkommenskultur in Butzbach und hofft, damit so viele Menschen, wie möglich, anzusprechen: Einheimische genauso wie Flüchtlinge. Um die sprachlichen Barrieren zu überbrücken, stellen sich Diana Zehhuroglu und Ziad Rejab vom TSV Griedel als Dolmetscher zur Verfügung. Der TSV Griedel bittet seine Mitglieder gebrauchte Sportkleidung und Hallenschuhe für die Teilnehmer-innen zur Verfügung zu stellen. Bitte beim 1. Vorsitzenden, Rainer Hachenburger Telefon: 06033-68318 – e-mail: r.hachenburger@t-online.de, melden.